Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Fünf

Beatrice Kaspary und Florin Wenninger 1

Eine Frau liegt tot auf einer Kuhweide. Ermordet. Auf ihren Fußsohlen: eintätowierte Koordinaten. An der bezeichneten Stelle wartet ein grausiger Fund: eine Hand, in Plastikfolie eingeschweißt, und ein Rätsel, dessen Lösung zu einer Box mit einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. In einer besonders perfiden Form des Geocachings, der modernen Schnitzeljagd per GPS, jagt ein Mörder das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von einem Leichenteil zum nächsten. Jeder Zeuge, den sie vernehmen, wird kurz darauf getötet, und die Morde geschehen immer schneller. Den Ermittlern läuft die Zeit davon, sie ahnen, dass erst die letzte Station ihrer Rätselreise das entscheidende Puzzleteil zutage fördern wird ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644209015
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 1364 KB
Verkaufsrang 2.550
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Beatrice Kaspary und Florin Wenninger

  • Band 1

    31168486
    Fünf
    von Ursula Poznanski
    (70)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    34903226
    Blinde Vögel
    von Ursula Poznanski
    (38)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    40976033
    Stimmen
    von Ursula Poznanski
    (56)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    47938112
    Schatten
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

Laura Stephan, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Großartig! Blutig, spannend und trotzdem etwas für Liebhaber von seichten Krimis. Achtung Suchtgefahr! Besser schon den 2. Fall (Blinde Vögel) auf dem Nachkasten parat haben. Großartig! Blutig, spannend und trotzdem etwas für Liebhaber von seichten Krimis. Achtung Suchtgefahr! Besser schon den 2. Fall (Blinde Vögel) auf dem Nachkasten parat haben.

„Ein spannender Thriller der ohne viel Blut auskommt und trotzdem nicht langweilig ist!!“

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Der erste Teil der Reihe um Ermittler Florian Wenninger und Beatrice Kaspary.
Die Reihe spielt in Hamburg und Fünf ist der erste Teil.
Bei jedem Buch ist das Ende nicht absehbar und kommt überraschend, was ich sehr gut fand.
Die Bücher sind sehr spannend auf eine sehr schöne unblutige Weise und leben auch von dem Ermittlerduo welches sehr sympathisch rüberkommt.
1) Fünf
2) Blinde Vögel
3) Stimmen
4) Schatten
Der erste Teil der Reihe um Ermittler Florian Wenninger und Beatrice Kaspary.
Die Reihe spielt in Hamburg und Fünf ist der erste Teil.
Bei jedem Buch ist das Ende nicht absehbar und kommt überraschend, was ich sehr gut fand.
Die Bücher sind sehr spannend auf eine sehr schöne unblutige Weise und leben auch von dem Ermittlerduo welches sehr sympathisch rüberkommt.
1) Fünf
2) Blinde Vögel
3) Stimmen
4) Schatten

Antje Roschlau, Thalia-Buchhandlung Hagen

Sehr gut geschriebener Krimi, der das Thema Geocaching neu interpretiert. Spannung bis zur letzten Seite. Bin gespannt auf die nächsten Ermittlungen mit Beatrice und Florin! Topp! Sehr gut geschriebener Krimi, der das Thema Geocaching neu interpretiert. Spannung bis zur letzten Seite. Bin gespannt auf die nächsten Ermittlungen mit Beatrice und Florin! Topp!

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Spannender Krimi, in dem die Ermittler durch Geocaching-Methode zu immer neuen Leichenteilen geführt werden Spannender Krimi, in dem die Ermittler durch Geocaching-Methode zu immer neuen Leichenteilen geführt werden

„Ein kluger, rasanter und ungewöhnlicher Krimi, der ein etwas makabres Spiel mit dem Leser treibt“

