Meine Filiale

Unheiliger Engel

Andrea Mertz

(5)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
14,90
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

14,90 €

Accordion öffnen
  • Unheiliger Engel

    Sieben-Verlag

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    14,90 €

    Sieben-Verlag

eBook

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Arrogant, geheimnisvoll, skrupellos und gefährlich.
Sergej Nikolaj Kasamarov kultiviert seinen sagenhaften Ruf als schwerreicher Geschäftsmann und notorischer Playboy. Auf seine besonderen Fähigkeiten und Kräfte hat er lange verzichtet und im Laufe der Jahrhunderte gelernt, mit seiner Unsterblichkeit umzugehen, zu tarnen, und keine unnützen Gefühle zu investieren.
Als seine alte Feindin und rassige Hexe Anna, sowie die attraktive Polizeikommissarin Elaine Jäger in sein geordnetes Leben treten, überschlagen sich die Ereignisse. Er wird des bestialischen Mordes beschuldigt und verhaftet. Sergej muss nicht nur seine tiefen Gefühle und Sehnsüchte für Elaine in den Griff bekommen und seine Unschuld beweisen, sondern auch den Kampf gegen Anna und ihre dämonischen Gesellen aufnehmen. Doch die größte Gefahr für die Menschheit ist er selbst.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.07.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86443-095-4
Verlag Sieben-Verlag
Maße (L/B/H) 20,9/14,9/1,8 cm
Gewicht 292 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Übersinnlich und Magisch, bitte hier entlang....
von Devilishbeauty78 aus Gödenroth am 21.08.2012

Klappentext Arrogant, geheimnisvoll, skrupellos und gefährlich. Sergej Nikolaj Kasamarov kultiviert seinen sagenhaften Ruf als schwerreicher Geschäftsmann und notorischer Playboy. Auf seine besonderen Fähigkeiten und Kräfte hat er lange verzichtet und im Laufe der Jahrhunderte gelernt, mit seiner Unsterblichkeit umzugehen, zu t... Klappentext Arrogant, geheimnisvoll, skrupellos und gefährlich. Sergej Nikolaj Kasamarov kultiviert seinen sagenhaften Ruf als schwerreicher Geschäftsmann und notorischer Playboy. Auf seine besonderen Fähigkeiten und Kräfte hat er lange verzichtet und im Laufe der Jahrhunderte gelernt, mit seiner Unsterblichkeit umzugehen, zu tarnen, und keine unnützen Gefühle zu investieren. Als seine alte Feindin und rassige Hexe Anna, sowie die attraktive Polizeikommissarin Elaine Jäger in sein geordnetes Leben treten, überschlagen sich die Ereignisse. Er wird des bestialischen Mordes beschuldigt und verhaftet. Sergej muss nicht nur seine tiefen Gefühle und Sehnsüchte für Elaine in den Griff bekommen und seine Unschuld beweisen, sondern auch den Kampf gegen Anna und ihre dämonischen Gesellen aufnehmen. Doch die größte Gefahr für die Menschheit ist er selbst. Zum Buch Sergej Nikolaj , erfolgreich, gutaussehend, unsterblich. Das Allein ist ja schon eine imposante Mischung aber wenn man hinter die Fassade schaut sieht man mehr als nur das. Als Geschäftsmann und Playboy hat sich Sergej einen gewissen Namen gemacht nur ob er dem noch gerecht wird, als Elaine ins sein Leben tritt und es gehörig durcheinander wirbelt? Doch neben seinen Gefühlen zu dieser Frau holt ihn auch die Vergangenheit schneller als erwartet ein. Schreibstil,Charaktere,Spannung Detailreich, flüssig, euch erwartet ein entspanntes Lesern ohne Stolperfallen. Andrea Mertz hat ihrem doch recht übersichtlichem Personenstamm in ihrem Roman ein richtig bildhaftes Aussehen verpasst. Jeder hat einen individuellen Charakter bekommen, so das man hier total mitfiebert und sich in Reaktionen und Handlungen gut einfinden kann. Spannend fing der Roman ja schon auf den ersten Seiten an, das man sich sofort in einen Leserausch katapultieren kann. Die Autorin hat es gut gemeistert die Spannungskurve aufrecht zu erhalten, immer wieder durch unvorhergesehene Wendungen. Sackgassen gab es hier nicht. Mein Fazit Dieser Roman war auf jeden Fall eine Lesereise wert, die spannende Handlung riss mich immer wieder mit, das es eigentlich schade war, das das Lesevergnügen so aprupt endete, daher hoffe ich auf eine Fortsetzung. Da auf vieles eingegangen wurde, konnte man sich das Geschehen so gut vorstellen, als wenn man einen Film schaut. Das Thema fand ich sehr gut gewählt, Engel fazinieren mich ungemein, und nun mal etwas über gefallene Engel zu schreiben, Klasse! Am besten fand ich eigentlich das es nicht nur um Engel geht sondern das auch andere magische Wesen dort ihren Platz gefunden haben, wenn auch nicht immer auf der Guten Seite, so amen Hexen , Engel und Dämonen ins Spiel, und die abwechslungsreiche Art zu schreiben, ist mir persönlich bei einem Fatasyroman am liebsten!

