Meine Filiale

Göttin der Liebe / Mythica Bd.1

Mythica 1

Mythica Band 1

P.C. Cast

(25)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die göttliche Venus – unsterblich verliebt in einen Sterblichen!

Um den attraktiven Feuerwehrmann Griffin zu gewinnen, bräuchte die unscheinbare Pea vor allem eines: eine gründliche Generalüberholung. Make-up, Schuhe, Klamotten – alles an ihr ist ein einziges Desaster. Als sie in ihrer Verzweiflung Venus beschwört, staunt sie nicht schlecht: Die Göttin steigt herab aus dem Olymp, um ihr zu helfen. Doch was ist, wenn die Göttin der Liebe plötzlich selbst ihr Herz verliert? Und das ausgerechnet an Griffin?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 08.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19387-5
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,2/12,8/3,3 cm
Gewicht 349 g
Originaltitel Goddess of Love
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Christine Strüh, Anna Julia Strüh
Verkaufsrang 32495

Weitere Bände von Mythica

Buchhändler-Empfehlungen

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Hagen

Super Auftakt für die Reihe. Die Götter mischen sich mal wieder in das Schicksal der Menschen ein, doch was ist wenn auch die Götter Gefühle für Menschen entwickeln? Knisternde Leidenschaft, starke Frauen und viel Romantik.

Isabel Rott, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Die Mythen werden lebendig. Knisternde Erotik und starke Frauenbilder.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
13
9
3
0
0

Ein sehr interessanter und amüsanter Reihenauftakt
von Christine S. am 19.01.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich mochte bereits die House of Night Reihe der Autorin und nachdem diese Reihe nun schon einige Zeit auf meinem Reader war, lachte mich Band 01 endlich wieder an. Pea und Venus ist zwei sehr interessante Chraktere, die beide mit ihrer Situation unzufrieden sind. Während Pea in den Feuerwehrmann Griffin verliebt ist, aber für... Ich mochte bereits die House of Night Reihe der Autorin und nachdem diese Reihe nun schon einige Zeit auf meinem Reader war, lachte mich Band 01 endlich wieder an. Pea und Venus ist zwei sehr interessante Chraktere, die beide mit ihrer Situation unzufrieden sind. Während Pea in den Feuerwehrmann Griffin verliebt ist, aber für alle immer nur unsichtbar zu sein scheint. Ist Venus in ihrer arrangierten Ehe mit Vulcanus unglücklich. Bei einem Besuch mit Persephone in der Welt der Menschen, begegnet Venus Pea das erste Mal. Pea erweckt durch ihre Tollpatschigkeit die Aufmerksamkeit der Göttin und als sie dann auch noch mitbekommt, wie Pea die Göttin der Liebe um ihre Hilfe bittet, kann Venus nicht nein sagen. Doch womit Venus nicht gerechnet, ist das ihr selbst, auch die Liebe begegnet. Ich habe mich selbst in Pea wieder erkannt, was die ganze Story für mich noch interessanter machte. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, die Charaktere sehr sympathisch, vor allem Venus und Vulvanus. Beide Götter sorgt oft für ein schmunzeln bei mir, das sie sehr amüsant sind. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter lesen.

„Erotische Komödie“
von Maike am 12.09.2019

Auf dieses Buch bin ich zufällig gestoßen und ich habe es nicht bereut, es zu kaufen. Ich musste während des Buches immer wieder schmunzeln. Die Autorin nannte das Buch eine „erotische Komödie“ und damit fasst sie das Buch gut zusammen. Im Mittelpunkt stehen die römischen Gottheiten Venus und Vulcanus, sowie die Menschen Pea un... Auf dieses Buch bin ich zufällig gestoßen und ich habe es nicht bereut, es zu kaufen. Ich musste während des Buches immer wieder schmunzeln. Die Autorin nannte das Buch eine „erotische Komödie“ und damit fasst sie das Buch gut zusammen. Im Mittelpunkt stehen die römischen Gottheiten Venus und Vulcanus, sowie die Menschen Pea und Griffin. Und als Göttin der Liebe und erotischen Künste gibt Venus viele Kommentare über Sex, Selbstbefriedigung etc. ab. Allerdings war es nie vulgär, sondern war immer sehr amüsant. Das Buch habe ich schnell durchgelesen und möchte es, auch wenn es zwischen den jeweiligen Paaren etwas schnell zur Sache kam. Eines der beiden Paare fand ich besonders toll, weil sie sich sehr ähnlich sind und nicht nach Äußerlichkeiten gehen, sondern nur nach inneren Werte. . Fazit: 3,75/5 Sterne Amüsante Liebesgeschichte zwischen Göttern und Sterblichen und mit wichtiger Botschaft

Sehr lesenswert!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2016

Mythica ist meine persönliche Lieblingsreihe von P.C. Cast ,und ich habe jeden Band davon innerhalb kürzester Zeit gelesen. Aber Göttin der Liebe ist wirklich Balsam für die Seele jedes Romantikers. Er gibt einem die Hoffnung in die Liebe zurück und ist zudem ein sehr unterhaltsamer Roman, wo auch die Erotik nicht zu kurz komm... Mythica ist meine persönliche Lieblingsreihe von P.C. Cast ,und ich habe jeden Band davon innerhalb kürzester Zeit gelesen. Aber Göttin der Liebe ist wirklich Balsam für die Seele jedes Romantikers. Er gibt einem die Hoffnung in die Liebe zurück und ist zudem ein sehr unterhaltsamer Roman, wo auch die Erotik nicht zu kurz kommt. Unbedingt weiterzuempfehlen!


  • Artikelbild-0