Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Himmelstal

Roman

(25)
Himmelstal, idyllisch in den Schweizer Alpen gelegen, ist das Paradies auf Erden. Hier können sich reiche Patienten von ihrem Burnout-Syndrom erholen. Sie verbringen ihre Tage am Pool, genießen die frische Luft und die Aussicht auf die Berge. Als Daniel seinen Zwillingsbruder Max in der Kurklinik besucht, ist er von der »Zauberberg«-Atmosphäre so angetan, dass er sich ohne zu zögern auf ein folgenschweres Angebot einlässt: Max muss dringend nach Italien und bittet Daniel, heimlich an seiner Statt in der Klinik zu bleiben. Aber in dem malerischen Alpental ist nichts, wie es scheint, und was als entspannter Urlaub beginnt, verwandelt sich schnell in ein albtraumhaftes Verwechslungsspiel, bei dem Gut und Böse nicht mehr zu unterscheiden sind …
Rezension
»Sehen Sie zu, dass Sie am nächsten Morgen aussschlafen können, wennSie das Buch abends zur Hand nehmen. Es fällt schwer, damit aufzuhören, wenn man einmal angefangen hat.«
Christiane Irrgang, NDR Kultur 22.03.2012
Portrait

Marie Hermanson, 1956 geboren, lebt in Göteborg und hat etliche Jahre ihres Lebens als Journalistin gearbeitet. Sie debütierte mit einer Sammlung von Erzählungen, die, so ein schwedischer Kritiker, Zeichen sind »einer großen, sich entwickelnden Autorin, welche die altnordische Saga mit den besten Exempeln angloamerikanischer Fantasy und Science-Fiction zu vereinen versteht und deren Wurzeln bis hin zu Poe reichen«. Sie erhielt für ihren Roman Die Schmetterlingsfrau (1995) den renommierten schwedischen August-Preis. Mit ihrem Roman Muschelstrand (1998) gelang ihr der internationale Durchbruch.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 440 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783458783107
Verlag Insel Verlag
Dateigröße 3426 KB
Übersetzer Regine Elsässer
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Berlin

Kann ich meinem Zwilling trauen? Gestrandet in einer Irrenanstalt ist die Antwort für Daniel klar.
Spannend und grandios erzählt wie alle Hermanson-Geschichten!
Kann ich meinem Zwilling trauen? Gestrandet in einer Irrenanstalt ist die Antwort für Daniel klar.
Spannend und grandios erzählt wie alle Hermanson-Geschichten!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein atmosphärisch dichter Psychothriller, ohne Leiche! Ein phantastisches Debüt, Spannung von der ersten Seite an. Der Leser möchte Daniel gern warnen und vor Schrecken bewahren. Ein atmosphärisch dichter Psychothriller, ohne Leiche! Ein phantastisches Debüt, Spannung von der ersten Seite an. Der Leser möchte Daniel gern warnen und vor Schrecken bewahren.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein Alptraum, auf den man sich gerne einlässt! Die Idee ist unverbraucht und Marie Hermanson kann wie immer viel Spannung erzeugen. Ein Alptraum, auf den man sich gerne einlässt! Die Idee ist unverbraucht und Marie Hermanson kann wie immer viel Spannung erzeugen.

Profilbild

, Thalia-Buchhandlung Fulda

Spannendes Verwirrspiell vor idyllischer Kulisse! Spannendes Verwirrspiell vor idyllischer Kulisse!

Profilbild

„Himmelstal“

, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Sehen Sie zu, dass Sie am nächsten Morgen ausschlafen können, wenn Sie das Buch abends zur Hand nehmen. Es fällt schwer aufzuhören, wenn man einmal angefangen hat zu lesen! Sehen Sie zu, dass Sie am nächsten Morgen ausschlafen können, wenn Sie das Buch abends zur Hand nehmen. Es fällt schwer aufzuhören, wenn man einmal angefangen hat zu lesen!

