Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sommerfest

Roman

(27)
»Woanders weiß er selber, wer er ist, hier wissen es die anderen. Das ist Heimat.«
»Storys, ehrlich, wo du hinguckst. Die liegen praktisch auf der Straße, die musst du nur aufheben!« Frank Goosens neuer Roman zelebriert ein Heimatwochenende voller skurriler Figuren – mit Fußball und Musik, mit großen Entscheidungen und viel Gefühl.
Onkel Hermann, der seit dem Tod von Stefans Eltern in Bochum die Stellung hielt, ist gestorben, und Stefan muss zurück in die Heimat, um das kleine Bergarbeiterreihenhaus seiner Familie zu verkaufen. Zwei Tage, den Termin mit dem Makler hinter sich bringen, sich mit ein, zwei Leuten treffen, die es verdienen, und schnell wieder zurück nach München, ins wahre Leben. Rein, raus, keine Gefangenen. Das war der Plan. Doch schneller als man es für möglich hält, wird man in der Enge der Heimat zu Erinnerungen und Entscheidungen verurteilt.Just an diesem Wochenende wird die Sperrung der A40 im Ruhrgebiet zum kulturellen Happening, dessen Sog Stefan sich nicht entziehen kann. Und alle sind sie da, alle, mit denen er aufgewachsen ist: Toto, der Ver sager, Diggo, sein brutales Herrchen, Frank, der Statthalter, Karin, die Verwirrmaschine, Omma Luise, die Frau, die alles mitgemacht hat. Und Charlie. Sandkastenfreundin, nicht-leibliche Schwester, Jugendliebe. Keine Frau kennt Stefan so gut – und wegen keiner Frau ist er so viele Jahre einem Ort ferngeblieben ...Ein rasanter Roadtrip durch den »Pott« von heute; ein urkomischer Roman voller Wehmut und Tiefgang. Cool und sentimental, derb-witzig und warmherzig. Frank Goosen ist ein Meister der Zwischentöne und versteht es wie kein anderer, auf unbeschwerte Weise die großen Lebensthemen zu verhandeln.
Rezension
»Astreines Buch«
Portrait
Frank Goosen, Jahrgang 1966, ist als Komiker jahrelang durch die Republik getingelt. Mit seinen Bestsellern "Liegen lernen" und "Pokorny lacht" hat er sich auch als Romancier einen Namen gemacht und im November 2003 für sein bisheriges Werk den Literaturpreis Ruhrgebiet erhalten. Mit seiner Frau und seinen beiden kleinen Söhnen lebt Frank Goosen nach wie vor in seiner Lieblingsstadt Bochum.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783462305296
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1383 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Witziger Gesellschaftsroman aus dem Ruhrgebiet. Zur Zeit Ruhr 2010 spielend. Humorvoll erzählt, mit zahlreichen schrägen Charakteren und viel Sprachwitz geschrieben. Witziger Gesellschaftsroman aus dem Ruhrgebiet. Zur Zeit Ruhr 2010 spielend. Humorvoll erzählt, mit zahlreichen schrägen Charakteren und viel Sprachwitz geschrieben.

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Der Ruhrpott wie er leibt und lebt. Der Ruhrpott wie er leibt und lebt.

Sonja Johanning, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ruhrgebiet pur - ein Lobgesang auf die Heimat, aber mit genug Selbstkritik. Ruhrgebiet pur - ein Lobgesang auf die Heimat, aber mit genug Selbstkritik.

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Wunderbarer Ruhrpott-Heimatroman, der im Kulturhauptstadtjahr 2010 spielt - am Wochenende der Sperrung der A40. Ruhrpott pur! Wunderbarer Ruhrpott-Heimatroman, der im Kulturhauptstadtjahr 2010 spielt - am Wochenende der Sperrung der A40. Ruhrpott pur!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Nee, watt iss dat schön widder inne Heimat zu sein.Geht echt nix drübber. Nee, watt iss dat schön widder inne Heimat zu sein.Geht echt nix drübber.

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Goosen spricht vielen aus dem Herzen. Kurz und knapp erklärt er uns seine Reise durch die deutsche Provinz. Goosen spricht vielen aus dem Herzen. Kurz und knapp erklärt er uns seine Reise durch die deutsche Provinz.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Im Ruhrpott schlägt das Herz. Schöner "Wo gehöre ich hin?" Roman. Im Ruhrpott schlägt das Herz. Schöner "Wo gehöre ich hin?" Roman.

