Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mordshunger

Mordshunger haben sie alle: Inka von Barneck auf Sex und Koks, Fritz von Barneck auf Geld und noch mehr Geld, Max Hartmann auf die Rolle seines Lebens, Romanus Cüpper auf alles, was essbar ist, und die Löwen im Kölner Zoo auf Abwechslung. Dann ist Inka plötzlich tot, und alle bekommen ihren Willen. Nur ganz anders, als sie dachten.
Mit Rezepten von 13 mordsguten Kölner Küchenchefs und einem Lieblingsrezept von Frank Schätzing
Portrait
Frank Schätzing wurde 1957 in Köln geboren, studierte Kommunikationswissenschaft und ist Mitbegründer einer Werbeagentur. Anfang der 90er Jahre begann Frank Schätzing, Satiren und Novellen zu schreiben, der große Durchbruch gelang ihm allerdings auf internationaler Ebene mit seinem Wissenschaft- Roman "Der Schwarm". 2004 erhielt Frank Schätzing den Corine- Preis in der Sparte Belletristik für "Der Schwarm" und für das gleiche Werk 2005 den Deutschen Science Fiction Preis. Mit seiner Veröffentlichung "Limit", einem Wissenschafts-Thriller, verbindet er spannende Ereignisse in einer nicht so fernen Zukunft mit einer temporeichen Geschichte. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln. Er ist verheiratet mit Sabine Valkieser-Schätzing, die in der Hörbuchfassung des Erfolgsromans "Der Schwarm" Tina Lund spricht. Der thematische Aufbau der Bücher von Frank Schätzing entspricht oft den eigenen Interessen und Hobbys, wie Tauchen oder internationale Politik. Er ist Beirat der Deepwave e.V., einer Initiative zum Schutz der Hoch- und Tiefsee und unterstützt viele weitere Umweltprojekte. 2009 warb Frank Schätzing sogar als Model für Wäschemode.

Meinung der Redaktion

Frank Schätzing schreibt detailliert, gut recherchiert zu unterschiedlichen Themen und spannend, ein Muss für jeden Thriller-Fan!
Zitat
Spannend vom Anfang bis zum Ende kann es passieren, daß der Leser während der Lektüre einen Mordshunger bekommt." Neue Westfälische
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 260 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.12.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783863580537
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 2772 KB
Verkaufsrang 35.996
eBook
eBook
8,49
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Mords Spaß in Köln“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Noch bevor Frank Schätzing die Bestsellerlisten eroberte, war er schon ein großer Autor! Hier hat er einen schmackhaften und etwas bösartigen Kölner Krimi verfasst. Noch bevor Frank Schätzing die Bestsellerlisten eroberte, war er schon ein großer Autor! Hier hat er einen schmackhaften und etwas bösartigen Kölner Krimi verfasst.

Martin Knebel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Spannender Krimi !! Spannender Krimi !!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
6
5
3
2
0

Mordshunger in Köln
von Michael Weckener aus Leipzig am 31.03.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein spannender Krimi mit einem furiosen aber auch ein wenig vorhersehbaren Ende. Die mit dem Autor immer wieder einmal durchgehende Lust am Fabulieren trübt das Lesevergnügen ab und an. Fazit: Es gibt bessere Romane von Frank Schätzing

Mordshunger macht Appetit auf mehr.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 18.06.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ob Mordshunger, oder Lautlos, oder Limit, oder Tod und Teufel, oder der Schwarm. Es ist immer wieder gut, Schätzing zu lesen.

Spannung pur
von Silke Hußmann aus Emden am 24.05.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Mordopfer aber viele Täter. Romanus Cüpper hat alle Hände voll zu tun um den Mord an Inka von Barneck zu klären, den diese Dame hatte viele Feinde und keine Freunde. Frank Schätzing hat hier einen meisterhaften Krimi geschaffen und schafft es immer wieder den Verdacht mit einem Satz zu... Ein Mordopfer aber viele Täter. Romanus Cüpper hat alle Hände voll zu tun um den Mord an Inka von Barneck zu klären, den diese Dame hatte viele Feinde und keine Freunde. Frank Schätzing hat hier einen meisterhaften Krimi geschaffen und schafft es immer wieder den Verdacht mit einem Satz zu bestätigen und mit dem nächsten wieder umzuwerfen.