Profilbild

„Atemberaubend“

, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Die Kurklinik Himmelstal, von großartiger Kulisse umgeben, dient erschöpfungsgeplagten Patienten als Erholungsort. Als Daniel seinen Zwillingsbruder Max dort besucht, tauschen die beiden ihre Identität. Zurück bleibt Daniel, das Täuschungsmanöver gelingt. Doch Burnout ist nicht das Problem der Patienten und für Daniel beginnt ein mörderischer Kampf. Einfach klasse! Die Kurklinik Himmelstal, von großartiger Kulisse umgeben, dient erschöpfungsgeplagten Patienten als Erholungsort. Als Daniel seinen Zwillingsbruder Max dort besucht, tauschen die beiden ihre Identität. Zurück bleibt Daniel, das Täuschungsmanöver gelingt. Doch Burnout ist nicht das Problem der Patienten und für Daniel beginnt ein mörderischer Kampf. Einfach klasse!

Profilbild

„Himmelstal“

, Thalia-Buchhandlung Magdeburg (Allee-Center)

Ein exzellent konstruierter, gut geschriebener Psychothriller, der dem Leser einiges abverlangt. Zwei Brüder tauschen ihr Leben, der eine eher unfreiwillig, und was dann passiert, ist ungeheuerlich. Irgendwann weiß man nicht mehr, was ist wahr, was Schein und zweifelt am eigenen Verstand. Nette Erfahrung! Ein exzellent konstruierter, gut geschriebener Psychothriller, der dem Leser einiges abverlangt. Zwei Brüder tauschen ihr Leben, der eine eher unfreiwillig, und was dann passiert, ist ungeheuerlich. Irgendwann weiß man nicht mehr, was ist wahr, was Schein und zweifelt am eigenen Verstand. Nette Erfahrung!

Profilbild

„Zauberberg“

, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein beklemmender Psychothriller , der auf böse Art und Weise mit Ängsten und Emotionen spielt !
Eineigige Zwillingsbrüder, die verschiedener nicht sein können jagen einander - die Atmosphäre ist dicht und eng, wie in einem tiefen Alpental - gut gemacht und großartig erzählt - auch das Ende ist rasant und ein kleines Fragezeichen bleibt doch noch !
Ein beklemmender Psychothriller , der auf böse Art und Weise mit Ängsten und Emotionen spielt !
Eineigige Zwillingsbrüder, die verschiedener nicht sein können jagen einander - die Atmosphäre ist dicht und eng, wie in einem tiefen Alpental - gut gemacht und großartig erzählt - auch das Ende ist rasant und ein kleines Fragezeichen bleibt doch noch !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
11
12
1
1
0

Höllentrip im Himmelstal
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 26.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Daniel besucht seinen Zwillingsbruder Max in einer Schweizer Kurklinik. Sie haben sich lange nicht gesehen und auch kein herzliches Verhältnis zueinander, denn obwohl sie eineiige Zwillinge sind, haben sie doch grundverschiedene Charakter. Max bittet ihn um Hilfe und schlägt einen Tausch vor, Daniel soll für ein paar wenige Tage... Daniel besucht seinen Zwillingsbruder Max in einer Schweizer Kurklinik. Sie haben sich lange nicht gesehen und auch kein herzliches Verhältnis zueinander, denn obwohl sie eineiige Zwillinge sind, haben sie doch grundverschiedene Charakter. Max bittet ihn um Hilfe und schlägt einen Tausch vor, Daniel soll für ein paar wenige Tage in der Klinik für ihn bleiben. Daniel gibt keine Antwort. Als er am nächsten Tag aufwacht, ist Max verschwunden, und jeder hält Daniel für den kranken Zwilling. Doch Max hält sich nicht an die Absprache und taucht nicht mehr auf. Welcher Art ist die Kurklinik Himmelstal, die sich von der Welt abschottet wie eine Festung, und wird es Daniel gelingen, dort wieder herauszukommen? Anfangs schleppt sich die Geschichte dröge vor sich hin, erst nach den ersten Seiten gewinnt die Geschichte an Fahrt und wird so richtig spannend, als Daniel die Hintergründe der Klinik Himmelstal erfahren will. Ab diesem Zeitpunkt habe ich mit ihm mitgefiebert, habe mit ihm recherchieren und ausbrechen wollen, wurde die unheimliche Atmosphäre immer besser greifbar, da wuchs die Spannung mit dem Fortschreiten der Handlung. Erst dann entwickelt sich ein Verwirrspiel, das den Leser immer wieder neu beschäftigt. Lange wird er über die Hintergründe der Klinik und über Max‘ Krankheit hingehalten, so dass die Spannung immer größer wird. Der große Show-Down zum Schluss bündelt die gesamte Spannung aufs Gnadenlose bis zur letzten Seite. Schade, dass der Anfang so schleppend war, sonst hätte ich dieses Buch ohne Probleme weiter empfehlen können.

