Nordfeuer

Kriminalroman

Kommissar Dirk Thamsen Band 5

Sandra Dünschede

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Menschen in Nordfriesland leben in Angst und Schrecken. Ein Feuerteufel treibt sein Unwesen. 14 Brände hat er bereits gelegt - fünf davon allein in Risum-Lindholm.
Der Polizei fehlt jede Spur. Dann fällt die Grundschule im Dorf dem Brandstifter zum Opfer und im Lehrerzimmer des abgebrannten Gebäudes stößt die Feuerwehr auf eine verkohlte Frauenleiche. Die Die Menschen in Nordfriesland leben in Angst und Schrecken. Ein Feuerteufel treibt sein Unwesen. 14 Brände hat er bereits gelegt - fünf davon allein in Risum-Lindholm.
Der Polizei fehlt jede Spur. Dann fällt die Grundschule im Dorf dem Brandstifter zum Opfer und im Lehrerzimmer des abgebrannten Gebäudes stößt die Feuerwehr auf eine verkohlte Frauenleiche. Die Kriminalpolizei geht von einem Unfall aus, doch Kommissar Dirk Thamsen und seine Freunde Haie, Tom und Marlene vermuten, dass ein Trittbretttäter dahinter steckt, der einen Mord vertuschen will ...

Produktdetails

Verkaufsrang 72836
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 13.02.2012
Verlag Gmeiner Verlag
Seitenzahl 367 (Printausgabe)
Dateigröße 1418 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783839238189

Weitere Bände von Kommissar Dirk Thamsen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Nordfeuer
von Ikopiko aus Hesel am 09.10.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

„Die Schule brennt!“ In Nordfriesland treibt ein Brandstifter sein Unwesen. Diverse Häuser sind bereits in Flammen aufgegangen, die Bürger leben in Angst um ihr Hab und Gut. Jüngstes Brandopfer ist die Schule in Risum-Lindholm. Doch dieses Mal gibt es Unterschiede zu den vorherigen Bränden. Und es gibt eine Tote. Die Tochter ... „Die Schule brennt!“ In Nordfriesland treibt ein Brandstifter sein Unwesen. Diverse Häuser sind bereits in Flammen aufgegangen, die Bürger leben in Angst um ihr Hab und Gut. Jüngstes Brandopfer ist die Schule in Risum-Lindholm. Doch dieses Mal gibt es Unterschiede zu den vorherigen Bränden. Und es gibt eine Tote. Die Tochter eines reichen Landwirtes wird in der abgebrannten Schule gefunden. Kommissar Dirk Thamsen ermittelt zunächst im Bekanntenkreis der Toten. Für ihn ist schnell klar, dass es sich bei dem Brandstifter an der Schule um einen anderen Täter als den gesuchten Feuerteufel handeln muss. In seiner Dienststelle trifft er damit jedoch auf taube Ohren. Lediglich seine Freunde Haie, Tom und Marlene glauben ihm und unterstützen ihn tatkräftig. Auch in Thamsens Privatleben geht alles drunter und drüber. Sein Vater, zu dem er ein schlechtes Verhältnis hat, wird ins Krankenhaus eingeliefert. Es geht um Leben und Tod. Thamsen hofft zu erfahren, warum er in den Augen seines Vaters so ein schlechter Mensch ist. Seine Mutter klärt ihn schließlich auf und wirft Thamsen damit aus der Bahn. Tom und Marlene schweben im siebten Himmel. Sie werden heiraten und endlich eine „richtige“ Familie gründen. Die Hochzeitsvorbereitungen und sogar die Hochzeit selbst werden jedoch von Ermittlungen im Mordfall begleitet. „Nordfeuer“ ist Sandra Dünschedes fünfter Nordfriesland-Krimi, in dem Kommissar Dirk Thamsen gemeinsam mit seinen drei Freunden ermittelt. Neben der eigentlichen Kriminalgeschichte erfährt man wieder viel aus dem Privatleben der Protagonisten, wobei der Fokus dieses Mal auf Thamsen sowie Tom und Marlene gelegt wird. Das Privatleben und die Kriminalgeschichte werden jedoch gut vermischt. Ich hatte nicht den Eindruck, dass das eine das andere überwiegt und „weniger besser als mehr“ ist. Die Geschichte ist glaubwürdig und kurzweilig erzählt. Da ich längere Zeit keinen Roman aus der Serie gelesen hatte, fiel es mir anfangs jedoch schwer, die Figuren richtig zuzuordnen. Hier wäre es hilfreich gewesen, in ein, zwei Sätzen die Verbindungen der Freunde ins Gedächtnis zu rufen. Ich habe diesen Nordfriesland-Krimi mit Freude gelesen und warte auf die folgenden Bände der Serie. Ich vermute, dass es bei Tom und Marlene bald Familienzuwachs geben wird. Fazit: Auch dieser fünfte Band lässt an Spannung und Unterhaltung nichts zu wünschen übrig.

Gut gemacht!
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 20.02.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Polizist,der mitten im Chaos Familie und Beruf steht,seine drei Freunde,die mit norddeutscher Zurückhaltung sich lange Zeit noch siezen,eine Serie von Bränden,ein unerklärlicher Mord,Familie in all ihren Schattierungen.All das wurde hier zusammengefasst zu einem dichten,gut lesbaren Krimi.Echt nordisch gut!


  • artikelbild-0