Penelope

Engl.-Dtsch.

edition suhrkamp 1106

Über das Verhältnis des letzten Kapitels des Ulysses – den Monolog von Molly Bloom – zum Gesamtwerk kommt eine Interpretation zu folgendem Urteil: »Die interpunktionslose Momentaufnahme von Molly Blooms dahinströmenden, unlogisch verknüpften Bewußtseinsinhalten (…) hat wie keine andere stilistische und inhaltliche Besonderheit das Bild vom Ulysses geprägt.« Um anhand dieses Kapitels einen Zugang zu Kompositionstechnik und Schreibweise des Ulysses zu ermöglichen, werden in dem vorliegenden Band drei »Fassungen« dieses Kapitels vorgelegt: der englische Originaltext des »Penelope«-Kapitels, die 1927 erschienene Übersetzung dieses Kapitels von Georg Goyert und die Neuübertragung durch Hans Wollschläger. Diese erstmalige Präsentation des englischen Originals zusammen mit den beiden Übersetzungen erlaubt es gleichzeitig, einen Einblick in unterschiedliche Interpretationen des Ulysses zu erhalten, wie sie durch die zwei unterschiedlichen Übertragungen gegeben sind.
Portrait

James Joyce wurde am 2. Februar 1882 in Dublin geboren, wo er in schwierigen und ärmlichen Familienverhältnissen aufwuchs. Joyce studierte am University College von Dublin moderne Sprachen, u.a. Englisch, Französisch und Italienisch. 1902 ging er nach Paris, um ein Medizinstudium zu beginnen. Er wandte sich dort aber dem Schreiben zu und führte einen ausschweifenden Lebensstil. 1903 kehrte er nach Dublin zurück, konnte dort jedoch nicht Fuß fassen. Mit seiner Geliebten und späteren Ehefrau Nora Barnacle siedelte er 1904 auf den Kontinent über und lebte hauptsächlich in Triest. Er schrieb Kurzgeschichten und überarbeitete seinen ersten Roman Stephen Hero, der später als A Portrait of the Artist as a Young Man (Porträt des Künstlers als junger Mann) veröffentlicht wurde. 1914 erschien Joyces erste Kurzgeschichtensammlung Dubliners. Nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges zog er mit seiner Familie nach Zürich, wo sein bekanntestes Werk Ulysses entstand. Der Roman wurde 1918-1920 in Auszügen in der amerikanischen Zeitschrift »The Little Review« abgedruckt; 1921 wurde er wegen obszöner Inhalte verboten. 1922 erschien Ulysses schließlich in (zensierter) Buchform in der Pariser Buchhandlung »Shakespeare and Company«. 1920 zog Joyce auf Einladung seines Freundes Ezra Pound nach Paris, wo er bis zu Frankreichs Besetzung im Zweiten Weltkrieg lebte. Dort entstand sein letzter Roman Finnegan's Wake (Finnegans Totenwache), der 1939 veröffentlicht wurde. James Joyce starb am 13. Januar 1941 in Zürich.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 03.01.1982
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN 978-3-518-11106-2
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 18/11,1/2 cm
Gewicht 189 g
Auflage 2
Übersetzer Hans Wollschläger
Buch (Taschenbuch)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Penelope

Penelope

von James Joyce
Buch (Taschenbuch)
12,00
+
=
Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.

Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.

von Cecelia Ahern
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

30,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von edition suhrkamp mehr

  • Band 1090

    14266249
    Selbstbewußtsein und Ironie
    von Martin Walser
    Buch
    8,00
  • Band 1099

    2842343
    Zur Kritik der zynischen Vernunft
    von Peter Sloterdijk
    (1)
    Buch
    20,00
  • Band 1104

    10312202
    Ulysses
    von Hugh Kenner
    Buch
    7,99
  • Band 1106

    3088292
    Penelope
    von James Joyce
    Buch
    12,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 1111

    20742674
    Verborgene Schicksale
    von Ngugi wa Thiong'o
    Buch
    14,00
  • Band 1127

    11064166
    Die Bande
    von Einar Schleef
    Buch
    2,45
  • Band 1131

    20743127
    Gewerkschaften in der Krise
    von Josef Esser
    Buch
    16,00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.