Meine Filiale

Das Ende der kulturellen Doppelrepräsentation

Die Auswärtige Kulturpolitik der Bundesrepublik Deutschland und der DDR am Beispiel ihrer Kulturinstitute 1989/90

Studien zur Kulturpolitik. Cultural Policy Band 12

Jörg Schumacher

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
45,10
45,10
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Welche Rolle spielte Kulturpolitik im Kalten Krieg? Die kulturpolitisch-historische Arbeit von Joerg Schumacher bietet einen systematischen Einblick in die Konkurrenz der beiden deutschen Staaten auf dem Feld der Auswärtigen Kulturpolitik bis 1989/90 und zeigt Zusammenhänge sowie Abhängigkeiten der jeweiligen Akteure in Ost und West. Die Geschichte der Auswärtigen Kulturpolitik der beiden deutschen Konkurrenten in Nord- und Westeuropa, Osteuropa sowie im Nahen Osten wird analysiert und auf der Grundlage bisher unerschlossenen Archivmaterials sowie Zeitzeugengesprächen in Fallbeispielen vom kulturellen Erbe bis zur praktischen Organisation Auswärtiger Kulturpolitik illustriert. Die Arbeit wirft damit erstmals ein Licht auf die noch kaum vernarbten Wechselfälle deutsch-deutscher Kulturpolitikgeschichte.

Joerg Schumacher, geboren 1976 in Frankfurt am Main, studierte von 1995 bis 2001 Politikwissenschaften und Geschichte in Köln und Belfast und wurde 2010 am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim zum Dr. phil. promoviert. Von 2001 bis 2005 war er freier Mitarbeiter beim Westdeutschen Rundfunk, seit 2005 ist er für das Goethe-Institut mit Stationen in München, London und Ramallah tätig.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 254
Erscheinungsdatum 13.12.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-60302-4
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Maße (L/B/H) 21,7/15,6/2 cm
Gewicht 440 g

Weitere Bände von Studien zur Kulturpolitik. Cultural Policy

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Inhalt: Auswärtige Kulturpolitik in Theorien der Außenpolitik – Kultur und Politik in Ost und West – Die Auswärtige Kulturpolitik der beiden deutschen Staaten bis 1990: Strukturen, Ziele und Akteure – Kulturelle Doppelrepräsentation von BRD und DDR in Nord- und Westeuropa, Mittel- und Osteuropa und im Nahen Osten.