Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Shame

(2)
Mittdreißiger Brandon sieht gut aus, weiß sich zu kleiden. Er ist erfolgreich im Beruf und bei den Frauen, lebt in einem superschicken Apartment in New York. Eine feste Beziehung hat er nicht, stattdessen lebt er seine Sexsucht aus, zu jeder Zeit, an jedem Ort. Da taucht seine chaotische, unsichere Schwester Sissy bei ihm auf, nistet sich bei ihm ein. Sie geht ihm auf die Nerven, aber er fühlt sich auch für sie verantwortlich.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 13.09.2012
Regisseur Steve McQueen
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch, Englisch)
EAN 4260170204417
Genre Drama/Thriller
Studio EuroVideo Bildprogramm GmbH / Ismaning
Spieldauer 97 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 9.528
Verpackung DVD Softbox Standard
Film (DVD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

17% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 17LASTMINUTE18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
1
0

Düstere Abhandlung zum Thema Sexsucht
von Selma Wattendorf aus Darmstadt am 31.05.2014

Brandon und seine Schwester hatten wohl eine Scheiß-Kindheit, wie sie kurz nebenbei erwähnt. Ansonsten erfährt man wenig über die Ursache von Brandons Sexsucht und dem Hang seiner Schwester zum Suizid. Überhaupt wird wenig gesprochen in diesem Film. Statt dessen wird der Zuschauer fast qualvoll mit der verzweifelten Suche Brandons... Brandon und seine Schwester hatten wohl eine Scheiß-Kindheit, wie sie kurz nebenbei erwähnt. Ansonsten erfährt man wenig über die Ursache von Brandons Sexsucht und dem Hang seiner Schwester zum Suizid. Überhaupt wird wenig gesprochen in diesem Film. Statt dessen wird der Zuschauer fast qualvoll mit der verzweifelten Suche Brandons nach Erfüllung seiner Triebe konfrontiert. Fassbender spielt herausragend den modernen Menschen, der nach außen ein beneidenswert freies Leben führt und sich alles leisten kann, wonach ihm zumute ist, innerlich aber an völliger Leere und Beziehungslosigkeit leidet. Der Film zeigt sehr freimütig viele dunkle Seiten der Sexualität, und obwohl die meisten Szenen durchaus erotisch sind, wird klar transportiert, dass Gefühle auf der Strecke bleiben. Die Problematik ist längst nicht so reißerisch wie in "American Psycho" dargestellt, doch gerade deshalb hat "Shame" Wirkung.

Na ja....
von einer Kundin/einem Kunden aus Lichtenstein am 15.09.2012

....langatmige story mit Thema "Sexsucht". Habe ein spannendes und anspruchsvolles "Drama" erwartet & Langeweile pur bekommen! Würde den Film nicht weiterempfehlen...