Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Falling Man

Roman

(3)
Ein kühnes Meisterwerk – Don DeLillos großer Roman über den 11. September New York am 11. September. Eine Stadt in Asche und Rauch. In eindringlichen Bildern zeichnet Don DeLillo den Ablauf der Ereignisse nach: von den Tätern zu den Opfern, von Hamburg nach New York. Erzählt wird das Leben einer Familie, die berührende Geschichte einer Liebe, der Alltag nach der Katastrophe.
Keith Neudecker, der im World Trade Center gearbeitet hat, kann sich am 11. 9. aus einem der brennenden Türme retten. Er sieht, was geschieht, ohne es zu begreifen, und schlägt sich wie in Trance zu seiner Ex-Frau Lianne und seinem kleinen Sohn Justin durch. In ihrer Verzweiflung klammern sich Keith und Lianne aneinander, sie wollen aus der Einsamkeit der Angst in ein gemeinsames Leben zurückfinden. Gespräche, vor allem in Liannes Familie, kreisen um den Schock, um den Terrorismus als ständige Bedrohung. Justin und seine Freunde versuchen im Spiel ihre Angst vor den Terroristen zu überwinden. Keith durchlebt immer wieder das Trauma der Flucht aus den Türmen, und Lianne irrt ziellos durch die Stadt. Und dann sieht sie voller Entsetzen Falling Man, einen Performance-Künstler. Nur mit einem Seil gesichert, stürzt er sich als Chronist des Zeitalters des Terrors hoch oben von den Wolkenkratzern in die Tiefe. Der Terror bestimmt die Realität.
»Falling Man« ist ein weiterer Höhepunkt in DeLillos Werk. Von Neuem beweist der Autor, wie scharfsinnig und zugleich sensibel er einschneidende Ereignisse wahrnimmt. Mit großer sprachlicher Kunst und Prägnanz gelingt es Don DeLillo, das scheinbar Unsagbare überzeugend in Worte zu fassen.Die Originalausgabe des Romans erschien am 15. 5. 2007 in den USA.
Portrait
Don DeLillo, 1936 geboren in New York, ist der Autor von 15 Romanen und drei Theaterstücken. Sein umfangreiches Werk wurde mit dem National Book Award, dem PEN/Faulkner Award for Fiction, dem Jerusalem Prize und der William Dean Howells Medal from the American Academy of Arts and Letters ausgezeichnet. 2015 erhielt Don DeLillo den National Book Award Ehrenpreis für sein Lebenswerk.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783462305593
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1200 KB
Übersetzer Frank Heibert
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Falling Man

Falling Man

von Don DeLillo
eBook
8,49
+
=
Grimmbart / Kluftinger Bd.8

Grimmbart / Kluftinger Bd.8

von Volker Klüpfel, Michael Kobr
(37)
eBook
9,99
+
=

für

18,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Falling man“

Christian Schmitt, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Delillo & seine Version von einem 9/11-Roman über eine Familie. Keith und Lianne leben zusammen mit Sohn Justin in New York. Am Tag des Anschlags ist Keith im WTC, er überlebt die Anschläge aber er verkraftet die Ereignisse psychisch nicht. Keith entfremdet sich von seiner Familie und flüchtet sich in exzessives Pokern. Ferner geht es auch um einen Performance Künstler der Falling Man genannt wird der sich von hohen Gebäuden stürzt mit Sicherung und in Business-Kleidung. Der Titel stammt von einem Foto das tatsächlich einen vom WTC-Turm springenden Menschen kurz nach den Anschlägen zeigt. Dies ist kein Thriller sondern eine Reflexion über die Zeit nach den Anschlägen und was 9/11 mit den Menschen gemacht hat. Parallel zeigt Delillo auch das Innenleben eines der Terroristen der im Cockpit einer der Flugzeuge ins WTC unterwegs ist.
Wer wissen möchte was „menschliches Schrapnell“ ist und sich fragt was „Bill Lawton“ mit den Anschlägen zu tun hat, dem sei diese manchmal auch meditative Lektüre empfohlen.
Delillo & seine Version von einem 9/11-Roman über eine Familie. Keith und Lianne leben zusammen mit Sohn Justin in New York. Am Tag des Anschlags ist Keith im WTC, er überlebt die Anschläge aber er verkraftet die Ereignisse psychisch nicht. Keith entfremdet sich von seiner Familie und flüchtet sich in exzessives Pokern. Ferner geht es auch um einen Performance Künstler der Falling Man genannt wird der sich von hohen Gebäuden stürzt mit Sicherung und in Business-Kleidung. Der Titel stammt von einem Foto das tatsächlich einen vom WTC-Turm springenden Menschen kurz nach den Anschlägen zeigt. Dies ist kein Thriller sondern eine Reflexion über die Zeit nach den Anschlägen und was 9/11 mit den Menschen gemacht hat. Parallel zeigt Delillo auch das Innenleben eines der Terroristen der im Cockpit einer der Flugzeuge ins WTC unterwegs ist.
Wer wissen möchte was „menschliches Schrapnell“ ist und sich fragt was „Bill Lawton“ mit den Anschlägen zu tun hat, dem sei diese manchmal auch meditative Lektüre empfohlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
1
0

literarische Aufarbeitung eines Traumas
von einer Kundin/einem Kunden am 06.12.2010
Bewertet: Kunststoff-Einband

Das Buch ist der Versuch einer literarischen Aufarbeitung des amerkanischen Traumas vom 11. September 2011. Dabei geht es weniger um die Konsequenzen für die nationale Entwicklung als um die Auswirkungen auf das Privatleben der handelnden Personen im Buch.

Nicht den Erwartungen entsprechend
von Kaffee am 04.06.2008
Bewertet: Buch (gebunden)

Die Ereignisse des 11. Spetembers waren erschütternd und für uns "Nichtamerikaner" noch weniger zu begreifen und verstehen, wie es dort zuging, was mit all den Opfern geschah usw. Deshalb habe ich mich immer wieder umgesehen nach Büchern, und habe unter anderen auch "Falling Man" von Don DeLillo gefunden - davon... Die Ereignisse des 11. Spetembers waren erschütternd und für uns "Nichtamerikaner" noch weniger zu begreifen und verstehen, wie es dort zuging, was mit all den Opfern geschah usw. Deshalb habe ich mich immer wieder umgesehen nach Büchern, und habe unter anderen auch "Falling Man" von Don DeLillo gefunden - davon habe ich mir viel erwartet. Jedoch wurde ich enttäuscht. Das Buch zu lesen war nicht ergreifend oder mitreissend - ich musste mich immer wieder dazu aufraffen, endlich weiter zu lesen...