Puppen – heimliche Menschenflüsterer

Ihre Wiederentdeckung als Spielzeug und Kulturgut

Puppen sind uralt – als Kulturgut und Spielzeug. Sie sind mehr als Dinge aus Porzellan, Plüsch und Plastik und stehen für die menschliche Fähigkeit, Dinge symbolisieren und animieren zu können. Dennoch drohen sie im Überangebot der Spielzeugwelt unterzugehen bzw. auf erstarrte Formen reduziert zu werden. Dieses Buch ist eine vehemente Ermutigung, sich auf das freie Spiel mit Puppen und die Faszination, die von ihnen ausgeht, lustvoll einzulassen.
Nach einer Skizzierung des Puppenthemas in der Kinderliteratur wird es hinsichtlich der psychologischen Bedeutung theoretisch verortet: bedeutsame Dinge, Übergangsobjekte, intermediärer Raum, Spiel und Spielverhalten. Verpuppen und Entpuppen werden als Menschwerdungsprozesse verstanden und kulturhistorisch eingeordnet.
Der rapide Aufstieg des Kuscheltiers und seine aktuelle Omnipräsenz werden thematisiert. Historische und aktuelle empirische Studien beleuchten den Stellenwert von Puppen und Kuscheltieren als Kindheitsbegleiter und Sozialisationsagenten in der kindlichen Entwicklung. Sie ermöglichen Zugänge zur inneren Welt von Menschen, therapeutische Begleitung, Selbstreflexion und sprechen Fragen des Umgangs mit Geschlechterrollen an. Puppen sind Kinderkram und gleichzeitig mehr als das.
Die hier angestellten Überlegungen sind zu verstehen als ein Plädoyer für wildes Denken, Fantasie und Imagination, für das Ausbalancieren großer und oft ambivalenter Gefühle und für die Erfahrung und Gestaltung sozialer Vielfalt im Spiel mit Puppen.
Portrait
- geboren 1947 in Bremen
- Studium der Psychologie an der Universität Bonn
- 1972 bis 1976 Tätigkeit in einer Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
- Therapieausbildung
- Ab 1976/77 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Bonner gerontologischen Längsschnittstudie und am Psychologischen Institut der Universität Bonn (Abteilung Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie)
- 1980 Promotion
- 1980 Max-Bürger-Preis
- 1988 Elisabeth-Schwarzhaupt-Preis
- Seit 1992/1993 Professur für Psychologie an der Universität Siegen mit Schwerpunkt Entwicklungspsychologie
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 235
Erscheinungsdatum 04.04.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-525-40216-0
Verlag Vandenhoeck + Ruprecht
Maße (L/B/H) 22,8/15,7/2,5 cm
Gewicht 532 g
Abbildungen mit 17 farbigen Abbildungen und 7 Tabellen
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
35,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Puppen – heimliche Menschenflüsterer

Puppen – heimliche Menschenflüsterer

von Insa Fooken
Buch (Taschenbuch)
35,00
+
=
Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

von Martin Baltscheit
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,95
+
=

für

48,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.