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Herzlich willkommen in der Welt des Geocaching – der modernen Form der Schatzsuche! Ausgestattet mit einem GPS-Empfänger und den Koordinaten eines „Schatzes“ kann man an ungewöhnlichen Orten fündig werden und den sogenannten „cache“ entdecken. Bei Ursula Poznanski, vielen durch ihre großartigen Jugendbücher bekannt, sind es in diesem Fall allerdings Leichen, die über Koordinaten gefunden werden. Alles beginnt wie immer, Beatrice Kaspary, alleinerziehende und ständig gestresste Mutter, kommt wie so oft zu spät zu ihrem Dienst bei der Salzburger Kriminalpolizei. Während Kollege Florian Wenniger ihr in bewährter Manier den Rücken freihält, werden beide zu einem Mordfall gerufen. Auf einer Kuhwiese wird eine tote Frau namens Nora Papenburg gefunden, die allen Rätseln aufgibt, vor allem, weil Beatrice eine merkwürdige Entdeckung macht: die Fußsohlen der Leiche sind frisch tätowiert. Offensichtlich handelt es sich um Koordinaten, die auf einen neuen Ort hinweisen. Als die beiden Polizisten dort ankommen, werden sie fündig und bergen eine in Plastikfolie eingeschweißte Hand sowie ein Rätsel, das zu einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. Schnell wird klar, dass jemand eine neue und ganz perfide Form des Versteckspiels für sich entdeckt hat, nämlich Geocaching. So wird das Salzburger Ermittlerduo geradezu von Fall zu Fall gejagt, immer das Gefühl habend, dass der Mörder ihnen einen Schritt voraus ist. Zeugen, die sie vernehmen, werden ermordet, weitere grausige Funde in Form von Körperteilen, verpackt in Frischhaltebehältern, werden über Rätsel und Koordinaten gefunden und die Morde geschehen immer schneller. Nicht die beiden Ermittler, sondern auch der Leser wird immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt, Irrungen und Wirrungen scheinen vorprogrammiert. Werden es am Ende wirklich fünf Leichen sein?
Ein kluger, rasanter und ungewöhnlicher Krimi, der ein fast schon makabres Spiel mit Hilfe eines modernen Hobbys mit uns treibt. Trotz des ungewöhnliches Sujets hat die Geschichte immer Bodenhaftung, weil beide Protagonisten fest im Alltag verhaftet sind.
Herzlich willkommen in der Welt des Geocaching – der modernen Form der Schatzsuche! Ausgestattet mit einem GPS-Empfänger und den Koordinaten eines „Schatzes“ kann man an ungewöhnlichen Orten fündig werden und den sogenannten „cache“ entdecken. Bei Ursula Poznanski, vielen durch ihre großartigen Jugendbücher bekannt, sind es in diesem Fall allerdings Leichen, die über Koordinaten gefunden werden. Alles beginnt wie immer, Beatrice Kaspary, alleinerziehende und ständig gestresste Mutter, kommt wie so oft zu spät zu ihrem Dienst bei der Salzburger Kriminalpolizei. Während Kollege Florian Wenniger ihr in bewährter Manier den Rücken freihält, werden beide zu einem Mordfall gerufen. Auf einer Kuhwiese wird eine tote Frau namens Nora Papenburg gefunden, die allen Rätseln aufgibt, vor allem, weil Beatrice eine merkwürdige Entdeckung macht: die Fußsohlen der Leiche sind frisch tätowiert. Offensichtlich handelt es sich um Koordinaten, die auf einen neuen Ort hinweisen. Als die beiden Polizisten dort ankommen, werden sie fündig und bergen eine in Plastikfolie eingeschweißte Hand sowie ein Rätsel, das zu einem weiteren abgetrennten Körperteil führt. Schnell wird klar, dass jemand eine neue und ganz perfide Form des Versteckspiels für sich entdeckt hat, nämlich Geocaching. So wird das Salzburger Ermittlerduo geradezu von Fall zu Fall gejagt, immer das Gefühl habend, dass der Mörder ihnen einen Schritt voraus ist. Zeugen, die sie vernehmen, werden ermordet, weitere grausige Funde in Form von Körperteilen, verpackt in Frischhaltebehältern, werden über Rätsel und Koordinaten gefunden und die Morde geschehen immer schneller. Nicht die beiden Ermittler, sondern auch der Leser wird immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt, Irrungen und Wirrungen scheinen vorprogrammiert. Werden es am Ende wirklich fünf Leichen sein?
Ein kluger, rasanter und ungewöhnlicher Krimi, der ein fast schon makabres Spiel mit Hilfe eines modernen Hobbys mit uns treibt. Trotz des ungewöhnliches Sujets hat die Geschichte immer Bodenhaftung, weil beide Protagonisten fest im Alltag verhaftet sind.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Sehr guter, spannender und aus der Masse herausstechender Krimi mit authentischen Ermittlern und tollem Plot. Geocaching Mal anders ;-) Sehr guter, spannender und aus der Masse herausstechender Krimi mit authentischen Ermittlern und tollem Plot. Geocaching Mal anders ;-)