„Das ist Heimat“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ja, so fühlt sich Heimat wohl an. All die Leute von früher und wieder dieses vertraute Gefühl. Frank Goosen ist eine vortreffliche Geschichte gelungen. Stefan, der mal eben für ein Wochende aus München anreist um das Bergarbeiterhäuschen seiner Familie zu verkaufen, nachdem Onkel Hermann verstorben ist. Aber da gibt es natürlich all die lieben Menschen die man von früher kennt und das Herz im Ruhrgebiet schlägt an der richtigen Stelle und oft auch auf der Zunge. Ich mochte gar nicht mehr aufhören der CD zu lauschen. Ja, so fühlt sich Heimat wohl an. All die Leute von früher und wieder dieses vertraute Gefühl. Frank Goosen ist eine vortreffliche Geschichte gelungen. Stefan, der mal eben für ein Wochende aus München anreist um das Bergarbeiterhäuschen seiner Familie zu verkaufen, nachdem Onkel Hermann verstorben ist. Aber da gibt es natürlich all die lieben Menschen die man von früher kennt und das Herz im Ruhrgebiet schlägt an der richtigen Stelle und oft auch auf der Zunge. Ich mochte gar nicht mehr aufhören der CD zu lauschen.

„Die Geschichten liegen auf der Straße…“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

...aber man muss sie auch so gekonnt, wie Frank Goosen in „Sommerfest“ erzählen können.

Geschichten- wie wir sie vielleicht in abgewandelten Formen bereits erlebt haben, Alltagsgeschichten, Erinnerungsgeschichten…Gegenwartsgeschichten aus dem Ruhrgebiet die aber so, auch überall stattgefunden haben könnten.

Goosen versteht es, dass Alltägliche besonders zu machen.
Er jongliert mit alten Wörtern die er als schützenswert heraus stellt.

Dieser Roman ist „Holla die Waldfee“ pure Unterhaltung… und kein „Killefit“ oder gar „Wischiwaschi“.

Begleiten Sie Stefan, die Hauptfigur, auf sein „Sommerfest“ in der Heimat.

Stefan wird von seiner Jugend verhaftet und muss seinen Beziehungsstau auflösen.

Verfallen Sie dabei in beredendes Schweigen und schmunzeln sie einfach.

Dieser Roman ist für alle 60iger und 70iger Geborene eine sehr unterhaltsame Zeitreise

Denn dieser Roman ist: Einervonuns ;-)

Liebe, unterhaltsame Grüße
Ihre Heike Fischer
...aber man muss sie auch so gekonnt, wie Frank Goosen in „Sommerfest“ erzählen können.

Geschichten- wie wir sie vielleicht in abgewandelten Formen bereits erlebt haben, Alltagsgeschichten, Erinnerungsgeschichten…Gegenwartsgeschichten aus dem Ruhrgebiet die aber so, auch überall stattgefunden haben könnten.

Goosen versteht es, dass Alltägliche besonders zu machen.
Er jongliert mit alten Wörtern die er als schützenswert heraus stellt.

Dieser Roman ist „Holla die Waldfee“ pure Unterhaltung… und kein „Killefit“ oder gar „Wischiwaschi“.

Begleiten Sie Stefan, die Hauptfigur, auf sein „Sommerfest“ in der Heimat.

Stefan wird von seiner Jugend verhaftet und muss seinen Beziehungsstau auflösen.

Verfallen Sie dabei in beredendes Schweigen und schmunzeln sie einfach.

Dieser Roman ist für alle 60iger und 70iger Geborene eine sehr unterhaltsame Zeitreise

Denn dieser Roman ist: Einervonuns ;-)

Liebe, unterhaltsame Grüße
Ihre Heike Fischer

„Heimatgefühl“

Kerstin Grimmer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Wo und was ist Heimat ?
Stefan fährt für 2 Tage in seine alte Heimat um sein Elternhaus zu verkaufen. Kurz den Makler treffen und bei Omma Luise vorbeischauen. Aber wie so oft kommt alles anders. Er trifft seine alten Kumpels wieder und seine Jugendliebe Charlie.
Frank Goosen erzählt witzig über schräge Typen, das Heimatgefühl, Erinnerungen und das eigentlich ein Wochenende viel zu kurz ist um mit Charlie und Omma Luise Wiedersehn zu feiern, na und dann noch nebenbei sein Elternhaus zu verkaufen. Was wird Stefan tun, wie wird er sich entscheiden?
Frank Goosen schreibt kurzweilig, witzig, unterhaltsam. Mein Tipp, Buch besorgen und lesen !
Wo und was ist Heimat ?
Stefan fährt für 2 Tage in seine alte Heimat um sein Elternhaus zu verkaufen. Kurz den Makler treffen und bei Omma Luise vorbeischauen. Aber wie so oft kommt alles anders. Er trifft seine alten Kumpels wieder und seine Jugendliebe Charlie.
Frank Goosen erzählt witzig über schräge Typen, das Heimatgefühl, Erinnerungen und das eigentlich ein Wochenende viel zu kurz ist um mit Charlie und Omma Luise Wiedersehn zu feiern, na und dann noch nebenbei sein Elternhaus zu verkaufen. Was wird Stefan tun, wie wird er sich entscheiden?
Frank Goosen schreibt kurzweilig, witzig, unterhaltsam. Mein Tipp, Buch besorgen und lesen !

