Warenkorb
 

Die Schwarze Legion

Die schwarze Legion

(1)

Nach dem gewonnenen 1. Weltkrieg steigt das Deutsche Kaiserreich zur Hegemonialmacht Europas auf; nach dem siegreichen 2. Weltkrieg beherrscht das Reich als führende Kraft des Nordischen Bundes die Erde. Die Entdeckung eines Stützpunktes Außerirdischer in den Wüsten des Sudan, durch die Kaiserliche Schutztruppe (Kastrup) in der Zeit zwischen den Weltkriegen, führt zu einem beispiellosen
technologischen Aufschwung. Vor der Öffentlichkeit geheimgehalten werden aus den Reihen der Kastrup die Raumstreitkräfte des Reiches, die Schwarze Legion, rekrutiert.
Zahlreiche Monde und Planeten des Sonnensystems werden zu Stützpunkten ausgebaut. Als im Juni 1953 die Außerirdischen, die in der Menschheit lediglich Nahrung und nützliche Sklaven zur Ausbeutung der irdischen Rohstoffe sehen, auf die Erde zurückkehren, erhält die Schwarze Legion den Einsatzbefehl.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 191
Erscheinungsdatum 09.03.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-905937-70-1
Verlag HJB Verlag & Shop KG
Maße (L/B/H) 19,3/13,4/2,5 cm
Gewicht 290 g
Buch (gebundene Ausgabe)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Erwartungen erfüllt
von Open Mind am 20.03.2012

Nach dem schwächelnden Band 9 des 49er-Zyklus hatte ich befürchtet, der Autor würde auch den neuen 53er-Zyklus an Co-Autoren abgeben, aber zum Glück legt HS wieder selbst Hand an. Kurz gesagt, ein furioser Start in das "Jahr 1953", leider ist das Buch wie immer zu schnell durchgelesen ;) SPOILER:... Nach dem schwächelnden Band 9 des 49er-Zyklus hatte ich befürchtet, der Autor würde auch den neuen 53er-Zyklus an Co-Autoren abgeben, aber zum Glück legt HS wieder selbst Hand an. Kurz gesagt, ein furioser Start in das "Jahr 1953", leider ist das Buch wie immer zu schnell durchgelesen ;) SPOILER: Tja, soo die großen Überraschungen gibt es nach meiner Meinung nicht, die Kastrup hat viel getan, um sich auf den Krieg gut vorzubereiten, aber natürlich bekommt die Menschheit erst einmal mehr als nur einen Tritt vor das Schienbein, weil nicht alle Pläne greifen... Also ganz klassisch wie in vielen anderen Aliens-greifen-die-Erde-an-Geschichten. Was mir gefehlt hat, war die Aufklärung der Menschheit im Vorfeld der Kampfhandlungen, und als die Nachricht vom Angriff sich verbreitet, sind zumindest die evakuierten Zivilisten des nordischen Bundes vollkommen tiefenentspannt. Echte Menschen würden wohl eher zwischen Schreianfall, Wut über die Geheimhaltung und Panik schwanken. Für mich waren Zeitpunkt und Methode der Aufklärung der Bevölkerung eine der wichtigsten Fragen zu Band 1, und nun bin ich ein wenig verblüfft, dass bislang hierzu wenig bis gar nichts passiert, aber evtl. kommt da in den kommenden Bänden mehr zu. Alle Fans der Kaiserfront-Schlachten kommen aber auf ihre Kosten, keine Bange, es wird aus allen Rohren gefeuert ;)