Meine Filiale

Die Scorpio-Illusion

Roman

Robert Ludlum

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Scorpio-Illusion

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Sie ist schön, geheimnisvoll – und tödlich

Seit Amaya Bajaratt mit ansehen musste, wie ihre Familie getötet wurde, hegt sie einen tiefen Hass gegen jede staatliche Autorität. Sie wird eine der besten Attentäterinnen der Welt. Ihre Ziele: der Präsident der Vereinigten Staaten und führende Staatsoberhäupter der westlichen Welt. Dabei erhält sie Unterstützung durch eine mächtige Geheimgesellschaft namens Scorpio, die von einer unkartierten Karibikinsel aus ihre Fäden zieht. Nur ein ehemaliger US-Spion kann den teuflischen Plan durchkreuzen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 656
Erscheinungsdatum 09.05.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-43684-8
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,9/11,8/4,5 cm
Gewicht 449 g
Originaltitel The Scorpio Illusion
Übersetzer Hans Heinrich Wellmann
Verkaufsrang 61686

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Hier geht es um viel, nämlich um die Rettung der Welt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Ein echter Ludlum
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2012

Zu Glück findet man immer noch Ludlum die ohne Fremde Einflüsse sind. Leider werden die auch weniger. Zum Buch : Zu Beginn etwas komisch eigenartig. Dann geht es aber schnell und rasant zur Sache, bis sich zum Ende hin die Ereignisse überschlagen zu scheinen. Keine Lektüre bei der man des öfteren eine Lesepause machen muß, es... Zu Glück findet man immer noch Ludlum die ohne Fremde Einflüsse sind. Leider werden die auch weniger. Zum Buch : Zu Beginn etwas komisch eigenartig. Dann geht es aber schnell und rasant zur Sache, bis sich zum Ende hin die Ereignisse überschlagen zu scheinen. Keine Lektüre bei der man des öfteren eine Lesepause machen muß, es bleibt ein Zwang weiterzulesen.


  • Artikelbild-0