Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Georg Wilhelm Friedrich Hegel zur Einführung

Zur Einführung Band 252

»Den Finger auf Bruchstellen zu legen ist vor allem bei Denkern angesagt, die ein umfassendes System aufgebaut haben. Hegel ist hier der größte unter den Philosophen. An diesen Koloss hat sich mit einer Einführung Herbert Schnädelbach herangewagt. Und dieses Wagnis hat sich gelohnt. Schnädelbach unternimmt den paradox anmutenden Versuch, in das Denken eines Philosophen einzuführen, das wir heute, seiner Meinung nach, nicht mehr vertreten können. Doch tut er das in der Weise, dass er das letzte Urteil den Leserinnen und Lesern überlässt, indem er sie auch daran heranführt, selbst zu denken. Denn das Korrektiv zum historisierenden Geisteswissenschaftler ist der Kritiker aus eigener Vernunft.« DIE ZEIT
Rezension
"Den Finger auf Bruchstellen zu legen ist vor allem bei Denkern angesagt, die ein umfassendes System aufgebaut haben. Hegel ist hier der größte unter den Philosophen. An diesen Koloss hat sich mit einer Einführung Herbert Schnädelbach herangewagt, Professor für Philosophie an jener Berliner Humboldt-Universität, an der zuletzt auch Hegel lehrte. Und dieses Werk hat sich gelohnt. Schnädelbach unternimmt den paradox anmutenden Versuch, in das Denken eines Philosophen einzuführen, das wir heute, seiner Meinung nach, nicht mehr vertreten können. Doch tut er das in der Weise, dass er das letzte Urteil den Leserinnen und Lesern überlässt, indem er sie auch daran heranführt, selbst zu denken. Denn das Korrektiv zum historisierenden Geisteswissenschaftler, dem die Philosophiegeschichte das Philosophieren ersetzt, ist der Kritiker aus eigener Vernunft, von dem bereits Kant sagt, er sei nicht bloß ein 'Gipsabdruck von einem lebendigen Menschen'." (Die Zeit)
Portrait
Herbert Schädelbach ist emeritierter Professor für Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 191
Erscheinungsdatum Juli 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88506-352-0
Verlag Junius Hamburg
Maße (L/B/H) 17/11,8/1,7 cm
Gewicht 187 g
Auflage 6. unveränd. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,90
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Zur Einführung mehr

  • Band 235

    3112125
    Auguste Comte zur Einführung
    von Gerhard Wagner
    Buch
    11,50
  • Band 242

    3089043
    Amitai Etzioni zur Einführung
    von Walter Reese-Schäfer
    Buch
    11,50
  • Band 243

    3066723
    John Rawls zur Einführung
    von Wolfgang Kersting
    Buch
    14,90
  • Band 248

    3081661
    Platon zur Einführung
    von Barbara Zehnpfennig
    Buch
    14,90
  • Band 252

    3119166
    Georg Wilhelm Friedrich Hegel zur Einführung
    von Herbert Schnädelbach
    Buch
    13,90
    Sie befinden sich hier
  • Band 274

    3959767
    Feministische Ethik zur Einführung
    von Saskia Wendel
    Buch
    11,50
  • Band 308

    15635746
    Stanley Cavell zur Einführung
    von Elisabeth Bronfen
    Buch
    15,90

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.