Straßen von gestern

Silvia Tennenbaum

(10)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen
  • Straßen von gestern

    btb

    Sofort lieferbar

    11,99 €

    btb

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

15,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dort, wo heute in Frankfurt die Doppeltürme der Deutschen Bank aufragen, kommt 1903 Lene Wertheim zur Welt. Die Wertheims sind eine alteingesessene jüdische Familie mit festen Grundsätzen: Man feiert Weihnachten als prunkvolles Familienfest - zum Entsetzen der orthodoxen Verwandtschaft. "Die Juden sind wie alle anderen, und wenn sie es nicht sind, sollten sie es sein", erklärt Eduard Wertheim, Bankier, Kunstsammler und Mäzen, seinen Nichten und Neffen. Lene erhält 1938 in Paris für sich, ihren zweiten Mann und ihre Tochter Ausreisevisa für die USA. Aber nicht alle Wertheims haben das Glück, sich rechtzeitig vor den Nazis in Sicherheit bringen zu können.

Silvia Tennenbaum berichtet in kraftvollen Bildern vom Aufstieg einer jüdischen Familie im Kaiserreich, begleitet ihre verschlungenen Wege durch die Weimarer Republik und lässt uns Leser Flucht und Tod im "Dritten Reich", Vertreibung und Rettung eindringlich miterleben. Ein großer, epischer Roman unserer Zeit.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 656 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783895619687
Verlag Schoeffling
Dateigröße 2712 KB
Übersetzer Ulla De Herrera
Verkaufsrang 49761

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Zeitgeschichte, Familiengeschichte, Deutsche Geschichte. Das Leben einer jüdischen Familie in Frankfurt von 1903 bis 1945. Somit ist dem Leser klar, worauf es hinausläuft. Ein grandioser Roman!

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein imposantes Zeitzeugnis und eine Familiengeschichte , die den Buddenbrooks in nichts nachsteht. Lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
10
0
0
0
0

Die Straßen von gestern
von einer Kundin/einem Kunden aus Saalfeld am 20.12.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine sehr tiefsinnige berührende Geschichte über eine Familie, die einerseits an der Gefangenschaft ihrer Tradition zerbricht und andererseits durch die damalige Ideologie zugrunde geht. Und doch schaffen es kleine Knospen und Seitentriebe neu zu erblühen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein weiterer fulminanter Roman von S. Tennenbaum, der tief in die Schiksale jüdischer Familien eindringt und die Schrecken des Faschismus dadurch umso eindringlicher nachzeichnet.

  • Artikelbild-0