„Suchtpotential in Buchform!“

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Zwei tolle Ermittler mit gut ausgearbeiteten Charakteren machen diesen Fall von Ursula Poznanski nicht grausam, sondern einfach wunderbar.
Die alleinerziehende Polizistin Beatrice Kaspary und ihr Kollege Florin Wenninger schaffen es, einen zu fesseln und mitten in die Geschichte hinein zu ziehen.
Ein Mordfall wie ein Geocache? Leichenteile in Tupperdosen? Annonyme SMS vom Mörder?
Alles was ein Leserherz begehrt, gibt uns die Autorin.
Durchwachte Nächte, Schlafmangel und ziemlich dunkle Ringe unter meinen Augen waren das Ergebnis. Aber ich muss sagen, das hat sich gelohnt. Ich werde bei den Ermittlern auf jeden Fall dran bleiben.
Zwei tolle Ermittler mit gut ausgearbeiteten Charakteren machen diesen Fall von Ursula Poznanski nicht grausam, sondern einfach wunderbar.
Die alleinerziehende Polizistin Beatrice Kaspary und ihr Kollege Florin Wenninger schaffen es, einen zu fesseln und mitten in die Geschichte hinein zu ziehen.
Ein Mordfall wie ein Geocache? Leichenteile in Tupperdosen? Annonyme SMS vom Mörder?
Alles was ein Leserherz begehrt, gibt uns die Autorin.
Durchwachte Nächte, Schlafmangel und ziemlich dunkle Ringe unter meinen Augen waren das Ergebnis. Aber ich muss sagen, das hat sich gelohnt. Ich werde bei den Ermittlern auf jeden Fall dran bleiben.

Valesca Wolfgramm, Thalia-Buchhandlung Köln

Poznanski schafft es das Genre Krimi und Psychothriller wunderbar zu vereinen und mich als Leser süchtig zu machen. Nun will ich die folgenden Bänder auch schnell lesen. Poznanski schafft es das Genre Krimi und Psychothriller wunderbar zu vereinen und mich als Leser süchtig zu machen. Nun will ich die folgenden Bänder auch schnell lesen.

Geocachen mit einem Mörder - gefährlich gut! Ein wunderbarer deutscher Krimi, der alles hat, was Krimi-Fans brauchen: Spannung, Überraschung, Nervenkitzel. Thank you for the hunt! Geocachen mit einem Mörder - gefährlich gut! Ein wunderbarer deutscher Krimi, der alles hat, was Krimi-Fans brauchen: Spannung, Überraschung, Nervenkitzel. Thank you for the hunt!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Eine ungewöhnliche, fesselnde Idee, toll umgesetzt. Ein Katz und Maus Spiel zwischen Täter und Ermittler beginnt. Der Leser fiebert mit und möchte gern Tipps geben. Eine ungewöhnliche, fesselnde Idee, toll umgesetzt. Ein Katz und Maus Spiel zwischen Täter und Ermittler beginnt. Der Leser fiebert mit und möchte gern Tipps geben.