Himmelsthal
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankenberg (Eder) am 15.09.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Daniel hat seinen Zwillingsbruder nur selten gesehen, da er bei der Mutter und den Großeltern, Max aber beim Vater und der Stiefmutter aufgewachsen ist. Als Max ihn in einem Brief bittet, ihn in einer Kurklinik in den Alpen zu besuchen, sagt Daniel trotzdem sofort zu. Er freut sich auf... Daniel hat seinen Zwillingsbruder nur selten gesehen, da er bei der Mutter und den Großeltern, Max aber beim Vater und der Stiefmutter aufgewachsen ist. Als Max ihn in einem Brief bittet, ihn in einer Kurklinik in den Alpen zu besuchen, sagt Daniel trotzdem sofort zu. Er freut sich auf ein paar ruhige Tage mit Alpen-Panorama. Als er in Himmelstal ankommt, und von Max freudig begrüßt wird, ahnt er noch nicht, was ihn erwartet. Nach zwei schönen Tagen überredet Max ihn, die Rollen zu tauschen. Nach ein paar Whiskey zuviel rasiert Daniel seinen Bart ab, und schneidet die Haare kurz. Am nächsten Tag erwacht er allein. Max ist mit einem falschen Bart und Daniels Handy und Brieftasche abgereist. Zuerst macht Daniel sich wenig Gedanken, weil er darauf vertraut, das Max in ein paar Tagen zurück kommt. Erst als Max nicht am vereinbarten Tag zurück ist macht Daniel sich Sorgen. Er erfährt, daß in Max' Krankenakte ein falsches Geburtsdatum steht, und muß feststellen, daß ihm niemand glaubt, daß er nicht Max ist. Er erkennt, daß die vermeintliche Kurklinik ein psychiatrisches Krankenhaus mit geschlossener Abteilung, und geheimen Forschungszentrum ist.Er versucht zu fliehen, und kommt mit Brandverletzungen auf die Krankenstation. Das gesamte Tal ist mit Starkstrom gesichert. Als es durch eine brennende Zigarette zu einem Brand auf der Krankenstation kommt, kann Daniel seinen Mitpatienten gerade noch ins Freie retten. Die Psychiaterin von Max bekomt seinen Fall entzogen, nachdem sie bemerkt hat, daß mit ihm etwas nicht stimmt. Bei einem Besuch im Dorf von Himmelsthal lernt er Corinne kennen, die in der Kneipe arbeitet. Von ihr bekommt er wertvolle Tipps und Informationen. Die beiden verlieben sich ineinander, und Corinne wird schwanger. dabei soll das doch gar nicht möglich sein, denn alle Patienten von Himmelstal sind sterilisiert. Daniel befragt die Psychiaterin seines Bruders, und findet heraus, daß Corinne keine Patientin ist, sondern die "Grille" von Max. Sie sollte als Gewissen von Max arbeiten.Wie im Märchen von Pinocchio. Bevor er mit Corinne reden kann, erhält er eine SMS von Max, und läuft zur Hütte eines Falkners, um ihn dort zu treffen.Max ist nicht dort. Stattdessen findet Daniel in einer Falle eine Leiche, und trifft auf den Klinikchef Dr. Fischer.Der Arzt nimmt ihn mit in sein Zimmer, und gibt zu, ihn mit Hilfe seines Bruders nach Himmeltal gelockt zu haben, um Experimente mit ihm zu machen. Er wird in eine unterirdische Forschungsstation gesperrt, und entdeckt in den Nachbarzellen verschwundene Angestellte und Patienten. Als Dr. Fischer ihn gegen seinen Willen operieren will, um ihn durch ein Implantat in eine lebende Marionette zu verwandeln, passiert ein schrecklicher Unfall. Durch Sprengarbeiten außerhalb des Parks stürzt die unterirdische Station ein. Jetzt muß Daniel um sein Überleben kämpfen. Ein wahnsinnig spannender Thriller, den ich sehr empfehlen kann. Wirklich ein sehr gutes Buch.

