Eine Erzählung schreiben und verstehen

Jacob Burckhardt-Gespräche auf Castelen 26

Über die Schultern eines Schriftstellers geblickt

In «Eine Erzählung schreiben und verstehen» begleitet Peter Bieri den Leser in seine Schriftstellerwerkstatt, wo er ihn bei seiner Arbeit grosszügig über seine Schulter blicken lässt und zeigt, dass ein Schriftsteller im Bann seiner Phantasie nicht einfach blind drauflosschreiben kann, sondern auch «viele Dinge» bewusst entscheiden muss. Dazu gehören Handlung und Figuren, die Position des Erzählers, Innen- und Aussensicht, die besondere Art der Spannung, die Wahl der Worte und schliesslich Rhythmus und Melodie des Textes. Dann werde es, so Bieri, «eine Erzählung sein, die Sie nicht als bloss Erzähltes erleben, sondern als eine Geschichte, von der es einfach unmöglich ist zu glauben, dass sie nicht stattgefunden hat.»

«Eine interessante Erzählung zeigt uns Figuren, an denen wir sehen, wie vielschichtig Menschen sind, wie oft die oberflächliche Rationalität durchbrochen wird, wie zerbrechlich eine emotionale Identität sein kann. Kommissär Matthäi, der uns anfangs als ruhiger, überlegter, berechenbarer Mann vorgestellt wird, lässt seine neue Aufgabe in Jordanien einfach sausen und wird von einer Unterströmung in sich selbst erfasst, die ihn zum Alkoholiker macht, der an einer Tankstelle vor sich hin stiert. Wie konnte das passieren? Was war da in ihm angelegt an Verbohrtheit und Fanatismus, das sich Bahn brach? Woher diese Grausamkeit, die ja auch eine Grausamkeit gegen sich selbst ist? Und könnte Ähnliches auch mir passieren?

Kunstvolle, literarische Erzählungen erinnern uns auf diese Weise an uns selbst und sind in diesem Sinne eine Quelle der Selbsterkenntnis. Das können sie nur deshalb sein, weil sie einem wichtigen Gedanken verpflichtet sind: nie die Komplexität des menschlichen Denkens, Fühlens und Handelns zu unterschätzen. Der Geist des literarischen Erzählens ist der Geist der Komplexität. Ein literarischer Erzähler kämpft einen Kampf gegen zu einfache, eindimensionale Vorstellungen vom menschlichen Tun.»

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 38
Erscheinungsdatum Februar 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7965-2832-3
Verlag Schwabe Verlag Basel
Maße (L/B/H) 20,9/13,1/1,8 cm
Gewicht 68 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Eine Erzählung schreiben und verstehen

Eine Erzählung schreiben und verstehen

von Peter Bieri
Buch (Taschenbuch)
14,00
+
=
Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte

Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte

von Christine Lavant
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
38,00
+
=

für

52,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Jacob Burckhardt-Gespräche auf Castelen mehr

  • Band 18

    11287452
    Sicherheit und Selbsterhaltung vor Gerechtigkeit
    von Ernst W. Böckenförde
    Buch
    10,00
  • Band 20

    16017661
    Das Scheinproblem 'Willensfreiheit'
    von Jan Philipp Reemtsma
    Buch
    14,00
  • Band 23

    17674226
    Der unvergessene Verrat am Mythos
    von Peter von Matt
    Buch
    14,00
  • Band 26

    31209834
    Eine Erzählung schreiben und verstehen
    von Peter Bieri
    Buch
    14,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 27

    37632567
    Logik und Kultur:
    von Gregor Paul
    Buch
    14,00
  • Band 29

    39532544
    Was ist die Achsenzeit?
    von Hans Joas
    Buch
    14,00
  • Band 30

    42347052
    Das Wunder vor der Schlacht
    von Luca Giuliani
    Buch
    14,00

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.