„Roadtrip durch den Pott“

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Nach zehn Jahren kommt der Schauspieler Stefan Zöllner zum ersten Mal wieder in seine Heimatstadt Bochum, um sein Elternhaus zu verkaufen. Zwei Tage soll dieser Heimaturlaub maximal dauern. Doch so einfach ist das alles gar nicht, denn zwischen Trinkhalle und Pommesbude trifft er auf alle, mit denen er aufgewachsen ist: Omma Luise, seine Kumpels von damals und seine Jugendliebe Charlie. Stefan ist hin-und hergerissen zwischen sentimentaler Erinnerung und Pflichterfüllung. Ein emotionaler und irrwitziger Roadtrip durch den Pott mit skurrilen und originellen Figuren. Nach zehn Jahren kommt der Schauspieler Stefan Zöllner zum ersten Mal wieder in seine Heimatstadt Bochum, um sein Elternhaus zu verkaufen. Zwei Tage soll dieser Heimaturlaub maximal dauern. Doch so einfach ist das alles gar nicht, denn zwischen Trinkhalle und Pommesbude trifft er auf alle, mit denen er aufgewachsen ist: Omma Luise, seine Kumpels von damals und seine Jugendliebe Charlie. Stefan ist hin-und hergerissen zwischen sentimentaler Erinnerung und Pflichterfüllung. Ein emotionaler und irrwitziger Roadtrip durch den Pott mit skurrilen und originellen Figuren.

„Immer wieder sonntags...“

Ingo Roza, Thalia-Buchhandlung Velbert

Woanders ist auch ... irgendwie ... oder doch nicht ... Heimat!? Ein herzlich komischer und sentimentaler Roman über Menschen und Dinge, die wir eigentlich für unser Leben so gar nicht brauchen: Ommas, alte, wirklich sehr alte Freunde, verlorene Herzen und verlorene Fußballmeisterschaften, Kunstevents auf deutschen Autobahnen, Heimatgefühle und jede Menge Kohle. Ach, und ohne all diese Erinnerungen wäre es so viel leichter und so viel ärmer, unser Leben. Viel Spaß beim Lesen bei dieser Tour de Force (oder besser: Tour de Ruhr) durch die letzten Jahrzehnte eigener Befindlichkeit - und der einer ganzen Generation! Woanders ist auch ... irgendwie ... oder doch nicht ... Heimat!? Ein herzlich komischer und sentimentaler Roman über Menschen und Dinge, die wir eigentlich für unser Leben so gar nicht brauchen: Ommas, alte, wirklich sehr alte Freunde, verlorene Herzen und verlorene Fußballmeisterschaften, Kunstevents auf deutschen Autobahnen, Heimatgefühle und jede Menge Kohle. Ach, und ohne all diese Erinnerungen wäre es so viel leichter und so viel ärmer, unser Leben. Viel Spaß beim Lesen bei dieser Tour de Force (oder besser: Tour de Ruhr) durch die letzten Jahrzehnte eigener Befindlichkeit - und der einer ganzen Generation!

„....wäre Köln nicht die "nördlichste Stadt Italiens",“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

