Meine Filiale

Top-Prüfung Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel - 400 Übungsaufgaben für die Abschlussprüfung

Aufgaben (AO 2017) inkl. Lösungen für eine effektive Prüfungsvorbereitung

Claus-Günter Ehlert

Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Dieses Buch dient zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen als Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel nach der neuen Ausbildungsordnung 2017. Die Fragen sind - wie bei der schriftlichen Prüfung - in programmierter und in offener Form gestellt.

Im ersten Teil werden die Fächer „Verkauf und Werbemaßnahmen“, „Warenwirtschaft und Kalkulation“ und „Wirtschafts- und Sozialkunde“ geprüft. Der 1. Teil entspricht der Abschlussprüfung des Ausbildungsberufes Verkäufer / Verkäuferin.

Am Ende der Ausbildung wird in Teil 2 eine mündliche und schriftliche Prüfung durchgeführt. Die schriftliche Prüfung erfolgt im Fach „Geschäftsprozesse im Einzelhandel".

Inhalt:

I. Verkauf und Werbemaßnahmen

II. Warenwirtschaft und Kalkulation

III. Wirtschafts- und Sozialkunde (WiSo)

IV. Geschäftsprozesse im Einzelhandel

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 103
Erscheinungsdatum 01.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943665-01-7
Verlag Ehlert, Claus
Maße (L/B/H) 29,6/20/1 cm
Gewicht 325 g
Auflage 2. überarbeitete Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • A. Warensortiment und Warenpräsentation

    Frage 1: Was ist ein Sortiment im Einzelhandel?

    Frage 2: Was ist unter dem Begriff „Diversifikation“ zu verstehen?

    Frage 3: Was ist der Unterschied zwischen einem breiten Sortiment und einem schmalen Sortiment? Nennen Sie je ein Beispiel.

    Frage 4: Was ist unter einem Randsortiment zu verstehen?

    Situation zu den Fragen 5 - 6

    Sie wollen Artikel aus dem Bereich „Wellness“ neu in Ihr Sortiment aufnehmen.

    Frage 5: Wo könnten Sie sich über Wellnessartikel informieren? Nennen Sie 8 Informationsquellen.

    Frage 6: Sollten Sie auch älteren Kunden diese Produkte anbieten? Wenn ja, warum?

    Frage 7: Was sollte bei der Gestaltung des Verkaufsraumes beachtet werden?
    Bitte nennen Sie 6 Punkte.

    Frage 8: Was ist unter „Visual Merchandising“ zu verstehen?

    Frage 9: Was bedeuten die Begriffe „Zweitplatzierung“ und „Verbundplatzierung“?

    Frage 10: Ein Einzelhändler möchte ein „Trading Up“ seines Sortiments durchführen.
    Was ist darunter zu verstehen? Geben Sie ein Beispiel aus dem Textilbereich.
  • Inhaltsangabe zum Teil II der Prüfung

    I. Verkauf und Werbemaßnahmen
    A. Warensortiment und Warenpräsentation
    B. Warenpräsentation und Werbemaßnahmen
    C. Verkaufen von Waren 1
    D. Verkaufen von Waren 2
    E. Servicebereich Kasse 1
    F. Servicebereich Kasse 2
    G. Information und Kommunikation

    II. Warenwirtschaft und Kalkulation
    A. Grundlagen der Warenwirtschaft
    B. Warenbestandskontrolle
    C. Inventur
    D. Warenannahme und Lagerung
    E. Kaufmännisches Rechnen
    F. Preiskalkulation 1
    G. Preiskalkulation 2

    III. Wirtschafts- und Sozialkunde (WiSo)
    A. Grundlagen des Wirtschaftens
    B. Rechtliche Rahmenbedingungen des Wirtschaftens 1
    C. Rechtliche Rahmenbedingungen des Wirtschaftens 2
    D. Menschliche Arbeit im Betrieb 1
    E. Menschliche Arbeit im Betrieb 2
    F. Mitwirkung und Mitbestimmung der Arbeitnehmer
    G. Arbeitssicherheit und Umweltschutz

    Inhaltsangabe zum Teil II der Prüfung

    Geschäftsprozesse im Einzelhandel
    A. Organisation, Leistung und Aufgaben 1
    B. Organisation, Leistung und Aufgaben 2
    C. Kernprozesse des Einzelhandel 1
    D. Kernprozesse des Einzelhandel 2
    E. Personalwirtschaft
    F. Aufgaben des Controllings
    G. Qualitätssichernde Maßnahmen, Nachhaltigkeit