Himmelstal
von einer Kundin/einem Kunden am 15.06.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieser spannende Krimi von Marie Hermanson handelt von dem folgenreichen Verwechslungsspiel zweier Brüder. Die Zwillinge Max und Daniel sind zwar äußerlich nicht zu unterscheiden, ihr Inneres unterscheidet sich jedoch gravierend. Während Daniel ein empathischer, zurückhaltender Mensch ist, entspricht Max' unberechenbarer Charakter dem eines Psychopathen. Als Daniel seinen Bruder in... Dieser spannende Krimi von Marie Hermanson handelt von dem folgenreichen Verwechslungsspiel zweier Brüder. Die Zwillinge Max und Daniel sind zwar äußerlich nicht zu unterscheiden, ihr Inneres unterscheidet sich jedoch gravierend. Während Daniel ein empathischer, zurückhaltender Mensch ist, entspricht Max' unberechenbarer Charakter dem eines Psychopathen. Als Daniel seinen Bruder in Himmelstal, einer vermeintlichen Kurklinik für Burnout-Patienten, besucht, lässt er sich von Max zu einem Tausch überreden. Da Max angeblich eine wichtige Sache zu erledigen hat, kann er Daniel davon überzeugen, für ein paar Tage seine Rolle in Himmelstal zu übernehmen. Erst viel zu spät bemerkt Daniel seinen Fehler, denn Himmelstal ist nicht das, was es zu sein schien. Insgesamt hat mir dieser Roman sehr gut gefallen. Es handelt sich hier um einen spannenden Psychothriller, in dem nichts ist, wie es scheint. Die Spannung wird im kompletten Roman aufrechterhalten und da die Handlung aus der Sicht von Daniel geschildert wird, bleibt auch der Leser im Dunkeln über die Vorgänge in Himmelstal. Natürlich ist die Handlung des Romans zum Teil berechenbar und wenig überraschend, allerdings ist dieser Roman dennoch sehr unterhaltsam. Denn bis zum Ende der Handlung ist nicht klar, welche Rolle die einzelnen Personen im Himmelstalgefüge spielen und welche von Daniels Einschätzungen richtig ist. Der Roman ist angenehm geschrieben und erinnert beispielsweise an die Romane von Sebastian Fitzek. Man kann sich gut in Daniel und seine ausweglose Situation hineinversetzen und wird von der Handlung mitgerissen. Allerdings fand ich einige Personen, vor allem den Klinikleiter Dr. Fischer, unglaubwürdig und auch das etwas abrupte, wenig ausgefeilte Ende des Romans ist meiner Meinung nach nicht gut gelungen. Ich kann diesen Roman jedem empfehlen, der spannende Thriller mag und auf der Suche nach einem kurzweiligen Unterhaltungsroman ist.