Wittgensteins Neffe

Eine Freundschaft

Bibliothek Suhrkamp 788

(1)

In seiner neusten Arbeit führt Bernhard die Form der Autobiographie weiter in die Jahre 1967 bis 1979. Bei einem Sanatoriumsaufenthalt vertiefte sich seine Freundschaft zu Paul Wittgenstein, die kurz zuvor in einer leidenschaftlichen Diskussion über Musik begonnen hatte. Paul Wittgenstein (1907 in Traunkirchen/Österreich geboren) maturierte am Theresianeum in Wien und studierte danach Mathematik. Seit seinem 35. Lebensjahr brach seine Nervenkrankheit immer wieder durch. Ursprünglich reich durch die Reichtümer einer der reichsten Familien Österreichs, verschenkte er sein Vermögen unbekümmert an Freunde und Arme, bis er selbst in Armut dahinvegetierte. In seinen letzten Lebensjahren vereinsamte er immer mehr, nur noch mit seinem Freunde Thomas Bernhard verbunden. ein Meister des Außenseitertums wie sein Onkel Meister der Philosophie?

Portrait
Thomas Bernhard, 1931 in Heerlen (Niederlande) geboren, starb im Februar 1989 in Gmunden (Oberösterreich). Er zählt zu den bedeutendsten österreichischen Schriftstellern und wurde unter anderem 1970 mit dem Georg-Büchner-Preis und 1972 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Der Suhrkamp Verlag publiziert eine Werkausgabe in 22 Bänden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 163
Erscheinungsdatum 05.12.1982
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-01788-3
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,5/12,1/2,5 cm
Gewicht 220 g
Auflage 11. Erstausgabe
Buch (gebundene Ausgabe)
12,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Wittgensteins Neffe

Wittgensteins Neffe

von Thomas Bernhard
Buch (gebundene Ausgabe)
12,80
+
=
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

von Bastian Sick
(52)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
+
=

für

22,75

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Bibliothek Suhrkamp mehr

  • Band 744

    2954520
    Meine Freunde
    von Emmanuel Bove
    Buch
    18,00
  • Band 747

    2798585
    Krisis
    von Hermann Hesse
    Buch
    10,80
  • Band 785

    44614975
    Skizze eines Verunglückten
    von Uwe Johnson
    Buch
    9,95
  • Band 788

    3051794
    Wittgensteins Neffe
    von Thomas Bernhard
    Buch
    12,80
    Sie befinden sich hier
  • Band 801

    3032785
    Die Reise nach Armenien
    von Ossip Mandelstam
    Buch
    16,00
  • Band 815

    3069967
    Gedichte
    von Gertrud Kolmar
    Buch
    13,80
  • Band 822

    81480950
    Der Kramladen des Glücks
    von Franz Hessel
    Buch
    14,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

biographisch
von Patrick Nagl aus Wien am 14.01.2014
Bewertet: Taschenbuch

Nichts anderes als biographische Aufzeichnungen ist die Erzählung über Paul Wittgenstein, den Neffen des berühmten Ludwig Wittgenstein, den Bernhard bei einem Sanatoriumsaufenthalt kennenlernen durfte. Bernhard führt mit diesem Buch seine Autobiographie hinaus aus den Jugendjahren in die späten Sechziger und Siebziger. Das Werk erschien erstmals 1982. Die Auseinandersetzung mit... Nichts anderes als biographische Aufzeichnungen ist die Erzählung über Paul Wittgenstein, den Neffen des berühmten Ludwig Wittgenstein, den Bernhard bei einem Sanatoriumsaufenthalt kennenlernen durfte. Bernhard führt mit diesem Buch seine Autobiographie hinaus aus den Jugendjahren in die späten Sechziger und Siebziger. Das Werk erschien erstmals 1982. Die Auseinandersetzung mit seinem zum Freund gewordenen nervenkranken Mitpatienten lieferte guten Stoff für Bernhardsche Aufzeichnungen.