Tina Wels, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Eine Leiche auf der Kuhweide und los geht die Schnitzeljagd einmal anders. Was wird am nächsten geocaching Punkt warten? Toller Schreibstil und volle Spannung. Eine Leiche auf der Kuhweide und los geht die Schnitzeljagd einmal anders. Was wird am nächsten geocaching Punkt warten? Toller Schreibstil und volle Spannung.

Esther Kolbe, Thalia-Buchhandlung Berlin

Geocaching als einzigartiges Thema spannend in Szene gesetzt. Poznanski erschafft ein neues Ermittlerteam und man merkt schnell, dass sie nicht nur Jugendbücher schreiben kann. Geocaching als einzigartiges Thema spannend in Szene gesetzt. Poznanski erschafft ein neues Ermittlerteam und man merkt schnell, dass sie nicht nur Jugendbücher schreiben kann.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Geocaching mal ganz anders! Super spannend und auch für nicht Geocacher einfach klasse! Dies war mein erster Thriller von Ursula Poznanski und ich bin begeistert! Geocaching mal ganz anders! Super spannend und auch für nicht Geocacher einfach klasse! Dies war mein erster Thriller von Ursula Poznanski und ich bin begeistert!

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Sympathisches Ermittlerduo trifft auf ungewöhnlichen Fall. Ein Geocaching-Thriller ist mal ganz was anderes und macht viel Spaß zu lesen. Hier kann man gleich doppelt miträtseln! Sympathisches Ermittlerduo trifft auf ungewöhnlichen Fall. Ein Geocaching-Thriller ist mal ganz was anderes und macht viel Spaß zu lesen. Hier kann man gleich doppelt miträtseln!

„Leichenteile finden per GPS“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Leichenteile pflastern seinen Weg... und für die Polizei ergibt sich kein rechtes Licht im Tanz mit dem Mörder. Koordinaten, die errätselt werden müssen, führen zu neuen Anhaltspunkten, die sich jedoch als weitere kryptische Puzzleteile entpuppen. Der Mörder scheint immer einen Schritt voraus - doch wo steckt die Verbindung?
Spannende Story, interessante Figuren - LESENSWERT.
Leichenteile pflastern seinen Weg... und für die Polizei ergibt sich kein rechtes Licht im Tanz mit dem Mörder. Koordinaten, die errätselt werden müssen, führen zu neuen Anhaltspunkten, die sich jedoch als weitere kryptische Puzzleteile entpuppen. Der Mörder scheint immer einen Schritt voraus - doch wo steckt die Verbindung?
Spannende Story, interessante Figuren - LESENSWERT.

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Blutig,spannend heftig.U.Poznanskis erster Roman für Erwachsene wird sicher nicht ihr einziger bleiben,spannende Schnitzeljagd,fand ihn gut! Blutig,spannend heftig.U.Poznanskis erster Roman für Erwachsene wird sicher nicht ihr einziger bleiben,spannende Schnitzeljagd,fand ihn gut!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ein Serienmörder spielt mit den Ermittlern Geocaching - Ultraspannender Krimi aus Österreich, mit der sensiblen Ermittlerin Beatrice Kaspary. Ein Serienmörder spielt mit den Ermittlern Geocaching - Ultraspannender Krimi aus Österreich, mit der sensiblen Ermittlerin Beatrice Kaspary.

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Geocaching und Mord. Eine interessante Mischung und als Krimi gut gemacht. Den habe ich an einem Wochenende verschlungen. Geocaching und Mord. Eine interessante Mischung und als Krimi gut gemacht. Den habe ich an einem Wochenende verschlungen.

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein Serienkiller versteckt Hinweise und Leichenteile anhand von Geocaching. Das Ermittlerteam rund um Beatrice Kaspary steht vor einem schierbar unlösbaren Rätsel.Toller Thriller! Ein Serienkiller versteckt Hinweise und Leichenteile anhand von Geocaching. Das Ermittlerteam rund um Beatrice Kaspary steht vor einem schierbar unlösbaren Rätsel.Toller Thriller!

