Warenkorb
 

Wenn ein Reisender in einer Winternacht

Roman

(6)
Wenn ein Reisender eine Buchhandlung betritt und nach dem neuen Roman von Italo Calvino fragt, dann kann er allerhand erleben. Er kauft das Buch und merkt beim Lesen, dass sich die Handlung an der spannendsten Stelle wiederholt. Auch hat die Buchbinderei versehentlich Druckbogen eines anderen Buches mit hineingebunden. Also kauft er das neue Buch und schon ist er mittendrin in einem brillanten Verwirrspiel, bei dem er von einer Geschichte in die nächste gerät, immer auf der Suche nach dem neuen Roman von Italo Calvino.
Portrait
Italo Calvino, am 15. Oktober 1923 in Santiago de las Vegas auf Kuba geboren, wuchs in San Remo auf. Er arbeitete mehrere Jahre als Lektor des Verlages Einaudi und als Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften. Sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in alle Weltsprachen übersetzt. Italo Calvino starb am 19. September 1985 in Siena. Seine Romane, Erzählungen und Essays sind im Carl Hanser Verlag und im Fischer Taschenbuch erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 25.07.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-90442-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,5/2,2 cm
Gewicht 287 g
Originaltitel Se una notte d'inverno un viaggiatore
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Burkhart Kroeber
Verkaufsrang 43.561
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Mario Goldmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein Roman mit zehn Anfängen und einem Ende. Ein literarisches Meisterstück des Verwirrspiels. Große Literatur! Ein Roman mit zehn Anfängen und einem Ende. Ein literarisches Meisterstück des Verwirrspiels. Große Literatur!

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Selbstreferentielles, in Windungen und Verstrickungen operierendes Meisterwerk Ein immer vergnügliches Spiel mit dem Schreiben und dem Leben als Leser. Ein postmoderner Klassiker. Selbstreferentielles, in Windungen und Verstrickungen operierendes Meisterwerk Ein immer vergnügliches Spiel mit dem Schreiben und dem Leben als Leser. Ein postmoderner Klassiker.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein seltsames umd doch herausragendes Buch. Der Autor spielt mit dem Leser und den Erwartungen. Das Ganze wird durch die Erzählkunst des Autors zusammengehalten! Ein seltsames umd doch herausragendes Buch. Der Autor spielt mit dem Leser und den Erwartungen. Das Ganze wird durch die Erzählkunst des Autors zusammengehalten!

„Also dieser Calvino...!“

Violetta Hofmann, Thalia-Buchhandlung Dresden

Für diesen Roman braucht man starke Nerven. Nicht etwa, weil er besonders spannend geschrieben wäre, sondern weil der Autor mit seinem Leser buchstäblich macht, was er will.
Schon das erste Kapitel, in welchem Calvino den Leser auf die Lektüre des vor ihm liegenden Buches einstimmt, ist köstlich. Danach beginnt allerdings das große Verwirrspiel. Geschichten – Romane – werden erzählt und brechen immer an der spannendsten Stelle ab. Darüber hinaus entpuppen sie sich als etwas völlig anderes als zuvor vermutet.
Calvino erlaubt sich mit diesem Buch ein interessantes Spiel mit dem Leser (mit dem Leser als Protagonist des Romans und denen vor dem Buch, also uns). Das muss man aushalten können. Hin und wieder war ich während der Lektüre fast so weit, das Buch entnervt zur Seite zu legen, wäre da nicht die Tatsache, dass dieser Autor eben auch sehr gut schreiben kann: Stilsicher in vielerlei Genres und immer mit einer gewissen Sogwirkung. Man weiß von vornherein, dass die Geschichten unvollständig sind und doch ist man immer wieder erbost, wenn man dann tatsächlich an die Abbruchstelle kommt und will unbedingt das Ende erfahren.
„Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ ist ein Buch für die, die meinen schon Vieles gelesen zu haben und die Ausdauer haben, sich auf diesen Roman einzulassen.
Für diesen Roman braucht man starke Nerven. Nicht etwa, weil er besonders spannend geschrieben wäre, sondern weil der Autor mit seinem Leser buchstäblich macht, was er will.
Schon das erste Kapitel, in welchem Calvino den Leser auf die Lektüre des vor ihm liegenden Buches einstimmt, ist köstlich. Danach beginnt allerdings das große Verwirrspiel. Geschichten – Romane – werden erzählt und brechen immer an der spannendsten Stelle ab. Darüber hinaus entpuppen sie sich als etwas völlig anderes als zuvor vermutet.
Calvino erlaubt sich mit diesem Buch ein interessantes Spiel mit dem Leser (mit dem Leser als Protagonist des Romans und denen vor dem Buch, also uns). Das muss man aushalten können. Hin und wieder war ich während der Lektüre fast so weit, das Buch entnervt zur Seite zu legen, wäre da nicht die Tatsache, dass dieser Autor eben auch sehr gut schreiben kann: Stilsicher in vielerlei Genres und immer mit einer gewissen Sogwirkung. Man weiß von vornherein, dass die Geschichten unvollständig sind und doch ist man immer wieder erbost, wenn man dann tatsächlich an die Abbruchstelle kommt und will unbedingt das Ende erfahren.
„Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ ist ein Buch für die, die meinen schon Vieles gelesen zu haben und die Ausdauer haben, sich auf diesen Roman einzulassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

von Klaus Neumann aus Solingen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Das Kultbuch in dem man sich verliert! Der Leser wird an der Nase durch dieses literarische Labyrinth herumgeführt und merkt, dass seine Erwartungen niemals Erfüllt werden. Groß!

Dieses Buch ist eine Wundertüte! Eine Zauberkiste!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 01.08.2012

Sie haben gerade das Taschenbuch "Wenn ein Reisender in einer Winternacht" von Calvino gekauft, setzen sich zu Hause damit hin und lesen als ersten Satz: Du schickst dich an, den neuen Roman ... von Italo Calvino zu lesen. Ich garantiere Ihnen, innerhalb kürzester Zeit verschwinden Sie beim Lesen... Sie haben gerade das Taschenbuch "Wenn ein Reisender in einer Winternacht" von Calvino gekauft, setzen sich zu Hause damit hin und lesen als ersten Satz: Du schickst dich an, den neuen Roman ... von Italo Calvino zu lesen. Ich garantiere Ihnen, innerhalb kürzester Zeit verschwinden Sie beim Lesen selber in dem Buch! Sie liegen auf dem Sofa, Sie sind verzweifelt, weil die Geschichte verdruckt ist! Sie wollen unbedingt wissen, wie es weitergeht. Und, und, und. Es ist unglaublich und es funktioniert bei jedem Lesen! Lassen Sie sich verzaubern von diesem wundervollen Roman über die Freuden (und auch Leiden) des Lesens.