Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Plattenbauten (Kartenspiel)

Berliner Betonerzeugnisse. Ein Quartettspiel

Mit diesem Kartenspiel gelang dem Berliner Architekten Cornelius Mangold am Anfang des 21. Jahrhunderts das scheinbar Unmögliche: Das von ihm konzipierte Plattenbau-Quartett machte die bis dahin verpönte „Ost-Platte“ zum neuen Kultobjekt und stellt nicht zuletzt einen entscheidenden Beitrag zur Diskussion um den Umgang mit dem baulichen Erbe der DDR dar. Nun ist das erfolgreiche, für seine Gestaltung preisgekrönte Spiel exklusiv bei DOM publishers wieder erhältlich. Das Kartendeck – 33 Blatt, davon 28 Bildkarten mit jeweils einem Bildmotiv – dokumentiert signifikante Details von unsanierten Fassadenelementen, Flächen und Betonformsteinen, die industriell in der DDR hergestellt wurden, und vermittelt auf spielerische Weise wesentliche Kenndaten der abgebildeten Objekte. Die Relikte entwickeln eine ästhetische Qualität, was eine Neubewertung und Aneignung dieses Baukulturerbes ermöglicht.
Portrait
Cornelius Mangold, Jahrgang 1968, studierte Architektur und Urban Design. Mit seinem Quartett „Plattenbauten“ – einer Dokumentation ostdeutscher Häuserfassaden in Form eines Kartenspiels – setzte er Maßstäbe zur ästhetischen Schulung. Er lebt in Berlin und ist publizistisch und beratend tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Erscheinungsdatum Mai 2012
Sprache Deutsch
EAN 9783869222240
Hersteller DOM publishers
Maße (L/B/H) 10,6/7,1/1,7 cm
Gewicht 88 g
Verkaufsrang 9.010
Spielwaren
9,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.