Tote Fische beißen nicht / Pippa Bolle Bd.3

Ein neuer Fall für Pippa Bolle

Pippa Bolle Band 3

Auerbach & Keller

(28)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Pippa Bolle wähnt sich im Glück: Sie soll in Südfrankreich die Renovierung eines Sommerhausesüberwachen. In einem Anglerparadies bei Toulouse bezieht Pippa eine Ferienwohnung,die Pascal, Koch der Hôtellerie au Vent Fou, ihr unentgeltlich zur Verfügung stellt – nichtohne Hintergedanken. Als dann auch noch der Berliner Anglerclub »Kiemenkerle e.V.« zumgroßen Wettangeln anreist, ist es mit der Ruhe vorbei : Denn plötzlich hängt kein Fisch amHaken, sondern eine Leiche. Und schon befindet sich Pippa, Detektiv in wider Willen, in einemneuen Fall.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 08.06.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-61089-4
Reihe Ein Pippa-Bolle-Krimi 3
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12/3,2 cm
Gewicht 316 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 4374

Weitere Bände von Pippa Bolle

Buchhändler-Empfehlungen

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Essen

Kurzweiliger Krimi um eine resolute Dame!!! Miss Marple lässt grüßen!!!

Jutta Huppert, Thalia-Buchhandlung

Was tut Frau, wenn sie im Arbeitsurlaub über Leichen stolpert? Sie hilft der Polizei auf die Sprünge, ohne dabei auch nur ein einziges Fettnäpfchen auszulassen. Witzig zu lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
14
9
2
3
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Koblenz am 12.06.2017
Bewertet: anderes Format

Leider lässt die Reihe in diesem Band ein wenig nach, hat mir aber im Großen und Ganzen dennoch viel Freude bereitet, sodass ich die auf jeden Fall weiter verfolgen werde.

Tote Fische beißen nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.05.2016

In ihrem dritten Fall zieht es Pippa Bolle nach Südfrankreich, sie soll für ihre Freundin Pia die Restaurierung eines Hauses überwachen, aus welchem vor Jahren der junge Jean Didier verschwunden ist. Pippa kommt dieses Angebot gerade recht, kann sie doch so der bereits geplanten Feier zu ihrem 40. Geburtstag entfliehen. Ebenfa... In ihrem dritten Fall zieht es Pippa Bolle nach Südfrankreich, sie soll für ihre Freundin Pia die Restaurierung eines Hauses überwachen, aus welchem vor Jahren der junge Jean Didier verschwunden ist. Pippa kommt dieses Angebot gerade recht, kann sie doch so der bereits geplanten Feier zu ihrem 40. Geburtstag entfliehen. Ebenfalls nach Südfrankreich zieht es den Angelverein Kiemenkerle. In diesem Verein herrschen die üblichen Eifersüchteleien, wie sie in jedem Verein mehr oder weniger bestehen und von den Autorinnen hervorragend geschildert werden. Natürlich wird Pippa erneut mit einem Mord konfrontiert, und die Geschichte nimmt seinen Lauf. Den Autorinnen gelingt es auch in diesem Krimi, durch ihre Schilderungen die Atmosphäre Südfrankreichs einzufangen, wie es ihnen bislang in jedem Band gelungen ist, das Besondere des jeweiligen Handlungsorts einzufangen, so das man als Leser mehr und mehr mit der Figur der Pippa verschmilzt und diese einem am Ende fast fehlt, obwohl sie eine fiktive Person ist. Am Ende des Buches ist man schon gespannt, an welchem Ort Pippa demnächst ermitteln wird, ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein.

Tote Fische beißen nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenberg (Eder) am 15.09.2015

Endlich ein neuer Roman über Pippa Bolle. Diesmal verschlägt es die Hobby - Detektivin an den Lac Chantilly in Frankreich. Sie soll dort die Bauarbeiten am neuen Ferienhaus ihrer Freunde überwachen. Dafür ist sie in einer Ferienanlage direkt am See einquartiert worden. Hier will sie neben Housesitting und Hemingway - Übersetzung... Endlich ein neuer Roman über Pippa Bolle. Diesmal verschlägt es die Hobby - Detektivin an den Lac Chantilly in Frankreich. Sie soll dort die Bauarbeiten am neuen Ferienhaus ihrer Freunde überwachen. Dafür ist sie in einer Ferienanlage direkt am See einquartiert worden. Hier will sie neben Housesitting und Hemingway - Übersetzung etwas entspannen, und sich von ihrer bevorstehenden Scheidung ablenken. Dann steht ihr Noch - Ehemann Leo plötzlich vor der Tür, und der französische Koch Pascal umwirbt sie. Pippa soll herausfinden, was in dem neuen Haus ihrer Freunde vor 24 Jahren geschah. Wo ist Jean Didier? Und warum ist die Treppe blutverschmiert? Auf dem Campingplatz der Ferienanlage ist inzwischen der Angelverein Kiemenkerle zum großen Wettangeln eingetroffen. Und plötzlich liegt eine Leiche im Kühlwagen. War es ein Unfall, oder Mord? Wer ist der mysteriöse Maler? Gibt es einen Zusammenhang zwischen diesem Todesfall, und dem Verschwinden von Jean Didier? Das Buch ist spannend und humorvoll zugleich. Von der ersten bis zur letzten Seite. Und die Verwicklungen und Intrigen bei den Kiemenkerlen bringen noch zusätzliche Spannung. Mit dem Ende des Buches hätte ich nie gerechnet. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch mit Pippa Bolle. Absolut lesenswert.


  • Artikelbild-0