würde ich doch glatt nach Bochum ziehen, wenn man dort so herrlich schräge Typen trifft.
Stefan kommt über´s Wochenende nach Bochum und leider ist der Anlass ein recht trauriger: sein Nenn-Onkel Hermann ist gestorben, der in Stefans Elternhaus wohnte und das jetzt verkauft werden soll. So ist das Wochenende mit Terminen verplant: Makler, Omma Luise, diverse Freunde kurz treffen - keine Zeit zum Nachdenken, keine Zeit für Abschiedsschmerz und sentimentale Erinnerungen an eine Zeit, die man nicht zurückholen kann. So war es geplant, aber es kommt ganz anders!!! Und so lernen wir sie alle kennen und lieben, die schrägen Gestalten, coolen Typen und sonstige Versager .... Ein wunderbares Buch, mein erstes von Frank Goosen und mein persönliches neues Lieblingsbuch im Frühjahr 2012.
würde ich doch glatt nach Bochum ziehen, wenn man dort so herrlich schräge Typen trifft.
Stefan kommt über´s Wochenende nach Bochum und leider ist der Anlass ein recht trauriger: sein Nenn-Onkel Hermann ist gestorben, der in Stefans Elternhaus wohnte und das jetzt verkauft werden soll. So ist das Wochenende mit Terminen verplant: Makler, Omma Luise, diverse Freunde kurz treffen - keine Zeit zum Nachdenken, keine Zeit für Abschiedsschmerz und sentimentale Erinnerungen an eine Zeit, die man nicht zurückholen kann. So war es geplant, aber es kommt ganz anders!!! Und so lernen wir sie alle kennen und lieben, die schrägen Gestalten, coolen Typen und sonstige Versager .... Ein wunderbares Buch, mein erstes von Frank Goosen und mein persönliches neues Lieblingsbuch im Frühjahr 2012.

„Klasse Download!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Eigentlich will der Schauspieler Stefan Zöllner nur sein Elternhaus im Ruhrpott verkaufen. Aber es kommt alles ganz anders und sämtliche Kindheits-und Jugenderinnerungen werden wieder wach...Frank Goosen zu lesen macht einfach Spaß! Er ist kurzweilig und befreiend! Eigentlich will der Schauspieler Stefan Zöllner nur sein Elternhaus im Ruhrpott verkaufen. Aber es kommt alles ganz anders und sämtliche Kindheits-und Jugenderinnerungen werden wieder wach...Frank Goosen zu lesen macht einfach Spaß! Er ist kurzweilig und befreiend!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
15
12
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein angenehm ruhiger, humorvoller und nachdenklicher Ruhrpottroman mit teilweise herrlich schrägen Figuren!

Schnappschuß mit Zackenrand
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 18.11.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wie eines dieser kleinen, alten Familienfotos mit Zackenrand, die man in Blechschachteln aufhebt und nostalgisch angehaucht hin und wieder wehmütig anschaut. So wehmütig wird es einem ums Herz, liest man diesen Roman. F. Goosens "Held" erlebt ein herzwehes Wochenende in seiner Heimatstadt. Er hat es geahnt, will gleich wieder... Wie eines dieser kleinen, alten Familienfotos mit Zackenrand, die man in Blechschachteln aufhebt und nostalgisch angehaucht hin und wieder wehmütig anschaut. So wehmütig wird es einem ums Herz, liest man diesen Roman. F. Goosens "Held" erlebt ein herzwehes Wochenende in seiner Heimatstadt. Er hat es geahnt, will gleich wieder weg: keine Gefangenen machen. Aber es war schon klar, so läuft das nicht im Pott, wo alle einen besser kennen, als man sich selbst. Familienbande, alte Freunde, die Alten, die damals jung waren und heute entweder tot sind, oder mit einem Seitenblick Wahrheiten aussprechen, die man vergessen hat. Holla die Waldfee, diesen Killefit hat man doch längst überwunden! Nee, manchmal läuft das Leben rückwärts. Lassen Sie sich diese vielen kleinen Geschichten nicht entgehen. Diese erweiterte Familien- Ursuppe weitet das Herz.

Sommer im Leben
von Ute Bunde aus Hürth am 02.07.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frank Goosen erzählt uns hier einmal mehr seine Ruhrpott-Geschichten. Diesmal in Form eines Romans, wo sein Protagonist Stefan, von Beruf Schauspieler aus München, für ein Wochenende nach Bochum in die alte Heimat muss, um sein Elternhaus zu verkaufen. Wenn das nur alles wäre! Aber an allen Ecken und Enden... Frank Goosen erzählt uns hier einmal mehr seine Ruhrpott-Geschichten. Diesmal in Form eines Romans, wo sein Protagonist Stefan, von Beruf Schauspieler aus München, für ein Wochenende nach Bochum in die alte Heimat muss, um sein Elternhaus zu verkaufen. Wenn das nur alles wäre! Aber an allen Ecken und Enden holt ihn seine Jugend, seine Herkunft und vor allem seine alte aber sehr große Liebe wieder ein. "Woanders weiß er selber, wer er ist, hier wissen es die anderen." Stefan irrt auf der Suche nach Antworten in einem irren Trip durch den Pott und nimmt uns Leser dabei mit. Man ist hautnah dabei, leidet mit, lacht mit und wird wunderbar unterhalten. Ein Buch voller Komik und Wehmut. Für Fans des Ruhrgebiets und Frank Goosen ein absolutes Muss!