Asphaltsommer

Roman

(2)

Eine Roadnovel der besonderen ArtAngenervt von ihrer Mutter, vom Sozialdienst, den sie wegen eines Diebstahls in einem Altenheim ableisten muss, und enttäuscht, dass ihr Freund mit einer anderen nach Südfrankreich in den Urlaub gefahren ist, springt Viebke in einen Campingbus auf dem Parkplatz des Altenheims - ganz spontan, ohne nachzudenken. Aber das ist sowieso nicht ihre Spezialdisziplin. Vor Erschöpfung und Kummer schläft sie ein. Als sie aufwacht, ist sie bereits auf dem Weg von Karlsruhe nach Toulouse. Die Richtung stimmt, aber der Fahrer nicht: Es ist der unerträgliche Alte aus dem Heim, den Viebke ums Verrecken nicht ausstehen kann. Ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft? Eher nicht, denken beide.

Portrait

Karin Bruder, in Kronstadt/Rumänien geboren, lebt seit 1970 in Deutschland. Sie leitet u. a. Schreibwerkstätten an Schulen und beim Bildungszentrum für politische Bildung Baden-Württemberg. Für ›Zusammen allein‹ erhielt sie den Frau Ava Literaturpreis 2007 und wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 nominiert. Karin Bruder lebt in Waldbronn.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.09.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-62521-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 20,9/13,6/3,3 cm
Gewicht 448 g
Buch (Paperback)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Asphaltsommer

Asphaltsommer

von Karin Bruder
(2)
Buch (Paperback)
12,95
+
=
Mädchenmeute

Mädchenmeute

von Kirsten Fuchs
(30)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

22,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Asphaltsommer“

K. Meyer, Thalia-Buchhandlung Halle

Was für ein Sommer. Schlimmer hätte es nicht kommen können. Alle nerven-besonders die Mutter!! Der Freund mit ner anderen im Urlaub.Und dann auch noch der blöde Sozialdienst in einem Altersheim den Viebke wegen Diebstahl ableisten muss. Total platt steigt sie in einen Campingbus vor dem Altersheim ein und schläft ein das sie nicht merkt als der Bus mit dem alten Kerl aus dem Heim Richtung Toulouse abfährt. Ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft wie es unterschiedlicher nicht sein kann?? Ein tolles Buch. Was für ein Sommer. Schlimmer hätte es nicht kommen können. Alle nerven-besonders die Mutter!! Der Freund mit ner anderen im Urlaub.Und dann auch noch der blöde Sozialdienst in einem Altersheim den Viebke wegen Diebstahl ableisten muss. Total platt steigt sie in einen Campingbus vor dem Altersheim ein und schläft ein das sie nicht merkt als der Bus mit dem alten Kerl aus dem Heim Richtung Toulouse abfährt. Ist das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft wie es unterschiedlicher nicht sein kann?? Ein tolles Buch.

„Ungewöhnliches Roadmovie, außergewöhnlich gut“

Dagmar Bihler, Thalia-Buchhandlung Regensburg

Karin Bruder. Der Name dieser Autorin sagte mir nichts. Als ich "Asphaltsommer" zu lesen anfing, konnte ich nicht mehr aufhören. Erzählt wird die Geschichte von Viebke und Hans, zwei Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten und einander auf einer 6tägigen Fahrt durch Frankreich nahe kommen. An diesem Buch stimmt einfach alles: die Charaktere, die spannende Geschichte und die wirklich wunderbare Sprache. Die Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis finde ich mehr als gerechtfertigt. Karin Bruder. Der Name dieser Autorin sagte mir nichts. Als ich "Asphaltsommer" zu lesen anfing, konnte ich nicht mehr aufhören. Erzählt wird die Geschichte von Viebke und Hans, zwei Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten und einander auf einer 6tägigen Fahrt durch Frankreich nahe kommen. An diesem Buch stimmt einfach alles: die Charaktere, die spannende Geschichte und die wirklich wunderbare Sprache. Die Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis finde ich mehr als gerechtfertigt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0