Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bodenrausch

Die globale Jagd nach den Äckern der Welt

(2)
Seit der weltweiten Finanzkrise gelten Investitionen in Ackerflächen als besonders krisensicher. Waren es früher Staaten, die Länder kolonisierten, sind es heute Energie-, Rohstoff- oder Finanzkonzerne. Sie kaufen und pachten großflächig Land in Afrika, Asien, Osteuropa und Südamerika, was weltweit zu massiven Preiserhöhungen bei Nahrungsmitteln führt. Die Folge sind Hungersnöte, Aufstände in immer mehr Ländern, die zu einem Verlust der politischen Stabilität und zum Kollaps der Welternährung führen.

Dieses Buch zeigt erstmals, wer die Akteure dieses Bodenrausches sind und wer seine Opfer. Und was jeder einzelne in seinem Konsum- und Essverhalten tun kann, um ihn zu stoppen. Denn wer Biosprit und volle Supermärkte aus industrieller Landwirtschaft braucht oder sein Geld in Agrar- und Boden-Fonds investiert, unterstützt die globale Jagd nach den Äckern der Welt.
Portrait
Dr. Wilfried Bommert (Jahrgang 1950) studierte Agrarwissenschaften in Bonn und ist seit 1979 Journalist im WDR. Als Leiter der ersten Umweltredaktion im WDR-Hörfunk beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit den Themen Gentechnik, Klimawandel, Welternährung und Bevölkerungswachstum.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 385 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 07.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783838717661
Verlag Bastei Entertainment
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die Wahrheit ist spannender als Fiktion
von einer Kundin/einem Kunden aus Wilhermsdorf am 13.11.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Als ein Sachbuch eine aussergewöhnlich spannende Lektüre. Herr Bommert spannt den grossen Bogen globaler Zusammenhänge zwischen kulturellen Identitäten, weltwirtschaftlichen Zwangslagen und nicht zuletzt dem Klimawandel. Für seinen Thesen findet er unzählige Fallbeipiele auf allen (bewohnbaren) Kontinenten, die Fülle an Quellen und Personenangaben vermittelt Sachkenntnis. Eine angemessene Herangehensweise an dieses... Als ein Sachbuch eine aussergewöhnlich spannende Lektüre. Herr Bommert spannt den grossen Bogen globaler Zusammenhänge zwischen kulturellen Identitäten, weltwirtschaftlichen Zwangslagen und nicht zuletzt dem Klimawandel. Für seinen Thesen findet er unzählige Fallbeipiele auf allen (bewohnbaren) Kontinenten, die Fülle an Quellen und Personenangaben vermittelt Sachkenntnis. Eine angemessene Herangehensweise an dieses heikle Thema.

"Und sie machten sich die Erde untertan."
von Marlene Frerichs aus Emden am 26.07.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein hochaktuelles Thema. Der Bodenrausch hat nicht nur die hiesigen Geldinstitute, sondern auch die internationale Finanzwelt erfasst. Die Suche nach rentablen Investitionsmöglichkeiten hat eine weitere Station erreicht - die Erde selbst, bzw. den Boden auf dem wir leben. Er ist ein begrenztes Gut, nicht beliebig vermehrbar. Gefährdet durch unsachgemäße... Ein hochaktuelles Thema. Der Bodenrausch hat nicht nur die hiesigen Geldinstitute, sondern auch die internationale Finanzwelt erfasst. Die Suche nach rentablen Investitionsmöglichkeiten hat eine weitere Station erreicht - die Erde selbst, bzw. den Boden auf dem wir leben. Er ist ein begrenztes Gut, nicht beliebig vermehrbar. Gefährdet durch unsachgemäße Bearbeitung und den Flächenhunger der Industrienationen. Seit Jahren steigt der Bedarf an nutzbarer Fläche. Das Ziel ist aber nicht mehr vorrangig die Beseitigung des Hungers, sondern der Einsatz von Land für die Erzeugung von Biogas (in Europa) oder Biosprit (in Südamerika). Außerdem wird der Blick nach Afrika gerichtet, wo z. B. multinationale Konzerne brachliegendes Erdreich in großem Stil erwerben möchten. Darauf sollen mit hohem Technologie-Einsatz Nahrungsmittel und pflanzliche Rohstoffe geerntet werden. Die oft unklaren Besitzverhältnisse und das Reservoir an billigen Arbeitskräften schaffen zusätzliche Anreize. Unter die Lupe genommen wird auch das nicht immer selbstlose Wirken von Weltbank und Internationalem Währungsfonds. Schließlich folgt noch ein Kapitel in dem verschiedene Ansätze zur Renaturierung aufgegebenen Bodens vorgestellt werden. Insgesamt ein interessantes Buch, das einmal mehr zeigt, wie gerne wir Menschen uns die Erde untertan machen würden. Thema : 5 Sterne, Ausführung: 3 Sterne