„Geocaching gegen die Zeit“

Nadine Lehnert, Thalia-Buchhandlung Bayreuth

Eine Leiche - auf ihren Füßen Koordinaten. Die Ermittler Beatrice Kaspary und Florin Wenninger stehen vor einem Rätsel. Der Mörder spielt ein blutiges Spiel mit ihnen. Immer neue Rätsel, die zu immer mehr Leichenteilen führen. Zeugen sterben, die Morde passieren immer schneller. Beatrice Kaspary und ihrem Kollegen läuft die Zeit davon ...

Diese rasante Jagd ist nichts für schwache Nerven! Hochspannung von der ersten bis zur letzten Seite - garantiert!
Eine Leiche - auf ihren Füßen Koordinaten. Die Ermittler Beatrice Kaspary und Florin Wenninger stehen vor einem Rätsel. Der Mörder spielt ein blutiges Spiel mit ihnen. Immer neue Rätsel, die zu immer mehr Leichenteilen führen. Zeugen sterben, die Morde passieren immer schneller. Beatrice Kaspary und ihrem Kollegen läuft die Zeit davon ...

Diese rasante Jagd ist nichts für schwache Nerven! Hochspannung von der ersten bis zur letzten Seite - garantiert!

„Supergut!“

Silke Buckow, Thalia-Buchhandlung Bremen

Die Autorin versteht es, spannend zu schreiben! Grausige Morde hat die junge Kriminalkommissarin Beatrice mit ihren Kollegen aufzuklären. Leichenteile werden in Geo-Caching-Behälter versteckt. Der Mörder sucht Kontakt zu Beatrice. Was weiß er über sie und über das, was vor vielen Jahren geschah? Warum quält der Mörder seine Opfer so brutal? Worin besteht sein Motiv? Und was passiert, wenn Beatrice ihm gegenüber steht? Dies wäre kein guter Krimi, wenn des Rätsels Lösung nicht erst zum Schluss offenbart werden würde. Aber genauso ist es!
Die Autorin versteht es, spannend zu schreiben! Grausige Morde hat die junge Kriminalkommissarin Beatrice mit ihren Kollegen aufzuklären. Leichenteile werden in Geo-Caching-Behälter versteckt. Der Mörder sucht Kontakt zu Beatrice. Was weiß er über sie und über das, was vor vielen Jahren geschah? Warum quält der Mörder seine Opfer so brutal? Worin besteht sein Motiv? Und was passiert, wenn Beatrice ihm gegenüber steht? Dies wäre kein guter Krimi, wenn des Rätsels Lösung nicht erst zum Schluss offenbart werden würde. Aber genauso ist es!

„Spannend bis zur letzten Seite“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Salzburger können nicht nur Nockerln, sie können auch Krimis und zwar ganz schön spannende.
Ursula Poznanski nimmt uns in ihrem Roman "Fünf" mit auf eine makabre
Schnitzeljagd im wörtlichen Sinne - per Geocaching wird die Hauptfigur Beatrice Kaspary auf die Suche nach Mordopfern
geschickt.
Leider kommt sie immer einen Bruchteil später als der Täter, bis hin zum packenden Finale.
Spannend geschrieben Geschichte, mit sympathischen Ermittlern.
Salzburger können nicht nur Nockerln, sie können auch Krimis und zwar ganz schön spannende.
Ursula Poznanski nimmt uns in ihrem Roman "Fünf" mit auf eine makabre
Schnitzeljagd im wörtlichen Sinne - per Geocaching wird die Hauptfigur Beatrice Kaspary auf die Suche nach Mordopfern
geschickt.
Leider kommt sie immer einen Bruchteil später als der Täter, bis hin zum packenden Finale.
Spannend geschrieben Geschichte, mit sympathischen Ermittlern.

„TFTH“

C. Schölzel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine Schnitzeljagd mit Leichenteilen und GPS-Geräten. Das Ermittlerteam tappt im Dunkeln - Wochenlang.

