Familienformen im sozialen Wandel

Das Buch zeigt für West- und Ostdeutschland und für die Länder der Europäischen Union vergleichend auf, dass der Anteil der Bevölkerung, der nach konventionellen Mustern lebt, stark rückläufig ist und im Zuge eines allgemeinen gesellschaftlichen Modernisierungsprozesses die Zahl derer ansteigt, die nicht-traditionale Lebens- und Beziehungsformen praktizieren. Informationen der amtlichen Statistik werden ergänzt durch Ergebnisse empirischer Untersuchungen, die die Selbstwahrnehmung der Befragten in den Mittelpunkt stellen und differenzierte Einblicke in die komplexen Beziehungskonstellationen erlauben.

Portrait

Dr. Rüdiger Peuckert war bis 2009 Professor für Soziologie im Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Osnabrück.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 786
Erscheinungsdatum 31.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-531-18388-6
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Maße (L/B/H) 24,4/16,7/4,5 cm
Gewicht 1310 g
Abbildungen mit zahlreichen Abbildungen und Tabellen
Auflage 8. Auflage 2012
Verkaufsrang 60.952
Buch (Taschenbuch)
37,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Familienformen im sozialen Wandel

Familienformen im sozialen Wandel

von Rüdiger Peuckert
Buch (Taschenbuch)
37,99
+
=
Subjektivierung von Arbeit: Freiwillige Selbstausbeutung

Subjektivierung von Arbeit: Freiwillige Selbstausbeutung

von Jeanette Moosbrugger
Buch (Taschenbuch)
41,58
+
=

für

79,57

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.