Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 2 HD. Jetzt 30 EUR günstiger sichern inkl. gratis Tasche.**

Im Land der Feuerblume

Roman

Die Chile-Trilogie Band 1

Weitere Formate

Hamburg 1852: Im Hafen begegnen sie sich das erste Mal: die junge abenteuerlustige Elisa, der nachdenkliche Cornelius und ihre Familien, die das Wagnis eines neuen Lebens in Chile eingehen wollen. Jeder erhofft sich etwas anderes von dem Land seiner Träume. Bereits auf dem Schiff, das sie in die ferne neue Heimat bringen soll, entbrennt Elisa in glühender Liebe zu dem oft so melancholischen Cornelius. Doch stets scheint dem Glück des jungen Paares etwas im Wege zu stehen: die unerbittliche Natur, die sie vor immer neue Herausforderungen stellt, aber auch Missgunst und Eifersucht ...

Auszeichnung:
Das Buch wird am 23.11.2010 mit dem Internationalen Buchpreis CORINE in der Kategorie "Klassik Radio Publikumspreis" ausgezeichnet.
Portrait
Carla Federico ist eine österreichische Autorin, die unter anderem Geschichte studiert hat und heute als freie Autorin in Frankfurt am Main lebt. Ihre große Leidenschaft fürs Reisen hat sie in zahlreiche Länder geführt - und auch auf diverse Kreuzfahrtschiffe. Für ihren Roman hat sie intensive Recherchen betrieben und viele Originalquellen und Reiseberichte von der ersten Kreuzfahrt studiert, um detailgenau das Bordleben und die Landausflüge zu beschreiben.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 784 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426416839
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 1224 KB
Verkaufsrang 33461
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Die Chile-Trilogie

  • Band 1

    31687489
    Im Land der Feuerblume
    von Carla Federico
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    31687426
    Jenseits von Feuerland
    von Carla Federico
    eBook
    9,99
  • Band 3

    31687393
    Im Schatten des Feuerbaums
    von Carla Federico
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Opulenter Frauen-Liebes-Schmöker, der in Hamburg startet und ins ferne Chile führt. Abenteuer und Spannung garantiert und natürlich ganz viel Herzschmerz. Süffig erzählt.

Sehr ergreifend

Beate Mommendey, Thalia-Buchhandlung Hamburg (Große Bleichen)

Hamburg 1852, auf einem Auswanderschiff nach Chile lernt die junge Elisa Cornelius und Poldi kennen, die auch mit ihren Familien vor der Armut nach Chile auswandern wollen. Das Schiff gerät in einen Sturm, ein Feuer bricht aus und die Auswanderer landen in der Einöde. Sie haben alles verloren, aber sie schaffen in der Wildnis eine funktionierende deutsche Gemeinde mit Landwirtschaft und in der 2. Generation sogar ein bißchen Wohlstand. Ein sehr ergreifendes Buch, ich habe die 800 Seiten verschlungen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine sehr bewegende Auswanderersage; von Hamburg nach Chile. Ein bisschen kitshig und ein bissche romantisch. Was will man mehr? Die Uraubslektüre für leichte Kost am Strand.

Sehr ergreifend !!!
von Gudrun Krull aus Lingen (Ems) am 21.11.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hamburg 1852.Die junge,abenteuerlustige Elisa,der nachdenkliche Cornelius und ihre Familien,begegnen sich im Hafen das erste Mal.Sie alle wollen in Chile ein neues Leben eingehen.Keiner weiß was sie in der neuen Heimat erwartet.Schon auf dem Schiff entbrennt Elisa in glühender Liebe zu Cornelius.Doch Missgunst und Eifersucht ste... Hamburg 1852.Die junge,abenteuerlustige Elisa,der nachdenkliche Cornelius und ihre Familien,begegnen sich im Hafen das erste Mal.Sie alle wollen in Chile ein neues Leben eingehen.Keiner weiß was sie in der neuen Heimat erwartet.Schon auf dem Schiff entbrennt Elisa in glühender Liebe zu Cornelius.Doch Missgunst und Eifersucht stehen ihrer Liebe im Weg. Eine Auswanderersaga sehr schön und spannend geschrieben von Carla Federico.

