Meine Filiale

Du und Ich

Roman

Niccolò Ammaniti

(26)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

 Lorenzo weiß selbst nicht, warum er behauptet hat, dass er mit einer Clique in die Skiferien fährt. Nun kann er nicht mehr zurück, seine Mutter freut sich viel zu sehr, dass er endlich Freunde gefunden hat. Also besorgt er sich einen Fernseher, Bücher, Computerspiele, ein paar Vorräte und Selbstbräunungslotion und versteckt sich am ersten Ferientag im Keller des Hauses. Alles läuft nach Plan, bis seine Halbschwester Olivia in seinem Verschlag auftaucht, auf der Suche nach einem Platz zum Schlafen und nach ein bisschen Bargeld für den nächsten Schuss ... Anrührend, komisch und tragisch zugleich - eine kurze Geschichte vom Erwachsenwerden.

»Ein vielschichtiger Roman, der auf die Probleme eines Alters eingeht, in dem man kein Kind mehr ist, aber auch noch nicht richtig erwachsen.«, Ostsee Zeitung, 16.01.2014

Niccolò Ammaniti wurde in Rom geboren. Er hat bis dato sechs Romane veröffentlicht und ist nach Umberto Eco der wohl erfolgreichste Autor Italiens. Seine Bücher wurden in 44 Sprachen übersetzt und erreichen weltweit eine Gesamtauflage von 5 Millionen Exemplaren. Nach »Du und ich« erschien zuletzt auf Deutsch »Lasst die Spiele beginnen«.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783492955959
Verlag Piper
Originaltitel Io e te
Dateigröße 1465 KB
Übersetzer Ulrich Aus dem Italienischen Hartmann

Buchhändler-Empfehlungen

Engagiertes Buch

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

In eine Rahmenhandlung eingebettet erzählt Niccolo Ammaniti leicht lesbar von einigen Tagen aus dem Leben des 14-jährigen Lorenzo. Ammaniti beschreibt den Schüler Lorenzo und seine Halbschwester Olivia in einer Innigkeit, die den Leser permanent zwischen Lachen, Kopfschütteln , Rührung und Tragik schwanken lässt. Dabei ist der Schreibstil einfach, ohne kitschig zu sein. Thematisch vergleichbar ist der schmale Band gut mit „No und Ich“ von Delphine de Vigan, einer Geschichte, in der es ebenfalls um einen Reifeprozess, Erwachsenwerden und Verantwortung geht. „Du und Ich“ ist ein gutes Buch, das besonders jungen Lesern zu empfehlen ist.

Zwei einsame Krieger

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Lorenzo baut sich ein Lager im hauseigenen Keller um den Fragen seiner der Eltern und der unliebsamen Skifreizeit zu entkommen. Anfangs läuft alles so wie er sich vorgestellt hat. Essen, Computerspiele spielen, dösen. Dann taucht seine drogensüchtige Schwester Olivia auf und die ruhige Zeit gehört der Vergangenheit an. Eine intensive kleine berührende Geschichte über ein Geschwisterpaar am Rande der Gesellschaft das leider viel zu spät zueinander findet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
15
10
1
0
0

Du und Ich
von Alike Hinsenkamp aus Lingen (Ems) am 28.08.2013
Bewertet: Taschenbuch

Lorenzo 14 Jahre, gibt vor, dass er mit Freunden in die Skiferien fährt. Er weiss, dass er damit seiner Mutter eine riesige Freude bereitet. Statt aber in den Skiurlaub zu fahrern, versteckt er sich im Keller des Hauses. Alles läuft nach Plan, bis seine Halbschwester Olivia im Keller auftaucht. Sie ist auf der Suche nach einem ... Lorenzo 14 Jahre, gibt vor, dass er mit Freunden in die Skiferien fährt. Er weiss, dass er damit seiner Mutter eine riesige Freude bereitet. Statt aber in den Skiurlaub zu fahrern, versteckt er sich im Keller des Hauses. Alles läuft nach Plan, bis seine Halbschwester Olivia im Keller auftaucht. Sie ist auf der Suche nach einem Platz zum Schlafen und nach ein bisschen Bargeld für den nächsten Schuss. Ein berührendes Buch vom Erwachsenwerden. Toll geschrieben und einfach zum drüber Nachdenken.