Spannung, Action und Emotionen
von Anja am 15.08.2012

Sergej Nikolaj Kasamarov ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und Frauenheld. Eine seiner Affären wird ihm zum Verhängnis, denn die junge Frau wird am nächsten Morgen tot aufgefunden. Als dann auch noch eine alte Feindin und eine neue Liebe in Sergejs Leben treten, überschlagen sich die Ereignisse und er wird von seiner weit zurü... Sergej Nikolaj Kasamarov ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und Frauenheld. Eine seiner Affären wird ihm zum Verhängnis, denn die junge Frau wird am nächsten Morgen tot aufgefunden. Als dann auch noch eine alte Feindin und eine neue Liebe in Sergejs Leben treten, überschlagen sich die Ereignisse und er wird von seiner weit zurückliegenden Vergangenheit eingeholt... Andrea Mertz gelingt es, den Leser durch ihre flüssige, bildhafte Sprache mitten ins Geschehen zu ziehen und bis zum Ende nicht mehr los zu lassen. Metaphern und Wortspiele tragen zur Anschaulichkeit bei und sorgen hier und da für ein Schmunzeln. Die Handlung ist von Beginn an sehr spannend und obwohl der Klappentext bereits einige Details zum Verlauf der Geschichte wiedergibt, gibt es immer wieder überraschende Wendungen und unerwartete Geheimnisse zu ergründen. Die Geschichte ist in sich stimmig und lässt den Leser mit einem guten Gefühl (statt vieler offener Fragen) zurück. Die Figuren sind liebevoll gezeichnet und sehr facettenreich dargestellt. Die besonderen, sehr unterschiedlichen Charaktere überzeugen durch ihr konsequentes, nachvollziehbares Handeln. Und besonders die Spannung zwischen den Figuren, vor allem die Anziehung zwischen Sergej und Elaine, wird für den Leser greifbar. Dabei gibt es gefühlvolle Begegnungen, ohne dass diese zu plump oder übertrieben dargestellt wären und insgesamt nimmt die Liebesgeschichte nicht zu viel Platz ein. Unheiliger Engel ist eine ungewöhnliche, unvorhersehbare Geschichte voller Spannung, Action und Emotionen.

Gelungener Mix aus Thrill, Spannung, Romantik und Erotik
von BUCHimPULSe aus Dortmund am 13.08.2012

In "Unheiliger Engel" greift die deutsche Autorin Andrea Mertz das Thema der gefallenen Engel auf, die sich gegen Gott erhoben haben und aus dem Himmel auf die Erde verbannt wurden. Bereits im gut gelungen Prolog, der in einem "biblisch" angehauchten Stil erzählt wird, erfährt man die Vorgeschichte des Helden, in der er zum gefa... In "Unheiliger Engel" greift die deutsche Autorin Andrea Mertz das Thema der gefallenen Engel auf, die sich gegen Gott erhoben haben und aus dem Himmel auf die Erde verbannt wurden. Bereits im gut gelungen Prolog, der in einem "biblisch" angehauchten Stil erzählt wird, erfährt man die Vorgeschichte des Helden, in der er zum gefallenen Engel wurde. Ansonsten ist der Schreibstil flüssig, leicht zu lesen und auch manchmal humorvoll. Der Roman wurde als Einzelband verfasst, jedoch schließt Andrea Mertz eine Fortsetzung nicht aus. Nachdem sich Athnos gegen Gott erhoben hatte und als gefallener Engel auf die Erde verbannt wurde, richtete er dort aus lauter Zorn und Rache unter den Menschen wahre Gräueltaten an. Als Strafe muss er nun als Unsterblicher, der auch Gefühle wie Leid und Schmerz empfinden kann, auf der Erde leben. Ohne Gedächtnis erwachte er vor einigen Jahrhunderten in Russland. Um seine Unsterblichkeit zu verbergen, muss er fortan alle paar Jahre alle Brücken hinter sich abreißen und seine Identität ändern. Nun lebt er als reicher Unternehmen unter dem Namen Sergej Nikolaj Kasamarov in Hamburg. Im Laufe seines langen Lebens hatte sich Sergej bereits zweimal in eine Frau verliebt und musste ihren Tod miterleben. Daher führt er nur noch lockere Affären oder sucht sich eine Frau für eine Nacht. Doch als bei einem satanischen Ritual mehrere Menschen auf bestialische Art und Weise ermordet werden, gerät Sergej unter Mordverdacht, denn er hatte das weibliche Mordopfer als letzter gesehen. Elaine Jäger ist Kommissarin und gehört dem Team an, das in diesen Mordfällen ermittelt. Als sie Sergej verhören, fühlt sie sich sofort wie magisch zu diesem charmanten, attraktiven Mann hingezogen. Erst auf Sergejs Wohltätigkeitsball, den sie zusammen mit ihrem Freund Leo besucht, sehen sich die beiden wieder und es kommt zu einem leidenschaftlichen Kuss. Auch Sergej erwidert ihre Gefühle, jedoch bekommt Elaine ein schlechtes Gewissen wegen Leo und außerdem ist er ein Tatverdächtiger, so dass auch ihre Karriere auf dem Spiel steht. Dann ist da noch die bösartige Hexe Anna, die Sergej mehrere Jahre gefangen hielt, brutal folterte und quälte und von der er glaubte, sie getötet zu haben. Indessen hat Anna einige Dämonen um sich geschart und ist nun hinter ihm her und macht vor nichts und niemand halt, so dass Sergejs Freund Tom und Elaine ebenfalls Bekanntschaft mit Anna und ihren Dämonen machen. Fazit: Ich liebe Engel-Romane und finde gefallene Engel besonders faszinierend. Denn sie sind nicht immer nur gut, wie Sergej, der sehr anziehend und charmant geraten ist, in dem sich jedoch auch eine gefährliche und böse Ader verbirgt. Elaine ist zunächst ein Neuling bei der Polizei, die aber lernt sich zu behaupten und sich dem Kampf mit Anna anschließt. Dieser Roman ist für mich eine gelungene Mischung aus Thrill, Spannung, Romantik und Erotik mit einem Ende, das einiges Potenzial für eine Fortsetzung anbieten würde. Bewertung: 4,5 von 5 Punkten


  • Artikelbild-0