Warenkorb
 

I Am Half-Sick of Shadows

A Flavia de Luce Novel

(1)
"If ever there was a sleuth who's bold, brilliant, and yes, adorable, it's Flavia de Luce."- USA Today

It's Christmastime, and Flavia de Luce-an eleven-year-old sleuth with a passion for chemistry-is tucked away in her laboratory, whipping up a concoction to ensnare Saint Nick. But she is soon distracted when a film crew arrives at Buckshaw, the de Luces' decaying English estate, to shoot a movie starring the famed Phyllis Wyvern. Amid a raging blizzard, the entire village of Bishop's Lacey gathers at Buckshaw to watch Wyvern perform, yet nobody is prepared for the evening's shocking conclusion: a body found strangled to death with a length of film. But who among the assembled guests would stage such a chilling scene? As the storm worsens and the list of suspects grows, Flavia must ferret out a killer hidden in plain sight.

Acclaim for Alan Bradley's beloved Flavia de Luce novels, winners of the Crime Writers' Association Debut Dagger Award, Barry Award, Agatha Award, Macavity Award, Dilys Winn Award, and Arthur Ellis Award

"Delightful."- The Boston Globe, on The Sweetness at the Bottom of the Pie

"Utterly beguiling."- People (four stars), on The Weed That Strings the Hangman's Bag

"Irresistibly appealing."- The New York Times Book Review , on A Red Herring Without Mustard
Rezension
Acclaim for Alan Bradley's beloved Flavia de Luce novels, winners of the Crime Writers' Association Debut Dagger Award, Barry Award, Agatha Award, Macavity Award, Dilys Winn Award, and Arthur Ellis Award

"If ever there was a sleuth who's bold, brilliant, and yes, adorable, it's Flavia de Luce."- USA Today

"Delightful . . . [Flavia is] a combination of Eloise and Sherlock Holmes. . . . Fearless, cheeky, wildly precocious." -The Boston Globe, on The Sweetness at the Bottom of the Pie

"Utterly beguiling . . . wicked wit . . . The real delight here is [Flavia's] droll voice and the eccentric cast."- People (four stars), on The Weed That Strings the Hangman's Bag

"Outstanding . . . [a] marvelous blend of whimsy and mystery."- Publishers Weekly (starred review), on A Red Herring Without Mustard
Portrait
Alan Bradley is the New York Times bestselling author of many short stories, children's stories, newspaper columns, and the memoir The Shoebox Bible. His first Flavia de Luce novel, The Sweetness at the Bottom of the Pie, received the Crime Writers' Association Debut Dagger Award, the Dilys Award, the Arthur Ellis Award, the Agatha Award, the Macavity Award, and the Barry Award, and was nominated for the Anthony Award. His other Flavia de Luce novels are The Weed That Strings the Hangman's Bag, A Red Herring Without Mustard, I Am Half-Sick of Shadows, Speaking from Among the Bones, The Dead in Their Vaulted Arches, As Chimney Sweepers Come to Dust, Thrice the Brinded Cat Hath Mew'd, and The Grave's a Fine and Private Place, as well as the ebook short story "The Curious Case of the Copper Corpse."
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 01.07.2012
Sprache Englisch
ISBN 978-0-553-84124-4
Verlag Random House LCC US
Maße (L/B/H) 17,8/10,8/2,5 cm
Gewicht 156 g
Verkaufsrang 1.521
Buch (Taschenbuch, Englisch)
6,29
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Tödliche Weihnachten
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 06.01.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Habe ich schon mal erwähnt, wie sehr ich die Flavia-Bücher liebe? Auch dieses 4. Abenteuer ist wieder genial. Es ist kurz vor Weihnachten. Flavia arbeitet an einer Falle für den Weihnachtsmann. Sie will ihn stellen, um damit ihre fiesen Schwestern zu beweisen, dass er wirklich existiert. Aber sie wird... Habe ich schon mal erwähnt, wie sehr ich die Flavia-Bücher liebe? Auch dieses 4. Abenteuer ist wieder genial. Es ist kurz vor Weihnachten. Flavia arbeitet an einer Falle für den Weihnachtsmann. Sie will ihn stellen, um damit ihre fiesen Schwestern zu beweisen, dass er wirklich existiert. Aber sie wird von ihrer Arbeit durch die Filmcrew um Schauspielerin Phyllis Wyvern abgelenkt, die auf Buckshaw einen Film drehen wollen. Viele Dorfbewohner kommen für eine Sonderaufführung der bekannten Schauspielerin nach Buckshaw. Nach der Aufführung kann keiner mehr nach Hause: Sie sind eingeschneit worden. In der Nacht kommt es dann zu einer tödlichen Tragödie. Flavia tut ihr Bestes, um bei den Ermittlungen zu helfen, und damit bringt sie sich selber in Gefahr. Der Fall wird am Ende natürlich gelöst, aber wird es Flavia noch gelingen, den Weihnachtsmann auf die Spur zu kommen? Leider hatten wir hier bei uns über Weihnachten keinen Schnee, und auch wohne ich nicht auf einem großen englischen Anwesen. Ansonsten war die Atmosphäre genau richtig für dieses Buch. Ich habe es geradezu genossen! Leider im Moment nur noch auf Englisch zu haben, aber die Übersetzung kommt bestimmt bald. Sie können sich schon mal darauf freuen!