Auswanderersaga, mal anders
von einer Kundin/einem Kunden am 11.05.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Carla Federico hat in ihrem Roman "Im Land der Feuerblume" die Auswanderungswelle vieler Deutscher nach Chile im 19. Jahrhundert zum Thema gemacht. Basierend auf diesem historischen Hintergrund begleitet der Leser nahezu mittellose Menschen mit großen Erwartungen und Wünschen auf ihrem Weg in ein fremdes Land und nimmt teil an i... Carla Federico hat in ihrem Roman "Im Land der Feuerblume" die Auswanderungswelle vieler Deutscher nach Chile im 19. Jahrhundert zum Thema gemacht. Basierend auf diesem historischen Hintergrund begleitet der Leser nahezu mittellose Menschen mit großen Erwartungen und Wünschen auf ihrem Weg in ein fremdes Land und nimmt teil an ihren Bemühungen und Anstrengungen, dort Fuß zu fassen. Voller Hoffnung auf eigenes Land, Selbstständigkeit und ein besseres Leben treten die Auswanderer die Reise von Deutschland nach Chile an und müssen recht schnell erkennen, dass Versprechungen nicht eingehalten werden und die Realität erheblich von ihren Vorstellungen und Träumen abweicht. Trotzdem entwickeln sie sich zu einer Gemeinschaft mit Stärken und Schwächen, machen Schritte nach vorne, müssen zwar immer wieder Rückschläge in Kauf nehmen, verlieren aber nie den Mut, weiter für ihr Ziel zu kämpfen. Carla Federico schildert eindrucksvoll den Fortgang der Siedler über drei Jahrzehnte lang. Ihre Sorgen, Nöte, Ängste, ihre Freude und ihr Leid werden auf besondere Art und Weise dargestellt, so daß man mitfühlt und mitempfindet. Auf dem Klappentext des Buches heißt es, es gehe in diesem Roman um ein Frauenschicksal, nämlich um das von Elisa, die sich in Cornelius verliebt, in meinen Augen jedoch ist diese Liebesgeschichte nur eingebettet in nicht weniger dramatische Schicksale mehrerer interessanter Personen. Durch einen bildhaften und einprägsamen Erzählstil versteht es die Autorin zu fesseln und jede Art von Langatmigkeit zu unterbinden. Der Roman umfasst 779 Seiten, was auf mich zunächst abschreckend wirkte. Hat man aber erst angefangen, fliegt man nahezu durch das Buch, denn die Geschichte liest sich einfach und flüssig, ständig passiert etwas, zum Teil überschlagen sich die Ereignisse und sind stellenweise fast des Guten zu viel. Im Verlauf der Erzählung haben mir besonders die perfekt herausgearbeiteten Charakteren der einzelnen Protagonisten gefallen. Sie haben Ecken und Kanten, man kann sie ins Herz schließen oder ablehnen. Ihre Verhaltensweisen mögen für manchen verständlich, für manchen weniger verständlich erscheinen und doch leidet man mit ihnen. Auch die Beschreibung Chile's wohl einzigartiger Natur und Landschaft ist der Autorin in dem Maße gelungen, dass der Vorstellungskraft des Lesers keine Grenzen gesetzt sind. Zur besseren Orientierung befinden sich im Buch zwei Landkarten und ein Personenverzeichnis. Am Schluß äußert sich die Autorin in einer historischen Anmerkung. Fazit: Wer in die Geschichte und die Schicksale deutscher Auswanderer im 19.Jahrhundert eintauchen und dabei Chile aus einem anderen Blickwinkel kennenlernen will, liegt mit diesem Buch genau richtig. Obwohl ich kein Freund von Fortsetzungsromanen bin, freue ich mich in diesem Fall auf den bereits verfassten Folgeband, der nächstes Jahr veröffentlicht wird. Außerdem sind weitere Bände geplant, auf die ich sehr gespannt bin.