Auch als Leser hat man bis zum Schluss nicht die geringste Ahnung, was der Mörder mit seinem perfiden Spiel erreichen will. Wo die Verbindung unter den Opfern ist. Und warum der Täter seine Jagd als Geocaching-Marathon anlegt. Immer wieder stoßen Beatrice Kaspary und Florin Wenninger auf neue Caches, neue Schätze, mit grausigem Inhalt, die der Mörder für Sie versteckt hat. Und jedem Leichenteil liegt eine Botschaft bei, die die Polizisten durch ein Rätsel zum Fundort des nächsten Cache führt.

Ursula Poznanski schreibt einfach und prägnant, überhäuft uns nicht mit unnötigen Details, lässt aber ebenso nichts wichtiges außer Acht. Man ist mitten drin in diesem Spiel und weiß doch überhaupt nicht, was es damit auf sich hat. Die Zeit verfliegt nur so beim Lesen, und zwar vor lauter Spannung.

Wer einen modernen Thriller sucht, der schnell zur Sache kommt und den Leser immer wieder aufs Neue packt und in Grübeleien versenkt, wird hiermit fündig.

Da bleibt nur zu sagen: TFTH - thanks for the hunt!
Eine Schnitzeljagd mit Leichenteilen und GPS-Geräten. Das Ermittlerteam tappt im Dunkeln - Wochenlang.

Auch als Leser hat man bis zum Schluss nicht die geringste Ahnung, was der Mörder mit seinem perfiden Spiel erreichen will. Wo die Verbindung unter den Opfern ist. Und warum der Täter seine Jagd als Geocaching-Marathon anlegt. Immer wieder stoßen Beatrice Kaspary und Florin Wenninger auf neue Caches, neue Schätze, mit grausigem Inhalt, die der Mörder für Sie versteckt hat. Und jedem Leichenteil liegt eine Botschaft bei, die die Polizisten durch ein Rätsel zum Fundort des nächsten Cache führt.

Ursula Poznanski schreibt einfach und prägnant, überhäuft uns nicht mit unnötigen Details, lässt aber ebenso nichts wichtiges außer Acht. Man ist mitten drin in diesem Spiel und weiß doch überhaupt nicht, was es damit auf sich hat. Die Zeit verfliegt nur so beim Lesen, und zwar vor lauter Spannung.

Wer einen modernen Thriller sucht, der schnell zur Sache kommt und den Leser immer wieder aufs Neue packt und in Grübeleien versenkt, wird hiermit fündig.

Da bleibt nur zu sagen: TFTH - thanks for the hunt!

„Herzlichen Glückwunsch - Du bist fündig geworden (eBook)“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Auf einer Kuhweide bei Salzburg wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Auf ihren Fußsohlen sind GPS-Koordinaten eintätowiert. Die Koordinaten führen das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florian Wenninger zum nächsten Fundort. Ganz schnell wird klar, der Mörder spielt ein absurdes Spiel mit der Polizei, indem er die Ermittler Schätze suchen lässt. Für Beatrice und Florian beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.
Ein hervorragender recherchierter Thriller, raffiniert und spannend bis zur allerletzten Seite. Packende Unterhaltung garantiert!
Auf einer Kuhweide bei Salzburg wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Auf ihren Fußsohlen sind GPS-Koordinaten eintätowiert. Die Koordinaten führen das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florian Wenninger zum nächsten Fundort. Ganz schnell wird klar, der Mörder spielt ein absurdes Spiel mit der Polizei, indem er die Ermittler Schätze suchen lässt. Für Beatrice und Florian beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.
Ein hervorragender recherchierter Thriller, raffiniert und spannend bis zur allerletzten Seite. Packende Unterhaltung garantiert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
70 Bewertungen
Übersicht
46
20
3
1
0

Genial und vor allem spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hombrechtikon am 11.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kaspary/Wenniger ein sympatisches Team, interessante, sehr genau beschriebene Kollegen und ein äusserst spannender Fall. Vielleicht muss der eine oder andere seine Beziehung zu Tupperware nach dem Lesen überdenken. Und... lest nicht zuerst den Schluss, es wäre schade und ihr würdet euch um die Erklärung bringen, welche nochmals sehr spannend... Kaspary/Wenniger ein sympatisches Team, interessante, sehr genau beschriebene Kollegen und ein äusserst spannender Fall. Vielleicht muss der eine oder andere seine Beziehung zu Tupperware nach dem Lesen überdenken. Und... lest nicht zuerst den Schluss, es wäre schade und ihr würdet euch um die Erklärung bringen, welche nochmals sehr spannend und überraschend ist.

