Meine Filiale

Eifel-Feuer / Eifel Krimis Bd. 9

Kriminalroman

Eifel Krimis Band 9

Jacques Berndorf

(6)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Eifel-Feuer / Eifel Krimis Bd. 9

    Grafit

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Grafit

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Eifel-Feuer

    ePUB (Grafit)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Grafit)

Beschreibung

Der fünfte Band der Eifel-Serie.
General Otmar Ravenstein wird in seinem Landhaus in der Eifel grausam abgeschlachtet. Die Mordkommission muss außen vor bleiben, denn BND, MAD, CIA und der Geheimdienst der NATO übernehmen das Kommando. Weder Nachrichtensperre noch Prügel können Siggi Baumeister von weiteren Recherchen abhalten. Welches schreckliche Geheimnis kostete den General das Leben? Eine tödliche Bedrohung liegt über der Sommeridylle.

»In der Gegend von Adenau wurde einer der höchsten NATO-Generäle in seinem Jagdhaus gekillt. Siggi Baumeister findet die Leiche – und hat es umgehend mit allen Geheimdiensten von Washington über Bonn bis Brüssel zu tun.« (Rhein-Zeitung)
»Hymnische Schilderungen der Landschaft und witzige Dialoge ... machen einen Großteil des Lesevergnügens aus. Die Story selbst ist derart vertrackt und unwahrscheinlich, dass sie sich womöglich genau so abgespielt hat. In Bonn und Umgebung nicht auszuschließen.« (Badische Neueste Nachrichten)
»Ein weiterer vergnüglicher Mittelgebirgsthriller mit politischem Biss.« (Überblick, Düsseldorf)

"In der Gegend von Adenau wurde einer der höchsten NATO-Generäle in seinem Jagdhaus gekillt. Siggi Baumeister findet die Leiche - und hat es umgehend mit allen Geheimdiensten von Washington über Bonn bis Brüssel zu tun." (Rhein-Zeitung)
"Hymnische Schilderungen der Landschaft und witzige Dialoge ... machen einen Großteil des Lesevergnügens aus. Die Story selbst ist derart vertrackt und unwahrscheinlich, daß sie sich womöglich genau so abgespielt hat. In Bonn und Umgebung nicht auszuschließen." (Badische Neueste Nachrichten)
"Ein weiterer vergnüglicher Mittelgebirgsthriller mit politischem Biß." (Überblick)

Jacques Berndorf - Pseudonym des Journalisten Michael Preute - wurde 1936 in Duisburg geboren und lebt seit 1984 in der Eifel. Er arbeitete viele Jahre als Journalist, u. a. für den "Spiegel" und den "stern", bevor er sich ganz dem Krimischreiben widmete. Besonders bekannt wurde er mit seinen Eifel-Krimis; für seine Verdienste um die deutschsprachige Kriminalliteratur erhielt er 2003 den "Ehrenglauser".

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 313
Erscheinungsdatum 1997
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89425-069-0
Reihe GrafiTäter und GrafiTote 69
Verlag Grafit
Maße (L/B/H) 19/11,5/3,2 cm
Gewicht 332 g
Auflage 23. Auflage
Verkaufsrang 32392

Weitere Bände von Eifel Krimis

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Ebenso spannender wie unterhaltsamer Krimi aus der Eifel. Viel Lokalkolorit machen diesen Roman zu einem Lesevergnügen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
3
3
0
0
0

Tod eines Generals
von einer Kundin/einem Kunden aus Schaffhausen am 13.09.2016

Journalist Siggi Baumeister will einen alten Freund besuchen. Er findet ihn auch tatsächlich in seinem einsamen Landhaus, den General Ravenstein. Durchsiebt von Gewehrkugeln. BND, MAD, CIA und der NATO-Geheimdienst schalten sich ein, der Mord wird als Unfall verkauft, aber weder Prügel noch Nachrichtensperre können Baumeister vo... Journalist Siggi Baumeister will einen alten Freund besuchen. Er findet ihn auch tatsächlich in seinem einsamen Landhaus, den General Ravenstein. Durchsiebt von Gewehrkugeln. BND, MAD, CIA und der NATO-Geheimdienst schalten sich ein, der Mord wird als Unfall verkauft, aber weder Prügel noch Nachrichtensperre können Baumeister von seinen Nachforschungen abhalten. Weitere Leichen folgen. Die Geschichte ist kurzweilig und unterhaltsam. Berndorfs Stil ist flüssig und ohne Schnörkel und liest sich gut. Der trockene Humor und die liebevolle Schilderung von Land und Leuten in der Eifel geben seinen Eifel-Krimis ihren besonderen Charakter.

von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Sehr spannender Eifel-Krimi !!

Die Eifel brennt
von Alexia am 19.08.2009

Dinah lässt Baumeister sitzen. „Es ist so, dass ich… Ich glaube, ich muss mal eine Weile weg von hier.“ Baumeister bleibt verzweifelt und ratlos zurück. Was nun? Er beschließt, den General Otmar Ravenstein zu besuchen. Und dann ist Baumeister mal wieder mittendrin in einer unglaublichen Geschichte. Er findet Ravensteins Leiche. ... Dinah lässt Baumeister sitzen. „Es ist so, dass ich… Ich glaube, ich muss mal eine Weile weg von hier.“ Baumeister bleibt verzweifelt und ratlos zurück. Was nun? Er beschließt, den General Otmar Ravenstein zu besuchen. Und dann ist Baumeister mal wieder mittendrin in einer unglaublichen Geschichte. Er findet Ravensteins Leiche. Ravenstein, ein hochrangiger NATO-General, ist ermordet worden. Aber es bleibt nicht bei einer Leiche… Ein durchgeknallter Killer ist unterwegs und auch Baumeister und seine Freunde sind in ständiger Not, diesem Mann lebend zu entkommen… Für mich ist „Eifel-Feuer“ bist jetzt Berndorfs bester Krimi. Spannend von Anfang an. Eine durchaus logische Handlung und ein explosives Ende. Anschaulich beschrieben die Krise, in der sich Rodenstock und seine Freundin befinden, die durchgeknallte Germaine, Marion, die Prostituierte, Baumeisters Sehnsucht nach Dinah usw. usf. Und natürlich Berndorfs Lieblinge: Die Männer vom Geheimdienst und von der Bundeswehr. Die dürfen nicht fehlen...


  • Artikelbild-0