Warenkorb
 

Die schöne Frau Seidenman

Roman

(2)
Dieser Roman handelt von der Rettung der Irma Seidenman, einer blauäugigen, schlanken und schönen Polin, und einer Vielfalt von Gestalten und Geschichten, die der Autor in einer großartigen Komposition um sie herum gruppiert. Ein Roman wie ein unvergleichliches Gemälde, voller Poesie und leisen Humors, scharf beobachtet und unsentimental.
Rezension
"Szczypiorski belegt, daß der Roman keineswegs tot ist, daß menschliche Schicksale im doppelten Sog der Geschichte und der Zeit noch immer auf höchstem Niveau in der Romanform darstellbar sind."(Neue Zürcher Zeitung)
Portrait
Andrzej Szczypiorski, geboren 1928 in Warschau, dort im Jahre 2000 gestorben, nach der Teilnahme am Aufstand dieser Stadt 1944 im KZ, 1981 interniert, Mitglied des Vorstandes des polnischen PEN-Clubs. Mit seinem "Meisterwerk" (Buch aktuell) 'Die schöne Frau Seidenman' und dem Roman 'Eine Messe für die Stadt Arras', den Marcel Reich-Ranicki "Szczypiorskis Hauptwerk" nennt, belegt er, "daß der Roman keineswegs tot ist, daß menschliche Schicksale im doppelten Sog der Geschichte und der Zeit noch immer, und zwar auf höchstem Niveau, in der Romanform darstellbar sind" (Neue Zürcher Zeitung).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 278
Erscheinungsdatum 22.01.1991
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21945-6
Verlag Diogenes Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,4/1,9 cm
Gewicht 250 g
Originaltitel Poczatek
Auflage 19
Übersetzer Michail Schwanetzkij, Klaus Staemmler
Verkaufsrang 75.970
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Kleine Wunder“

, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Es ist schwierig zu entscheiden, welches Buch von Andrzej Szczypiorski das beste ist. In „Die schöne Frau Seidenman“ tritt wohl aber seine Begabung und sein Können am deutlichsten hervor. Wahrhaftige Figuren, aufrichtige Gefühle und bewegende Geschichten machen dieses Werk unvergesslich. Alle Bücher von Andrzej Szczypiorski – und dieses insbesondere – sind kleine Wunder der Literatur.
Es ist schwierig zu entscheiden, welches Buch von Andrzej Szczypiorski das beste ist. In „Die schöne Frau Seidenman“ tritt wohl aber seine Begabung und sein Können am deutlichsten hervor. Wahrhaftige Figuren, aufrichtige Gefühle und bewegende Geschichten machen dieses Werk unvergesslich. Alle Bücher von Andrzej Szczypiorski – und dieses insbesondere – sind kleine Wunder der Literatur.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Überleben
von Polar aus Aachen am 03.07.2007

Über den Holocaust zu erzählen, den Schrecken leise und verwerflich an die Wand zu werfen, so daß er trotz aller Poesie Klage erhebt und ganz nah bei den Menschen bleibt, schaffen nur wenige Autoren. Andrzej Szczypiorski war ein politischer Autor, er verstand es, Geschichten wie jene der schönen Frau... Über den Holocaust zu erzählen, den Schrecken leise und verwerflich an die Wand zu werfen, so daß er trotz aller Poesie Klage erhebt und ganz nah bei den Menschen bleibt, schaffen nur wenige Autoren. Andrzej Szczypiorski war ein politischer Autor, er verstand es, Geschichten wie jene der schönen Frau Seidenmann zu erzählen, Momente zu schildern, in denen ein Leser sich fragt, wie hättest du gehandelt, wärst du Opfer gewesen, Täter? Hättest du beiseitegeschaut? Gute Bücher konfrontrieren uns mit diesen Fragen, erlassen uns die Antworten nicht, sie erziehen uns dazu, bei Verbrechen, die wir allzu gerne in die Geschichtsbücher verbannen würden, nicht wegzusehen. Vor allem wenn sie mit einer solchen Liebe für die Menschen wie in diesem Buch erzählt werden.