Kriminalroman mit Thrillerelementen, der spannend geschrieben und unterhaltsam zu lesen ist. Interessanter Fall und glaubwürdige Charaktere.
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 08.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf einer Kuhweide wird eine Frauenleiche gefunden, auf deren Fußsohlen Koordinaten eintätowiert sind. Diese führen die beiden Salzburger Kommissare Beatrice Kaspary und Florian Wenninger zu einer Plastikbox mit einer abgetrennten Hand und einer weiteren Botschaft des Täters, die von der toten Frau geschrieben wurde. Es beginnt ein Hase-und-Igel-Spiel, bei... Auf einer Kuhweide wird eine Frauenleiche gefunden, auf deren Fußsohlen Koordinaten eintätowiert sind. Diese führen die beiden Salzburger Kommissare Beatrice Kaspary und Florian Wenninger zu einer Plastikbox mit einer abgetrennten Hand und einer weiteren Botschaft des Täters, die von der toten Frau geschrieben wurde. Es beginnt ein Hase-und-Igel-Spiel, bei dem der Täter auf das Geocaching, eine GPS-gestützte Schnitzeljagd, zurückgreift und Kaspary und Wenninger zu weiteren Leichenteilen führt. Die Opfer und durch Botschaften potentiell gefährdete Personen scheinen in keinem Zusammenhang zu stehen, weshalb sich die Ermittler schwertun, ein Motiv zu erkennen, mit dem er Täter überführt werden könnte. Wie die Ermittler selbst steht man auch als Leser lange vor einem Rätsel, was der Hintergrund für die Morde sein könnte, da es keine Schilderungen aus Sicht des Täters gibt. Schrittweise sammeln sich die Spuren und werden Puzzleteile zusammengeführt, so dass der Spannungsbogen um die Tätersuche bis zum Schluss aufrecht erhalten werden kann. Darüber hinaus ist das Ermittlerduo ein sympathisches Team, so dass man sie gerne bei der Arbeit begleitet und auch an ihrem Privatleben teilnimmt, wobei dieses nur eine untergeordnete Rolle spielt und insbesondere den Konflikt einer alleinerziehenden Mutter beschreibt, die Beruf und Kinderbetreuung unter einen Hunt bringen sowie die noch frische Trennung von ihrem Ehemann endgültig vollziehen muss. Zusätzlicher Nervenkitzel entsteht durch das besondere Engagement und den Ehrgeiz von Kaspary, mit dem sie sich dem Täter auf einer persönlichen Ebene nähert und damit selbst in Gefahr bringt. "Fünf" ist der erste Teil der vierbändigen Reihe um die beiden Salzburger Kommissare und ist ein solider Kriminalroman mit Thrillerelementen, der spannend geschrieben und unterhaltsam zu lesen ist. Sowohl die gut durchdachte Kriminalhandlung, die kniffligen Ermittlungen und Rätsel, die sich auftun und die Aufklärung des perfiden Falls erschweren, als auch die glaubwürdigen Charaktere sind überzeugend dargestellt und machen neugierig auf weitere Teile der Krimireihe aus Salzburg.

Fängt träge an, entwickelt sich aber
von einer Kundin/einem Kunden aus Heppenheim am 11.11.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Ich liebe die Bücher / Hörbücher von Fitzek und Stephen King ?> Super spannend. Da ich allerdings alle Werke der beiden Autoren durch habe dachte ich, ich nehme mal dieses. Fünf. Fazit: Relativ lange vorhersehbar und öd. Ab Kapitel 169 wird?s dann allerdings spannend....