Meine Filiale

Die Torte und andere Erzählungen

Franz Hohler

(1)
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

8,00 €

Accordion öffnen
  • Die Torte - und andere Erzählungen

    btb

    Sofort lieferbar

    8,00 €

    btb

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Den Kaffee hat er bezahlt, jetzt steht er vor dem Restaurant auf der Paßhöhe, aber anstatt sich in sein Auto zu setzen und seinen nächsten Termin wahrzunehmen, schlägt er den Weg hinauf zu dem weiter oben gelegenen Denkmal ein. Eine kleine Wanderung wird ihm guttun - doch so beschwingt der Ausflug beginnt, dieser Mann wird nie mehr in seinen Alltag zurückfinden. Mit einem knapp einhundert Jahre alten Mann geht eine ebenso plötzlich einsetzende Veränderung vor, als er von der Bombe hört, die im Lago Maggiore gefunden wurde. Er muß wieder an seine Zeit als junger Mann bei den Kommunisten denken, denn bei dieser Bombe handelt es sich zweifellos um jene, mit der er in den 20er Jahren Europas Außenminister bei ihrem Treffen in Locarno in die Luft sprengen wollte - es bei der Absicht aber beließ. Keineswegs nur mit dem Schrecken kommt die Familie davon, als eines Tages eine asiatisch aussehende Frau in ihrer Waschküche steht und kein Wort redet. Der befreundete Parapsychologe ist ratlos, und auch der Ehemann sucht vergeblich sein Heil in der Philosophie: »Es gebe eine gewisse unmögliche Möglichkeit, vom Ereignis zu sprechen«, liest er kopfschüttelnd, und ihm ergeht es, wenn er an die Fremde denkt, wie den anderen Figuren in Hohlers mit bewundernswerter Lust am Erzählen geschriebenen Geschichten. Er erlebt eine merkwürdige Rückeroberung: Eine unbekannte Welt macht der verbrauchten Rationalität ihren Platz streitig - und von dieser Welt geht ein gefährlich schöner Sog aus.

"Die Torte" zeigt Hohler 2004 auf dem Höhepunkt seines Könnens als Erzähler."

Franz Hohler wurde 1943 in Biel, Schweiz, geboren. Er lebt heute in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Hohler ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, zuletzt mit dem Alice-Salomon-Preis und dem Johann-Peter-Hebel-Preis. Sein Werk erscheint seit über vierzig Jahren im Luchterhand Verlag.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 208 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.01.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641080839
Verlag Random House ebook
Dateigröße 831 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Fesselnd ...
von Pacer am 22.08.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Franz Hohler versteht es mit seinen Kurzgeschichten teils skurrile, lebendige, "überdrehte", erschreckende Situatiuonen zu kreieren. Obwohl die Geschichten abstrakt erscheinen, trifft man immer wieder auf Passagen die einem sehr bekannt vorkommen. Das Buch sprodelt von überraschenden Momenten und vor allem von Schlusssequenze... Franz Hohler versteht es mit seinen Kurzgeschichten teils skurrile, lebendige, "überdrehte", erschreckende Situatiuonen zu kreieren. Obwohl die Geschichten abstrakt erscheinen, trifft man immer wieder auf Passagen die einem sehr bekannt vorkommen. Das Buch sprodelt von überraschenden Momenten und vor allem von Schlusssequenzen bei welchen man mit allem rechnen muss. Hohler versteht es, Geschichten aufzubauen die einem nicht mehr loslassen und man sich während dem lesen schon auf die Nächste freut

  • Artikelbild-0