Meine Filiale

Gerhard Polt und auch sonst

Im Gespräch mit Herlinde Koelbl

Gerhard Polt, Herlinde Koelbl

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,92
20,92
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,92 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gerhard Polt erzählt - davon, wie komisch es sein kann, auf sich selber reinzufallen; warum für ihn das Pong nicht immer gleich nach dem Ping kommen muss; worin die Großartigkeit besteht, dass sich deutsche Rentner einen Kanarienvogel halten; was alles nach der Pause kommt; wieso er nichts verendgültigen mag und inwiefern der Mensch ein Gefäß ist, wo was reim muss, am besten ein Schweinsbraten. Und während er uns dies im Gespräch mit der bekannten Interviewerin Herlinde Koelbl erzählt, schafft er es nicht nur, dass wir seinen außergewöhnlichen Blick auf die Dinge teilen, zugleich macht er uns den Menschen begreiflich, insbesondere den Menschen Gerhart Polt. Für den es etwas schönes ist, einen Apfel zu schälen; der sein Glück lange im Bootsverleih sah, inzwischen aber am liebsten zu unser aller Begeisterung im Mikrokosmos fischt und der heute sagt, dass mehr gar nicht geht.

Gerhard Polt, geboren 1942 in München, aufgewachsen im Wallfahrtsort Altötting, studierte in Göteborg und München Skandinavistik. Seit 1975 brilliert Polt als Kabarettist, Schauspieler, Poet und Philosoph auf deutschen und internationalen Bühnen. 2001 wurde er mit dem Bayerischen Staatspreis für Literatur (»Jean-Paul-Preis«) ausgezeichnet. Polt lebt und schreibt in Schliersee, München und Terracina. Bei Kein & Aber sind zahlreiche Bücher, CDs und DVDs von und mit ihm erschienen, zuletzt die Werkausgaben »Bibliothek Gerhard Polt« (10 Bände und ein Begleitbuch) und »Opus Magnum« (9 CDs im Schuber) und das Interviewbuch mit Herlinde Koelbl »Gerhard Polt und auch sonst«.

Herlinde Koelbl zählt zu den renommiertesten deutschen Fotografen. Sie arbeitete für Magazine wie »Stern«, »Die Zeit« und »New York Times«. Ihre Bilder wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen in Galerien und Museen gezeigt. Die Künstlerin hat über ein
Dutzend Fotobücher publiziert und wurde für ihr Schaffen bereits mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt in München..
Gerhard Polt, geboren 1942 in München, aufgewachsen im Wallfahrtsort Altötting, studierte in Göteborg und München Skandinavistik. Seit 1975 brilliert Polt als Kabarettist, Schauspieler, Poet und Philosoph auf deutschen und internationalen Bühnen. 2001 wurde er mit dem Bayerischen Staatspreis für Literatur (»Jean-Paul-Preis«) ausgezeichnet. Polt lebt und schreibt in Schliersee, München und Terracina. Bei Kein & Aber sind zahlreiche Bücher, CDs und DVDs von und mit ihm erschienen, zuletzt die Werkausgaben »Bibliothek Gerhard Polt« (10 Bände und ein Begleitbuch) und »Opus Magnum« (9 CDs im Schuber) und das Interviewbuch mit Herlinde Koelbl »Gerhard Polt und auch sonst«.

Herlinde Koelbl zählt zu den renommiertesten deutschen Fotografen. Sie arbeitete für Magazine wie »Stern«, »Die Zeit« und »New York Times«. Ihre Bilder wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen in Galerien und Museen gezeigt. Die Künstlerin hat über ein
Dutzend Fotobücher publiziert und wurde für ihr Schaffen bereits mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt in München.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 27.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-0369-5629-9
Verlag Kein & Aber
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/2,9 cm
Gewicht 400 g
Auflage 2. Auflage, neue Ausgabe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Gefällt mir sehr!!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 28.04.2012

Gerhard Polt ist ein Urgestein des Kabaretts und der Satire.Er hat diesen Blick für die Irrwitzigkeiten im Alltag.Er nimmt Verhaltensweisen aufs Korn,kann wahnsinnig philosophieren und sich Gedanken über die Welt machen.Gut an diesen Zwiegesprächen mit Herlinde Koelbl finde ich,daß der Leser involviert ist,sich Gedanken macht.Un... Gerhard Polt ist ein Urgestein des Kabaretts und der Satire.Er hat diesen Blick für die Irrwitzigkeiten im Alltag.Er nimmt Verhaltensweisen aufs Korn,kann wahnsinnig philosophieren und sich Gedanken über die Welt machen.Gut an diesen Zwiegesprächen mit Herlinde Koelbl finde ich,daß der Leser involviert ist,sich Gedanken macht.Und es ist definitiv keine Biographie,die von einer harten Jugend und Kindheit erzählen.Diesen Teil lässt Polt aus,weil er sagt,daß er sich gefunden hatund nicht immer auf der Suche nach sich selber ist.Dieses Bodenständige und diese tiefen Gedanken faszinieren mich immer wieder.Nicht zu vergessen,sein abgründiger Humor,der seinesgleichen sucht.


  • Artikelbild-0