Meine Filiale

Spiel mit ihr

Franziska Gerstenberg

(1)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach seiner Scheidung entdeckt Reinhard, fünfzig, Rechtsanwalt, zweierlei: seinen Körper und das Internet. Er sucht sich neue weibliche Gesellschaft auf Datingplattformen und macht fremde Fantasien zu seinen eigenen; die Partnerin, um diese auszuleben, findet er in Kristine. Es beginnt mit harmlosen Rollenspielen. Kristine lässt sich verführen, doch zugleich sehnt sie sich nach einem Vater für ihre Tochter und nach einer ganz altmodischen Ergänzung ihrer Familie. Eine Zeitlang scheint es, als könnten alle Wünsche in Erfüllung gehen. Aber was als harmloses Ausleben von Bedürfnissen beginnt, endet in einem Desaster. Und Kristines Tochter verschwindet.

SPIEL MIT IHR ist ein kluger, sinnlicher und gefährlich gegenwärtiger Text über den Preis, der für die Erfüllbarkeit sämtlicher Sehnsüchte gezahlt werden muss. Franziska Gerstenberg wahrt ihren Figuren gegenüber Distanz und Respekt. Doch die Abgründe sind immer nur einen Gedanken, einen Tastenklick entfernt. "Es ist nichts passiert", sagt Reinhard an einer Stelle. Aber alles könnte passieren.

Franziska Gerstenberg, 1979 in Dresden geboren, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und lebt heute in Berlin. Sie erhielt zahlreiche Stipendien und Literaturpreise, darunter den Hermann-Hesse-Förderpreis für ihren letzten Erzählband SOLCHE GESCHENKE. Ihr erster Roman SPIEL MIT IHR wurde mit einem Stipendium der Akademie Schloss Solitude in Stuttgart ausgezeichnet.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 264 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783895619670
Verlag Schoeffling
Dateigröße 2314 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Keine romantische Liebeskomödie
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es scheint so einfach, sich erotische Wünsche mit Hilfe eines Datingportals im Internet zu erfüllen. Schließlich treffen dort Leute aufeinander, die dasselbe wollen und sich genau zu diesem Zweck treffen. Doch im Fall der Protagonisten in F. Gerstenbergs Debütroman endet ein solcher Art eingegangenes Arrangement im Desaster. Es ... Es scheint so einfach, sich erotische Wünsche mit Hilfe eines Datingportals im Internet zu erfüllen. Schließlich treffen dort Leute aufeinander, die dasselbe wollen und sich genau zu diesem Zweck treffen. Doch im Fall der Protagonisten in F. Gerstenbergs Debütroman endet ein solcher Art eingegangenes Arrangement im Desaster. Es ist ein Spiel, und man spielt es so lange, wie es Spaß macht. Das ist der Plan, aber der Lebensalltag lässt sich auf Dauer nicht völlig ausblenden. Und von Anfang an herrscht ein Ungleichgewicht zwischen Mann und Frau. Während er ausschließlich Sex nach seinen Spielregeln sucht, will sie eigentlich einen Partner, der eventuell auch bereit wäre, die Vaterrolle für ihre sechsjährige Tochter zu übernehmen. Auch in sozialer Hinsicht sind die Ungleichheiten evident. Sie, eine überforderte Alleinerzieherin mit Halbtagsjob als Museumsaufsicht, er, ein gutsituierter, frisch geschiedener Rechtsanwalt mit Luxuswohnung und keinerlei privaten Verpflichtungen. Als er ihre sechsjährige Tochter in die von ihm inszenierten Sexspiele mit einbeziehen will, kommt es zum Bruch und beim letzten Spiel der beiden, dem Spiel des Abschieds, wird die Frau zum dominierenden Part und beendet das Arrangement.

  • Artikelbild-0