Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wohin mit mir

(3)
Eine Einladung nach Rom, ein halbes Jahr im Süden. In der Ewigen Stadt folgt die Erzählerin den Spuren Goethes und Ingeborg Bachmanns, sie entdeckt für sich Caravaggio und den Park der Villa Borghese, findet Freunde, reist zum Lago Maggiore und nach Syrakus, erinnert sich an die Landschaft Lapplands, an Kuba, an Che Guevara. Zwiegespräche mit der Vergangenheit und der Gegenwart: Wohin mit mir?
Ein intimes, heiter-nachdenkliches Buch, das mit großer poetischer Kraft vom Suchen, Verfehlen und Finden des Glücks erzählt.
Rezension
»Ein intimes, heiter nachdenkliches Buch, das mit großer poetischer Kraft vom suchen, Verfehlen und Finden des Glücks erzählt.«
Eberhard Reimann, neues deutschland 15.03.2012
Portrait

Sigrid Damm, in Gotha/Thüringen geboren, lebt als freie Schriftstellerin in Berlin und Mecklenburg. Die Autorin ist Mitglied des P.E.N. und der Mainzer Akademie der Wissenschaften und Literatur. Sie erhielt für ihr Werk zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Feuchtwanger-, den Mörike- und den Fontane-Preis.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783458783602
Verlag Insel Verlag GmbH
Dateigröße 3378 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Ein Taschenbuch für Alle, die gerne nach Rom reisen.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 09.12.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sigrid Damm war vom 6. Juli 1999 bis 3. Januar 2000 als Stipendiatin in der "Casa Goethe" in Rom. Sie hatte sich um dieses Stipendium beworben, war aber, als es ihr bewilligt wurde, mit Seele, Herz und Gedanken in Lappland bei ihrem nächsten Buch ("Tage- und Nächtebücher"). Aus diesem... Sigrid Damm war vom 6. Juli 1999 bis 3. Januar 2000 als Stipendiatin in der "Casa Goethe" in Rom. Sie hatte sich um dieses Stipendium beworben, war aber, als es ihr bewilligt wurde, mit Seele, Herz und Gedanken in Lappland bei ihrem nächsten Buch ("Tage- und Nächtebücher"). Aus diesem Konflikt (körperliche Anwesenheit in Rom und seelisches Leben in "ihrem" Lappland) findet sie nur mühsam und über Wochen hinweg hinaus. Ich folge ihren Gedanken in Form von Tagebucheintragungen über ihre schriftstellerische Arbeit, über Unselds Geburtstag in Venedig, ihrer Beschreibung von Gemälden, von Kirchen, Museen, Speisen, Gerüchen und Landschaften. Besonders zu empfehlen für Alle, die gerne nach Rom reisen.