Während die Welt schlief

Roman

Susan Abulhawa

(37)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Während die Welt schlief

    Diana

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Diana

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Jenin im Blumenmonat April: Frühmorgens, bevor die Welt um sie herum erwacht, liest Amals Vater ihr aus den Werken großer Dichter vor. Es sind Momente des Friedens und der Hoffnung, die Amal ihr Leben lang im Herzen trägt - ein Leben, das im Flüchtlingslager beginnt, nach Amerika führt und dennoch stets geprägt ist vom scheinbar ausweglosen Konflikt zwischen Israel und Palästina. Über vier Generationen erzählt Susan Abulhawa die bittere Geschichte Palästinas im Verlauf des 20. Jahrhunderts - eine Geschichte über den Verlust der Heimat, eine zerrissene Familie und die immerwährende Hoffnung auf Versöhnung.

„Nie zuvor habe ich einen so fesselnden Roman über Palästina und Israel gelesen. Mit seiner Fülle von Einblicken hat er mich auf eine Weise berührt, wie es nur große Werke vermögen.“

"Bücher können den Lauf der Welt nicht verändern, aber sie können helfen, ein wenig zu verstehen. Während die Welt schlief ist so ein Buch und es ist beeindruckend in seinem Tiefgang."

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 09.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35662-7
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 18,8/12,2/3 cm
Gewicht 366 g
Originaltitel Mornings in Jenin
Auflage 19. Auflage
Übersetzer Stefanie Fahrner
Verkaufsrang 14447

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein beeindruckender und berührender Blick auf den Konflikt zwischen Israel und Palästina, zwischen Juden und Muslimen. Vielleicht das moralische "Gegenstück" zu Leon Uris' "Exodus"

Julia Mareth, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Aufwühlend, schockierend, berührend. Eine Familie, zerbrochen an einem Konflikt der heute noch schwelt und viel zu wenig Beachtung erfährt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
37 Bewertungen
Übersicht
31
3
3
0
0

Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Büren am 29.01.2021

Ein sehr berührendes Buch. Schicksale von Flüchtlingen, die bewegen und nachzuvollziehen sind. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Sehr empfehlenswert.

Traurig und bewegend !!!
von Bani aus Hannover am 27.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch machte mich traurig,an manche Stellen dachte was von Leben nur negativ nur Leid aber es kann sein das in Orte wo sie ihre Geschichte erzählt so schlimm ist durch Krieg und Gewalt. Ich darf als in Deutschland Lebende glückliche Mensch nicht an diese Geschichte zweifeln das es gibt Orte in dieser Welt die alles möglich sei.

Zu einseitig
von einer Kundin/einem Kunden aus Ganderkesee am 04.04.2019

Das Buch ist berührend, erzählt den Nah-Ost-Konflikt aus der Sicht einer palästinensischen Familie, aber zu einseitig und schürt den Hass auf Israel. Die Palästinenser sind Gutmenschen und Versöhnlich und an den bösen Juden wird kein gutes Haar gelassen. Es ist gut, beide Seiten zu betrachten.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1