Warenkorb

Zwei an einem Tag

Weitere Formate

Die Zeichen standen gut an diesem 15. Juli 1988 nach der Examensfeier für das ambitionierte Workingclass-Girl Emma und den privilegierten Upperclass-Spross Dexter. Doch nach der gemeinsamen Nacht trennen sich ihre Wege, sie treffen sich jedes Jahr an dem schicksalsträchtigen Datum. Während die politisch Engagierte die Welt verbessern will, sieht das Party Animal die Welt als einen großen Spielplatz für seine Interessen. Sie jobbt in einer Tex-Mex-Kneipe, bevor sie Lehrerin wird und als Kinderbuchautorin Meriten sammelt, er macht Karriere in einer TV-Show, sie lebt mit einem Loser zusammen, er sammelt als Gewinner Frauen wie Trophäen und heiratet letztendlich in eine sehr reiche Familie ein. Trotz gegensätzlicher Lebensentwürfe verlieren sie sich nicht aus den Augen. Glücklich sind beide nicht. 20 Jahre dauert es, bis die Suche ein Ende hat und die Freundschaft in eine romantische Liebe mündet, Hoffnungen und Träume in Erfüllung gehen, wenn auch nur für kurze Zeit.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
Vorbestellen

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 05.04.2012
Regisseur Lone Scherfig
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 5050582881165
Genre Romanze
Studio Universal Pictures Customer Service Deutschland/Österreich
Originaltitel One Day
Spieldauer 107 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Verpackung Softbox im Schuber
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Für diesen Artikel gilt unsere Vorbesteller-Preisgarantie
Vorbestellen
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Tränenschocker!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Halten Sie Taschentücher bereit! Unbedingt! Sehr eng an der Vorlage besticht "Zwei an einem Tag" durch seine ebenso sympathischen wie authentisch anmutenden Schauspieler, die sich gegenseitig sehr gekonnt die Bälle zuspielen. Eine überaus gelungene Verfilmung, die zu Tränen rührt. Gibt es doch bekanntermaßen nicht immer ein Happy End...

Also das Buch war ja schon toll...

Anke Bülow, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Der Film ist dem Buch absolut ebenbürtig! Grandiose Umsetzung der wichtigsten Handlungsstränge, tolle Schauspieler, die den Figuren im Buch sehr nahe kommen.Also, Taschentücher rausholen und eintauchen ins London der Achtziger. Unbedingt sehenswert!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
4
3
3
2
0

Hatte was anders erwartet
von einer Kundin/einem Kunden aus Gelsenkirchen am 05.08.2018
Bewertet: Medium: DVD

Habe den Film letzen Samstag gesehen, war enttäuscht vom den Film gewesen. Hatte was anders erwartet gehabt. Der Film springt über mehre Jahre immer uaf gleiche Datum nur ein Jahr später, dadurch fehlt für mich viele an Handlung was die Freundschaft bzw. Beziehung mit den beiden Männer ausnmacht. Ist Unterhalzsam gibt aber deu... Habe den Film letzen Samstag gesehen, war enttäuscht vom den Film gewesen. Hatte was anders erwartet gehabt. Der Film springt über mehre Jahre immer uaf gleiche Datum nur ein Jahr später, dadurch fehlt für mich viele an Handlung was die Freundschaft bzw. Beziehung mit den beiden Männer ausnmacht. Ist Unterhalzsam gibt aber deutlich bessere Filme, würde ich noch einmal kaufen!

Film eher mittelmäßig
von Daniela P. am 14.03.2016
Bewertet: Medium: DVD

Im Gegensatz zum Buch finde ich den Film eher mittelmäßig. Manche Zeitabschnitte sind mir zu schnell und ungenau gezeigt und dadurch wurde ich mit den beiden Hauptfiguren überhaupt nicht warm. In der 2. Hälfte des Films hat es sich etwas gebessert, aber ehrlich gesagt: Wenn ich nicht vorher das Buch gelesen hätte, dann hätte ich... Im Gegensatz zum Buch finde ich den Film eher mittelmäßig. Manche Zeitabschnitte sind mir zu schnell und ungenau gezeigt und dadurch wurde ich mit den beiden Hauptfiguren überhaupt nicht warm. In der 2. Hälfte des Films hat es sich etwas gebessert, aber ehrlich gesagt: Wenn ich nicht vorher das Buch gelesen hätte, dann hätte ich den Film gar nicht gemocht. Mir kam es so vor als wollte man die Handlung in einen Sonntagabend-90-Minuten-Filmchen verpacken. Schade! Aus der Vorlage hätte man mehr machen können!

emotional und mitreißend
von einer Kundin/einem Kunden aus Göppingen (BaWü) am 14.09.2014
Bewertet: Medium: DVD

Nachdem ich den Roman ausgelesen hatte, war ich so ergriffen und emotional aufgewühlt, dass ich mir sofort den Film ausleihen und ansehen musste. Insgesamt betrachtet finde ich den Film sehr gelungen. Die allerwenigsten Verfilmungen werden ihrer Buchvorlage hundertprozentig gerecht, deshalb muss man mit Abstrichen immer rechnen.... Nachdem ich den Roman ausgelesen hatte, war ich so ergriffen und emotional aufgewühlt, dass ich mir sofort den Film ausleihen und ansehen musste. Insgesamt betrachtet finde ich den Film sehr gelungen. Die allerwenigsten Verfilmungen werden ihrer Buchvorlage hundertprozentig gerecht, deshalb muss man mit Abstrichen immer rechnen. Den positivsten und stärksten Eindruck hinterließen bei mir die Darsteller, die allesamt passend ausgewählt wurden und einfach wunderbar spielen, sehr glaubhaft. Man folgt dem Buch chronologisch, lässt kein Jahr aus, trotzdem gibt es natürlich Kürzungen. z.B. der Schluss wirkt im Film brutaler und schmerzhafter als die Buchvorlage, weil Letztere bei aller Tragik doch wieder frischen Lebensmut fassen lässt. Ebenso der Charakterentwicklung tut so manche Kürzung nicht gut. Hätte man den Film nur um ein paar wenige wichtige Szenen ausgebaut (30 Min. hätten locker ausgereicht), wäre ich vollkommen zufrieden.