Artus-Lexikon

Mythos und Geschichte, Werke und Personen der europäischen Artusdichtung

Rudolf Simek

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Ein gewisser Artus, ›Warlord‹ aus den britischen ›Dark Ages‹, mehr Gerücht als historische Figur, brachte es im Hochmittelalter zu atemberaubender Popularität: Man erzählt, dass Mönche, die im Gottesdienst vor Langeweile eingeschlafen waren, sofort hellwach aufmerkten, wenn der Prediger nur trickreich den Namen »Artus« einfließen ließ. Aus ein paar wunderbunten keltischen Sagenerzählungen entwickelte sich im Fortspinnen eine ganze Romangattung (wie heute vielleicht die Biss-Romane), fast alle Bestseller des 12. und 13. Jahrhunderts erzählten letztlich von Artus und seinen Rittern – und von deren Knappen, den Damen und deren Dienerinnen, von Merlin, seinem zaubernden Propheten und Förderer, von den bösen Feinden, von Tafelrunde, Exkalibur und Gral. Eine fiktionale Welt war entstanden. Das Lexikon erschließt diese Welt mit allen ihren Menschen, Feen und Fabelwesen: ein fabulöses Dickicht, durch das auch Wikipedia noch keine Schneise geschlagen hat.

"Zuerst einmal rufe ich laut und vernehmlich: "Vorsicht: Sachbuch!" Und allen, die jetzt noch nicht erschrocken weggeklickt haben, winke ich mit der Warnung: "Achtung: Lexikon!" Noch wer hier? Ah, nur Du? Wie nett, wir sollten Facebook-Freunde werden. Das Artus-Lexikon von Prof. Rudolf Simek bietet einen höchst fundierten Überblick über die handelnden Personen, Namen, Orte und sonstigen Begriffe dieses Themenkreises. Wer sich für mittelalterliche Literatur interessiert oder wissen will, wo die meisten Abenteuer- und Fantasy-Epen ihren Ursprung haben, der sollte dieses Buch einfach zuhause auf den Wohnzimmertisch legen und immer mal wieder darin blättern. Die Artus-Erzählungen waren die großen Bestseller des 12. und 13. Jahrhunderts und bis heute beschäftigen sich Schriftsteller wie Filmemacher mit der Geschichte um den König, den Zauberer und natürlich das mächtige Schwert und den sagenumwobenen Kelch. Man muss kein abgeschlossenes Studium an der Wand haben, um an dem Buch Freude zu haben. Es genügt völlig, wenn man sich für das Thema interessiert. Das gilt ebenso für Simeks "Lexikon der germanischen Mythologie" und ganz besonders für sein Buch "Mittelerde" über die Einflüsse der nordischen Mythologie auf J.R.R. Tolkiens Werke."
(Tommy Krappweis, Komiker, Autor, Regisseur und Produzent)

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 382
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-010858-1
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 22,8/15,9/2,3 cm
Gewicht 656 g
Abbildungen 32 Abbildungen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0