Traurig schön
von Monika Schulte aus Hagen am 09.07.2013
Bewertet: Taschenbuch

Lorenzo, ein vierzehnjähriger Junge, lebt mit seinen Eltern in einem alten Palazzo. Lorenzo, ein ungewöhnlicher Junge, der lieber allein mit sich und der Welt ist anstatt sich mit Gleichaltrigen zu treffen. Seine Eltern machen sich grosse Sorgen und gehen mit ihm zum Psychiater, doch Lorenzo ist unheimlich anpassungsfähig. Wie i... Lorenzo, ein vierzehnjähriger Junge, lebt mit seinen Eltern in einem alten Palazzo. Lorenzo, ein ungewöhnlicher Junge, der lieber allein mit sich und der Welt ist anstatt sich mit Gleichaltrigen zu treffen. Seine Eltern machen sich grosse Sorgen und gehen mit ihm zum Psychiater, doch Lorenzo ist unheimlich anpassungsfähig. Wie in der Schule, so passt er sich auch beim Doktor an. Er macht einfach das, was von ihm erwartet wird. In der Schule macht er immer das, was alle machen. Er läuft mit dem Strom, ist da, wo viel los ist. Er ist dabei und doch ganz alleine. Eines Tages bekommt er mit, dass Klassenkameraden eine Woche lang in die Skiferien fahren werden. Lorenzo geht nach Hause und erzählt seiner Mutter, dass er eingeladen wurde mitzufahren. Warum er das erzählt hat, weiss er dann selbst nicht mehr genau. Seine Mutter ist überglücklich und stürzt sich sofort in die Vorbereitungen für den Urlaub. Eine bedrückende Situation für den Vierzehnjährigen. Seine Mutter freut sich doch so. Wie soll er ihr jetzt erklären, dass alles nur erfunden ist? Er kann es seiner Mutter nicht antun. Seiner Mutter, die vor Freude so geweint hat. Mit viel Fantasie und Überredungskunst schafft Lorenzo es, dass seine Mutter ihn nicht zur vereinbarten Abfahrtsstelle bringt. Stattdessen richtet er sich im Keller ein. Lange kann er dort das Alleinsein jedoch nicht geniessen. Plötzlich taucht seine Halbschwester Olivia auf. Er will sie nicht rein lassen, doch es ist kalt draussen und Olivia offensichtlich in Nöten. Schnell wird Lorenzo klar, dass Olivia mehr benötigt als einen warmen Platz zum Schlafen. Olivia ist drogenabhängig. Lorenzo fängt an, sich um seine Halbschwester zu kümmern. "Du und ich" - ein wunderbarer kleiner Roman über einen Jugen, der so anders ist als andere in seinem Alter. Ein Roman voller Gefühl und Hingabe, traurig und doch so schön. Ein Roman über das Erwachsenwerden. Niccolò Ammaniti gelingt es, den Leser mit auf eine Lesereise voller Gefühle zu nehmen. Das Glück der Mutter, ebenso die Zwickmühle, in der sich Lorenzo nach seiner Lüge befindet. Er will alleine sein und doch kümmert er sich voller Hingabe um seine Halbschwester. "Du und ich" - sehr emotional, sehr berührrend. Ein Roman, den man nicht vergisst, der nachdenklich stimmt. Erschienen im Piper-Verlag.

Lorenzo und Olivia
von I. Schneider aus Mannheim am 15.02.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wer verbringt schon lieber seine Ferien im Keller seines Elternhauses als auf der Skipiste in Cortina? Auf jeden Fall der vierzehnjährige Einzelgänger Lorenzo, der lieber seine Mutter anlügt, um ihr eine Freude zu machen und so zu sein wie seine Gleichaltrigen. Doch seine Ferienwoche im Keller beginnt auch sehr interessant, denn... Wer verbringt schon lieber seine Ferien im Keller seines Elternhauses als auf der Skipiste in Cortina? Auf jeden Fall der vierzehnjährige Einzelgänger Lorenzo, der lieber seine Mutter anlügt, um ihr eine Freude zu machen und so zu sein wie seine Gleichaltrigen. Doch seine Ferienwoche im Keller beginnt auch sehr interessant, denn seine Halbschwester Olivia, die einen Schlafplatz sucht, nistet sich bei ihm ein. Olivia, die Lorenzo eigentlich gar nicht kennt: die wunderschöne Halbschwester, die allerdings ein Drogenproblem hat, von dem er nichts wusste und der er beistehen will. Eine rührende und teilweise auch traurige Geschichte von einem Geschwisterpaar, welches unterschiedlicher nicht sein kann.

  • Artikelbild-0