Warenkorb
 

Buddenbrooks

Verfall einer Familie. Roman. In der Fassung der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe

(1)
›Buddenbrooks‹ erschien 1901 und war Thomas Manns erster Roman. Bis heute zählt die bewegende Geschichte der Kaufmannsfamilie aus Lübeck zu den meistgelesenen Klassikern der deutschen Literatur.

Diese Ausgabe basiert auf dem Erstdruck von 1901 und gibt den Roman in seiner originalen Gestalt und ursprünglichen Orthographie wieder.

In der Textfassung der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe (GKFA), mit Daten zu Leben und Werk.
Portrait
Thomas Mann, 1875 – 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 841
Erscheinungsdatum 05.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90400-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,5/4 cm
Gewicht 536 g
Auflage 4. Auflage
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein großes Werk
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2015

Wenn sich wandelnde Zeiten mit einem Generationenwechsel von stark zu schwach einhergehen, kommt es zwangsläufig zur Katastrophe. Niemand hat das schöner dargestellt als Thomas Mann in den Buddenbrooks. Die junge Generation ist gefangen in den Werten und Vorstellungen sowie den Ansprüchen der alten und unfähig, auf die Anforderungen ihrer... Wenn sich wandelnde Zeiten mit einem Generationenwechsel von stark zu schwach einhergehen, kommt es zwangsläufig zur Katastrophe. Niemand hat das schöner dargestellt als Thomas Mann in den Buddenbrooks. Die junge Generation ist gefangen in den Werten und Vorstellungen sowie den Ansprüchen der alten und unfähig, auf die Anforderungen ihrer Zeit zu reagieren. Besonders tragisch ist die Geschichte der Toni, die der Familie zuliebe ihren Schwarm aufgibt und den Widerling Grünlich heiratet, der sich am Ende als Betrüger entpuppt.