Es geht seinen Gang oder Mühen in unserer Ebene

Roman

(1)
Portrait
Erich Loest, geb. 1926 in Mittweida/Sachsen; 1944/45 Kriegsdienst, 1947–1950 Volontär und Redakteur bei der Leipziger Volkszeitung, ab 1950 freischaffender Schriftsteller (Debüt „Jungen die übrig blieben“), 1957 Ausschluss aus der SED, Verurteilung zu siebeneinhalb Jahren Zuchthaus (Bautzen) aus politischen Gründen, nach Entlassung wieder als Schriftsteller tätig, 1979 Austritt aus dem Schriftstellerverband aus Protest gegen Zensur, 1981 Ausreise in die Bundesrepublik, 1994–1997 Vorsitzender des Verbandes Deutscher Schriftsteller.
Loest bekam unter anderem den Hans-Fallada-Preis, den Marburger Literaturpreis, zweimal den Jakob-Kaiser-Preis, 2009 den Deutschen Nationalpreis sowie den Kulturgroschen 2010 des Deutschen Kulturrates zuerkannt, einige seiner Bücher wurden verfilmt. Loest lebt in Leipzig, wo er 1996 Ehrenbürger wurde.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Leder
Seitenzahl 294
Erscheinungsdatum 1990
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86152-021-4
Verlag Linden Verlag
Maße (L/B/H) 19,7/13,2/3,4 cm
Gewicht 397 g
Verkaufsrang 37.807
Buch (Leder)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Es geht seinen Gang oder Mühen in unserer Ebene

Es geht seinen Gang oder Mühen in unserer Ebene

von Erich Loest
Buch (Leder)
14,00
+
=
Durch die Erde ein Riß

Durch die Erde ein Riß

von Erich Loest
Buch (Taschenbuch)
14,95
+
=

für

28,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Erich Loest
von einer Kundin/einem Kunden aus Meuselwitz am 24.10.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der Autor schreibt über die Probleme einer durchschnittlichen DDR-Familie. Da ich selbst in der DDR gelebt habe, konnte ich die Situation der Hauptperson des Buches sehr gut nachvollziehen.