Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Resturlaub

Das Zweitbuch

Seine Eltern wollen endlich mal Enkel. Seine Kumpels wollen, dass er sich endlich ein Eigenheim zulegt und sein Chef besteht darauf, dass das Apostroph im Firmenslogan da bleibt, wo es seit 37 Jahren steht. Als dann auch noch auf einer Hochzeitsfeier seine Freundin Kinderwünsche äußert, weiß der Brauerei-PR-Manager Peter ›Pitschi‹ Greulich (37), was er will: Raus aus der Provinz, raus aus seinem kleinbürgerlichen Leben. So schnell und so weit weg wie möglich ...

»Natürlich schreibt das Leben die besten Geschichten. Aber Tommy Jaud reicht das nicht, weil er weiß, dass seine Figuren in diesem Leben erst einmal zurechtkommen müssen!«

Bastian Pastewka

Nach dem Riesenerfolg mit ›Vollidiot. Der Roman‹ schlägt Tommy Jaud endlich wieder zu!
Portrait
Tommy Jaud ist ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor. Bereits mit seinem ersten Roman ›Vollidiot‹ landete Jaud 2004 auf Platz 1 der Bestsellerlisten, genauso wie 2006 mit dem nächsten »Hammer von Gegenwartsroman« (DER SPIEGEL): ›Resturlaub. Das Zweitbuch‹. Die Kino-Adaptionen beider Bücher lockten fast zwei Millionen Zuschauer an.Jaud entwickelte zudem das Drehbuch für die TV-Komödie »Zwei Weihnachtsmänner«, 2009 ausgezeichnet mit dem Deutschen Comedy-Preis. Es folgten das Drittbuch ›Millionär‹ und der Jahresbestseller ›Hummeldumm. Das Roman‹.2012 veröffentlichte Jaud mit ›Überman‹ den letzten Teil seiner Simon-Peters-Reihe, 2016 die Ratgeber-Parodie ›Einen Scheiß muss ich: Das Manifest gegen das schlechte Gewissen‹ und 2019 den perfekten Ferienlektüre-Bestseller ›Der Löwe büllt‹. Der gebürtige Franke lebt und arbeitet noch immer freiwillig in Köln. Wenn er gerade mal kein Buch schreibt, fährt er Mountain Bike mit seiner Frau, meditiert sich Köln schön oder verliert im Tennis gegen seinen Lektor. 
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 15.05.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51240-9
Reihe Fischer Taschenbibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14,7/9,3/2,4 cm
Gewicht 200 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 83884
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Warum in die Weite schweifen...?

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Toll von Christoph Maria Herbst gelesene, witzige Geschichte. Pitschi Greulich hat Angst vor ein geregeltes Leben mit Frau, Kind und Haus und flieht Hals über Kopf in ein neues Leben nach Buenos Aires, große Stadt ganz weit weg von der Heimatstadt Bamberg. Nach verschiedene Abenteuern stellt er fest, dass das Glück doch zu Hause auf ihn wartet, also warum in die Weite schweifen... Nette Geschichte die bei Stau für gute Laune sorgt!

Resturlaub

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

"Pitschis" Leben läuft in geordneten Bahnen. Nun sollen auch noch ein Eigenheim und Kinder dazukommen. Als er aber am Flughafen sitzt, um mit seiner Clique samt Freundin wie jedes Jahr nach Mallorca zu fahren, überkommt ihn die Panik. Er täuscht einen Überfall auf der Toilette vor und überredet die anderen schon mal ohne ihn zu fliegen. Dann bucht er den ersten Flug der soweit weg wie möglich geht. Er schreibt seiner Freundin einen Abschiedsbrief und setzt sich in das Flugzeug nach Buenos Aires. Mit der Absicht nie wieder zu kommen. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.... Ich habe bei diesem Buch Tränen gelacht. Tommy Jauds erstes Buch hatte mir nicht so gut gefallen, aber mit diesem hat er das alles wieder gut gemacht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
22
9
8
3
2

Humorvoll und leicht
von Timo Funken am 26.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich habe es selbst im Urlaub gelesen und da hat es perfekt hingepasst. Eine absolut leichte Lektüre, die mich oft zum Lachen gebracht hat. Es ist wirklich ideal zum Abschalten. Liebe Grüße aus Berlin, Timo Funken

Es bringt einem ein strahlendes Lachen auf die Lippen
von Literaturlounge eu aus Gießen am 21.09.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis. Der Deutsche, oder genauer der Franke, Mitte dreißig bekommt die Mid-life Krise und wandert spontan nach Argentinien aus. Das Buch ist einfach ein Brüller! Man muss lache wenn Christoph Maria Herbst den fränkischen Polizisten in seiner Behäbigkeit vorstellt, oder auch den stein... Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis. Der Deutsche, oder genauer der Franke, Mitte dreißig bekommt die Mid-life Krise und wandert spontan nach Argentinien aus. Das Buch ist einfach ein Brüller! Man muss lache wenn Christoph Maria Herbst den fränkischen Polizisten in seiner Behäbigkeit vorstellt, oder auch den steinalten Brauereibesitzer, der absolut nichts verändern will, weil das schon immer so war und das neumodische Zeug doch sowieso nichts taugt. Es ist ein Hörbuch, wo ich mir nicht sicher bin, ob die gedruckte Version genauso gut rüberkommt. Jetzt könnte ich es selbst nach dem Lesen nicht mehr sagen, denn die Stimmen zu den Personen, die Christoph Maria Herbst gesprochen hat, werde ich nicht mehr aus meinem inneren Ohr rausbekommen. Aber egal wie gut ein Sprecher ist, wenn das Buch nicht gut ist hilft es auch nicht. Und auch Tommy Jaud hat hier ganze Arbeit geleistet. Bei diesem relativ kurzen Hörbuch mit knapp unter fünf Stunden fällt es mir schwer, näher auf den Inhalt einzugehen, da ich keinem die Überraschung vermiesen will, was Peter „Pitschi“ Greulich alles in Argentinien erlebt. Das Buch ist bereits 2006 erschienen und erhielt Gold im Hörbuch-Award. 2011 wurde es fürs Kino verfilmt, wobei Tommy Jaud selber das Drehbuch schrieb. Es ist also in praktisch jeder Form erhältlich. Resturlaub ist genau das richtige, wenn der Sommer gerade wieder eine Pause einlegt und dicke Wolken die Sonne verdecken. Es bringt einem sofort ein strahlendes Lachen auf die Lippen.

Tommy Jaud - Resturlaub
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 06.11.2017

Auch in diesem Buch beschreibt Tommy Jaud auf seine unnachahmliche Art die Geschehnisse. Immer wieder entlockt einem seine Erzählweise ein Schmunzeln. Die richtige Lektüre zum abschalten und entspannen.