Warenkorb
 

Steam Noir: Das Kupferherz 2

Das Kupferherz 2

(1)

Ein zerbrochener Planet. Schollen, die im Äther treiben. Maschinen mit Seelen und Menschen ohne Skrupel. Dampfkraft, groteske Maschinentechnik und übernatürliche Phänomene. Und über all dem eine geheimnisvolle Toteninsel, die die Welt der Lebenden heimsucht.
Willkommen zurück in der bizarren Steampunk-Welt von "Steam Noir" von "Jakob"-Schöpfer Felix Mertikat und Verena Klinke. Eine verschwundene Kinderleiche, ein undurchsichtiger Chirurg, der sich der Erforschung mechanischer Organe verschrieben hat, eine wiedergekehrte Seele, die sich seit Jahren der Festsetzung entzieht, und ein Herz aus Kupfer, das im Zentrum aller Geheimnisse zu stehen scheint - ein Fall, der den Januskoogener Bizarromanten Heinrich Lerchenwald und sein Leonardsbund-Team, den beseelten Maschinenmenschen Richard Hirschmann und die Tatortermittlerin Frau D, in ein Geflecht aus Lügen, Intrigen und Manipulationen reißt. Auf der Spur der vermissten Mädchenleiche und ihrem vermeintlichen Mörder stoßen die drei paranormalen Detektive auf ein Geheimlabor und einen entstellten Menschen-Maschine-Hybriden, der eine Beziehung zum ominösen Wunderheiler Dr. Presteau zu haben scheint. Frau D heftet sich an die Fersen des Arztes, während Heinrich eine eigene Agenda verfolgt, die ihn immer weiter vom eigentlichen Fall wegführt.
Unterdessen greift der Leonardsbund zu immer rabiateren Mitteln im Kampf gegen die Seelen und die Verzerrungen, die sie auslösen. Eine groß angelegte Kampagne mit unvorhersehbaren Konsequenzen beginnt.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 64
Erscheinungsdatum Juni 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86425-038-5
Verlag Cross Cult
Maße (L/B/H) 28,6/21,6/1,3 cm
Gewicht 471 g
Auflage 1. Auflage
Illustrator Felix Mertikat
Buch (gebundene Ausgabe)
16,80
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Nicht ganz so stark wie Band 1, dennoch empfehlenswert.“

Mario Lindemann, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Eisleben

Dunkle Ecken, schattige Winkel und zwielichtige Gestalten; dies ist die Welt des Ermittlers Heinrich Lerchenwald. Doch was wie ein x-beliebiger Krimi klingt, wird dank des Settings im Steampunk Stil von Dampfmaschinen, geheimnisvollen Toteninseln, wandelnden Seelen und den "Blinden Tagen" in denen sich die Realität und die besagte Toteninsel ("Vineta") berühren, den Reiz dieser Graphic Novel aus. Dunkle Ecken, schattige Winkel und zwielichtige Gestalten; dies ist die Welt des Ermittlers Heinrich Lerchenwald. Doch was wie ein x-beliebiger Krimi klingt, wird dank des Settings im Steampunk Stil von Dampfmaschinen, geheimnisvollen Toteninseln, wandelnden Seelen und den "Blinden Tagen" in denen sich die Realität und die besagte Toteninsel ("Vineta") berühren, den Reiz dieser Graphic Novel aus.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0