Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

The Light Behind The Window

Unlocking the past is the key to the future

(2)
The present: Emilie de la Martiniéres has always fought against her aristocratic background, but after the death of her glamorous, distant mother, she finds herself alone in the world and sole inheritor of her grand childhood home in the south of France. An old notebook of poems leads her in search of the mysterious and beautiful Sophia, whose tragic love affair changed the course of her family history. As Emilie unravels the story, she too embarks on her own journey of discovery, realizing that the château may provide clues to her own difficult past and finally unlock the future.

The past: London 1943. A young office clerk, Constance Carruthers, is drafted into the SOE, arriving in occupied Paris during the climax of the conflict. Separated from her contact in her very first hours in France, she stumbles into the heart of a wealthy family who are caught up in a deadly game of secrets and lies. Forced to surrender her identity and all ties to her homeland and her beloved husband, Constance finds herself drawn into a complex web of deception, the repercussions of which will affect generations to come.

From the author of the international bestseller, Hothouse Flower , Lucinda Riley's The Light Behind the Window is a breathtaking and intense story of love, war and, above all, forgiveness.

Note to readers: In the US, this book is published under the title The Lavender Garden .
Rezension
'A sweeping, engrossing work. Riley is talented, delighting in the small details of aristocratic luxury and the pastoral countryside . . . The heroines of [The Light Behind the Window] struggle to master circumstances seemingly beyond their control, a common thread in Riley's work. A tale of family secrets, wartime espionage, and loyalties gained and gambled, The Lavender Garden will appeal to fans of historical fiction, Kate Morton, and Helen Bryan' Booklist
Portrait

Lucinda Riley was born in Ireland, and after an early career as an actress in film, theatre and television, wrote her first book aged twenty-four. Her novel Hothouse Flower (also called The Orchid House) was selected by the UK's Richard and Judy Book Club and has been translated into thirty-four languages and sold over eight million copies worldwide. She is a New York Times and Sunday Times bestselling author.

Lucinda's novels include The Seven Sisters, a seven-book series telling the story of adopted sisters and based allegorically on the mythology of the famous star constellation. Book one, The Seven Sisters, and Book two, The Storm Sister, have been No. 1 bestsellers in Europe, and the rights to a multi-season TV series have already been optioned by a Hollywood production company. The Storm Sister has been nominated for the prestigious Premio Bancarella literary prize in Italy.

Lucinda is also the author of a contemporary novel The Olive Tree, set during one long hot summer in Cyprus, and based on a family holiday. Lucinda and her son Harry have personally narrated the audiobook together.

She is also rewriting and releasing a number of books originally published when writing under her maiden name of Lucinda Edmonds, including The Italian Girl and The Angel Tree.

Lucinda lives with her husband and four children on the North Norfolk coast in England and West Cork, Ireland.

When not writing, travelling or running around after her children, she loves reading books that she hasn't written with a glass or two of Provençal rosé!

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 30.08.2012
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4472-1842-5
Verlag Pan Macmillan
Maße (L/B/H) 19,5/13/3,8 cm
Gewicht 384 g
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,59
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die Vergangenheit ist der Schlüssel zur Gegenwart“

Brigitta Jahn, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Dieser Roman hätte noch ewig weitergehen können!Er ist so packend und mitreißend geschrieben,daß ich öfters Tränen in den Augen hatte-so habe ich mit den Charakteren (die absolut überzeugend und nicht klicheehaft wie in Rileys letzten Buch sind) mitgelitten.
Wie auch schon in ihren Romanen zuvor,spielt das Buch wieder in zwei Zeitebenen:1943 und 1999.Diesmal ist aber sowohl die dramatische Liebesgeschichte während des 2.Weltkrieges wie auch die Geschichte der jungen Französin Emilie in der Gegenwart so spannend,daß man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen.Am Ende stellt sich heraus,daß nichts so ist wie man erst vermutete.
Unbedingt lesen und Taschentücher bereithalten!
Dieser Roman hätte noch ewig weitergehen können!Er ist so packend und mitreißend geschrieben,daß ich öfters Tränen in den Augen hatte-so habe ich mit den Charakteren (die absolut überzeugend und nicht klicheehaft wie in Rileys letzten Buch sind) mitgelitten.
Wie auch schon in ihren Romanen zuvor,spielt das Buch wieder in zwei Zeitebenen:1943 und 1999.Diesmal ist aber sowohl die dramatische Liebesgeschichte während des 2.Weltkrieges wie auch die Geschichte der jungen Französin Emilie in der Gegenwart so spannend,daß man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen.Am Ende stellt sich heraus,daß nichts so ist wie man erst vermutete.
Unbedingt lesen und Taschentücher bereithalten!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Leichte Lektüre
von ML aus Basel am 24.09.2012

Freundinnen leichter Lektüre die ein bittersüsses Happy End mögen, werden dieses Buch lieben. Realisten werden ihren Frieden mit diesem Riley-Buch nicht finden. Es spielt 1943-1945 und 1998-??, zwischen diesen beiden Zeitsprüngen bewegen wir uns. Es war mein erstes Lucinda Riley-Buch und alles was ich erwartet hatte, erfüllte sich auch. Die Frauen... Freundinnen leichter Lektüre die ein bittersüsses Happy End mögen, werden dieses Buch lieben. Realisten werden ihren Frieden mit diesem Riley-Buch nicht finden. Es spielt 1943-1945 und 1998-??, zwischen diesen beiden Zeitsprüngen bewegen wir uns. Es war mein erstes Lucinda Riley-Buch und alles was ich erwartet hatte, erfüllte sich auch. Die Frauen (bis auf wenige Ausnahmen) sind entweder schwach oder krank und sterben früh und die Herren stark und charmant oder abgrundtief böse und verschlagen. So ist dieses Buch gut geeignet für die Leserschaft die gerne beim Lesen mitleiden und sich von der Szenerie richtig einverleiben lassen möchte. Auch sollte sie nicht zu viel mitdenken wollen (So wird zum Beispiel einer der Nazischregen (ein eigentlich Guter) in Basel zum Uhrmacher, soviel zu Frau Rileys Recherchen zur Schweiz!). Alles in Allem ist es aber ein süfiges, gut geschriebenes Abschaltbuch das sich ideal als Buch vor dem Schlafengehen eignet. Riley-Fans kommen sicher auf Ihre Kosten!