Meine Filiale

Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd.7

Das Lied von Eis und Feuer Band 7

George R.R. Martin

(12)
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

16,00 €

Accordion öffnen
  • Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 7

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    16,00 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

21,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Daenerys Targaryen, die Letzte aus dem Geschlecht der Drachenkönige, bereitet jenseits des Meeres ihre Rückkehr in die Sieben Königreiche vor. An der Spitze einer riesigen Streitmacht und unterstützt von drei Drachen will sie die Krone zurückfordern.

George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos »Das Lied von Eis und Feuer« wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie »Game of Thrones« verfilmt. George R.R. Martin wurde u.a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641083755
Verlag Random House ebook
Originaltitel A Feast of Crows. A Song of Ice and Fire, vol 4 (4/1)
Dateigröße 2243 KB
Übersetzer Andreas Helweg
Verkaufsrang 1366

Weitere Bände von Das Lied von Eis und Feuer

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Einfach unglaublich!

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Es ist einfach unglaublich, wie dem Autor George R. R. Martin selbst nach sieben Bänden immer wieder neue Ideen einfallen, um seine Geschichte rund um Westeros spannend und gut voran zutreiben. Es tauchen alte Bekannte auf und auch jede Menge neue Gesichter, welche der Handlung eine überraschende Wendung geben. Jeder Fantasyfan sollte sich diese Reihe nicht entgehen lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
1
5
0
1

Jaime
von Io am 11.06.2020

Der große Auftritt von J.L. Er lässt einige sehr lässige sarkastische Kommentare los und geht mehr mit Hirn vor. Die Interaktionen mit Brienne sind interessant, wie ihr gegenseitiger Respekt wächst. Insgesamt aber nicht unter den besten Ausgaben.

Zu Empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 05.08.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Wer Game of Thrones mag, wird das Lied von Eis und Feuer Lieben. Mehr Hintergrund Informationen für das im TV gezeigt kann erwartet werden. Zwei Sterne Abzug für Teil 7 nur, da diese Informationen hier etwas Spärlich ausfallen und die Geschichte im allgemeinen nicht wirklich voran kommt. Die Erzählung ist relativ einseitig... Wer Game of Thrones mag, wird das Lied von Eis und Feuer Lieben. Mehr Hintergrund Informationen für das im TV gezeigt kann erwartet werden. Zwei Sterne Abzug für Teil 7 nur, da diese Informationen hier etwas Spärlich ausfallen und die Geschichte im allgemeinen nicht wirklich voran kommt. Die Erzählung ist relativ einseitig und wird so detailliert erzählt, das es Teilweise langweilig wird. Unter dem Strich gesehen mag ich es trotzdem. Deshalb habe ich die Hoffnung im Teil 8 wieder auf meine kosten zu kommen!

Zeit der Krähen
von Meggie aus Mertesheim am 06.10.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Königin Cersei kämpft verbittert um den Thron für ihren Sohn Tommen und scheut sich nicht, dafür über Leichen zu gehen. Ihr Kampf schlägt auch auf ihr Gemüt und sie sieht Feinde, wo gar keine sind. Währenddessen muss Sam mit einer neuen Aufgabe zurechtkommen und Jaime gibt sich Mühe, nicht in Selbstmitleid zu zerfließen. Brienne... Königin Cersei kämpft verbittert um den Thron für ihren Sohn Tommen und scheut sich nicht, dafür über Leichen zu gehen. Ihr Kampf schlägt auch auf ihr Gemüt und sie sieht Feinde, wo gar keine sind. Währenddessen muss Sam mit einer neuen Aufgabe zurechtkommen und Jaime gibt sich Mühe, nicht in Selbstmitleid zu zerfließen. Briennes Suche nach Sansa Stark führt sie an Orte, die besser im Dunkeln bleiben sollten. Der siebte Teil der Reihe hat mich sehr überrascht. Denn diesmal kommen Charaktere zum Zug, die eigentlich vorher nicht so sehr ins Rampenlicht gerückt sind. Die Kapitel werden diesmal aus Sicht von Cersei, Jaime, Brienne und Sam erzählt und so wird die eigentliche Geschichte aus den vorherigen sechs Bänden erstmal nicht weiterverfolgt. Nur zwei Kapitel (am Anfang und am Ende) sind Arya gewidmet und auch hier wird man am Ende doch etwas ratlos zurückgelassen. Die in Band 6 aufgebauten Cliffhanger werden einfach „links liegen“ gelassen und man muss sich – laut Nachwort des Autors im dazugehörigen Buch – bis zum nächsten Band gedulden. Somit muss ich leider sagen, dass Hörbuch Nummer 7 der bisher schwächste Teil der Reihe ist. Doch nicht minder uninteressant. Nur die Herangehensweise war sehr ungewöhnlich. Die Faszination, die man für die Reihe empfindet, wird hier zwar deutlich gebremst, jedoch ging es mir nach Beendigung des Hörbuches und nach nochmaliger Revue der Geschichte doch auf, warum der Autor diesen „Stop“ eingebaut hat. Denn gerade bei mir wurde so eine große Neugier aufgebaut und so greife ich garantiert in nächster Zeit zum 8. Hörbuch und freue mich auf ein Wiederhören mit den mir lieb gewonnenen und auch verhassten Figuren aus einer Welt, die unserer so ähnlich ist, aber doch wieder nicht. In diesem Teil hat mir Cersei am Besten gefallen. Ihre Verbitterung war greifbar, ihr Hass gegenüber allen anderen und ihr Hunger nach Macht zehren sie auf und sie macht sich mehr Feinde, als sie eigentlich weiß. Ihr Verhalten gerade gegenüber ihrem Bruder Jaime, der wahrscheinlich einer der Letzten ist, der noch einigermaßen zu ihr hält, macht die Sache natürlich nicht besser. Jaime dagegen macht für mich eine Wandlung durch. Wohin diese führt, ist noch schwer zu sagen. Doch hoffe ich insgeheim, dass sie am Ende in Richtung „Gut“ geht. Auch der Sprecher Reinhard Kuhnert, ohne den ich mir ein "Das Lied von Eis und Feuer"-Hörbuch nun nicht mehr vorstellen kann, leistet wieder eine enorme Arbeit. Allein die unterschiedlichen Sprechweisen und die sehr schön vorgetragenen Gedichte und Lieder machen einen wahren Hörgenuss aus der Geschichte und ich hoffe, dass dieses Niveau auch noch weiter gehalten werden kann. Denn nun bliebe ich der Reihe auf alle Fälle auch in hörbarer Form treu und freue mich so auf den achten Band. Fazit: Der bislang schwächste Teil der Reihe, dennoch wichtig für die ganze Geschichte.


  • Artikelbild-0