Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Keine zweite Chance

Roman

(6)
„Als die erste Kugel in meine Brust einschlug, dachte ich an meine Tochter.“ Als Marc Seidman wieder zu Bewusstsein kommt, liegt er auf der Intensivstation, seine Frau ist tot, und von seiner sechs Monate alten Tochter Tara fehlt jede Spur. Doch Tara lebt: Eine Lösegeldforderung trifft ein, die Marc neue Hoffnung gibt. Die Entführer geben Marc allerdings nur eine Chance, seine Tochter wieder zu sehen. Doch die Lösegeldübergabe geht schief …

Rezension
"Ein atemberaubender Thriller, der einer Nerven zerreißenden Achterbahnfahrt gleicht."
Portrait
Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat bislang fünfzehn Thriller geschrieben, die in über dreißig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.03.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641084356
Verlag Goldmann
Originaltitel No Second Chance
Dateigröße 602 KB
Übersetzer Gunnar Kwisinski
Verkaufsrang 9.763
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein typisch amerikanischer Thriller, schnell und rasant geschrieben, mit einem überraschenden Ende. Ein typisch amerikanischer Thriller, schnell und rasant geschrieben, mit einem überraschenden Ende.

Stefanie Weinzierl, Thalia-Buchhandlung Passau

Spannender und packender Thriller mit vielen überraschenden Wendungen. Man ist von der ersten Seite an gefesselt und fiebert mit den Protagonisten Marc mit. Klare Leseempfehlung! Spannender und packender Thriller mit vielen überraschenden Wendungen. Man ist von der ersten Seite an gefesselt und fiebert mit den Protagonisten Marc mit. Klare Leseempfehlung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Thriller-Highlight
von Marie-Claire Hölper aus Darmstadt am 26.09.2012
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Eine spannende Story mit überraschendem Ende. Mein erster Roman von Coben und ich muss sagen, dass ich selten einen so packenden, actiongeladenen Thriller gelesen habe. Man bangt und fiebert mit Marc und hofft, dass seine Tochter (noch) lebt. Harlan Coben - Eindeutiger Thrillergott!

Ein absolutes Highlight des Genres
von einer Kundin/einem Kunden aus Eschborn am 22.07.2010
Bewertet: Klappenbroschur

Marc Seldmann ist plastischer Chirurg, verheiratet und hat eine 6 Monate alte Tochter. Tara. Er ist keiner von den „Schönheits-Schnisplern", sondern er versucht missgestalteten, missgebildeten Menschen wieder zu einem „normalen" Aussehen zu verhelfen. Als Marc Seidmann wieder zu Bewusstsein kommt, liegt er auf der Intensivstation, kann sich nur noch... Marc Seldmann ist plastischer Chirurg, verheiratet und hat eine 6 Monate alte Tochter. Tara. Er ist keiner von den „Schönheits-Schnisplern", sondern er versucht missgestalteten, missgebildeten Menschen wieder zu einem „normalen" Aussehen zu verhelfen. Als Marc Seidmann wieder zu Bewusstsein kommt, liegt er auf der Intensivstation, kann sich nur noch an den Einschlag der Kugel in seine Brust erinnern.. Nach Aussage der Ärzte ist eine Kugel ist in die Brust eingedrungen und hatte den Herzbeutel verletzt, eine zweite den Schädel gestreift. Von Detective Bob Regan erfährt er, dass seine Frau erschossen wurde und seine Tochter Tara nicht aufzufinden ist. Nach Tagen geht bei seinem ungeliebten, reichen Schwiegervater eine Lösegeldforderung ein - eine Million Dollar für Tara. Überbringer des Geldes soll Marc sein, nur Marc. Keine Polizei. Es gibt nur diese Chance - keine zweite. Marc erklärt sich bereit, aber nur wenn die Polizei informiert wird. Alles wird für die Übergabe vorbereitet. Aber die Entführer sind um einen Tick cleverer - das Geld ist weg und Tara ebenfalls. Mehr zu verraten wäre gemein. Aus dem, was ich in der Inhaltsangabe geschrieben habe, machen viele Krimi-Autoren eine ganzen 400-seitigen Roman. Harlan Coben ist erst ca. Seite 80. Und es geht erst richtig los. Immer wenn der Leser glaubt, er habe jetzt endlich einen Faden zur Lösung in der Hand, schwubs kommt ein neuer ins Spiel, der ebenso vielversprechend ausschaut. Dabei bleibt die Logik nie auf der Strecke. Nur die Perspektiven ändern sich, die die Ereignisse in immer neuen Facetten aufscheinen lassen. Auch die knapp, aber präzise gezeichneten Figuren, sind nicht so, wie sie auf den ersten Blick er-scheinen. Von der ersten Seite schafft es Coben in schnörkelloser Sprache eine Spannung und Tempo aufzu-bauen, denen man sich kaum entziehen kann. Lesepausen werden zur Qual. Und wer behauptet, er hätte das Ende vor der Seite 400 gewusst zu haben, hat entweder vorher nachgelesen oder ich behaupte, er lügt. Spannungs-Literatur vom aller Feinsten. Ein absolutes Highlight des Genres Und dazu noch einen Zusatzpunkt für die aufgeworfene philosophische Frage: - Wenn jemand aus den falschen Gründen das richtig tut - wie ist die Handlung und das Ergebnis zu werten ??? - Eines ist mir aber immer noch nicht klar: Was ist in dem UPS-Paket ?? fragt sich immer noch Dyke

Mitreissender Thriller
von Daniel Erni aus Basel am 02.12.2009
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

"Keine zweite Chance" ist ein teuflisch spannender Thriller, der uns Leser immer wieder auf falsche Fährten lockt und trotzdem einen überraschenden und glaubwürdigen Schluss beinhaltet. Mit Lesen bis früh in den Morgen muss man rechnen!