Warenkorb
 

Wo ist mein Hut?

Ausgezeichnet mit den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013, Kategorie Bilderbuch

(7)
Der Hut des Bären ist weg! Und er will ihn wiederhaben. Höflich fragt er jedes Tier auf seinemWeg, ob es seinen Hut gesehen habe. Doch keines weiß etwas. Der Bär will schon aufgeben,da fragt ein Hirsch die einzig richtige Frage. Plötzlich fällt dem Bären wieder ein, wo und vor allemauf wessen Kopf er seinen Hut zuletzt gesehen hat, und rennt los, um ihn sich zu holen. Der Hutist wieder da, der Hase aber ist weg. Und der Bär? Der weiß von nichts ?
Portrait
Jon Klassen stammt aus Ontario, Kanada. Sein Bilderbuch »Wo ist mein Hut« wurde bereits in siebzehn Sprachen übersetzt und gewann 2013 den deutschen Kinder- und Jugendliteraturpreis. Mit dem Bilderbuch »Das ist nicht mein Hut« gewann Klassen ebenfalls in 2013 die Caldecott-Medal, die wichtigste Auszeichnung für Bilderbücher in den USA. Jon Klassen lebt in Los Angeles und tüftelt dort an seinen neuesten Geniestreichen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 40
Altersempfehlung 4 - 6
Erscheinungsdatum 01.09.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-314-10117-5
Verlag NordSüd Verlag AG
Maße (L/B/H) 28,7/20,2/1 cm
Gewicht 355 g
Originaltitel I WANT MY HAT BACK
Abbildungen durchgehend farbig illustriert
Auflage 4. Auflage
Illustrator Jon Klassen
Übersetzer Thomas Bodmer
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Profilbild

„Wo ist mein Hut“

, Thalia-Buchhandlung Halle

Ach du je, der Hut ist weg. Und nun muss der Bär ein Tier nach dem anderen fragen " Hast du meinen Hut gesehen?". Der Leser sucht mit... und sieht mehr als der Bär-man möchte ihm gerne helfen.
Ach du je, der Hut ist weg. Und nun muss der Bär ein Tier nach dem anderen fragen " Hast du meinen Hut gesehen?". Der Leser sucht mit... und sieht mehr als der Bär-man möchte ihm gerne helfen.

„Böse, böse“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der diesjährige (2013) Jugendliteraturpreisträger in der Sparte Bilderbuch heißt "Wo ist mein Hut" von Jon Klassen.Der schon anderweitig hochdekorierte Amerikaner ist kein Macher lieblicher Geschichten, sondern jemand , an dem sich der Betrachter durchaus reiben kann.Leider konnte ich sein schwarzhumoriges Bilderbuch noch nicht an Kindergarten-bzw.Grundschulkindern erproben ; das ältere Jugendliche u.Erwachsene ihn witzig finden , weiß ich allerdings schon seit längerem aus Reaktionen im Internet (siehe div. Youtube-Filmchen u.a. Parodien) ! In Klassen`s häufig bräunlich-zarten Aquarelltönen gehalten , ist die Geschichte des bestohlenen Bären eine böse, doppelbödig erzählte Geschichte, deren Bilder uns etwas anderes vermitteln als ihre Sprache es tut. Ob das Eichhörnchen seinen diebischen Freund wohl wiedersehen wird ? Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf die Reaktionen von jüngeren Kiddies ; das man das Buch mit Leseanfängern aber supergut nutzen kann, denke ich schon und für Diskussionsstoff wird es dann sicherlich auch sorgen.......(Abgesehen davon gab es natürlich früher durchaus auch Bilderbücher, die etwas finsterer daherkamen, siehe z.B.Emily Gravett`s "Achtung, Wolf".) Für
sein zweites Buch über einen Hutdieb hat J.Klassen übrigens gerade die Caldecott-Medal, einen der höchsten amerik.Bilderbuchpreise bekommen.Schauen Sie doch mal bei uns in Bielefeld vorbei und blättern Sie in diesen besonderen Bilderbüchern.....
Der diesjährige (2013) Jugendliteraturpreisträger in der Sparte Bilderbuch heißt "Wo ist mein Hut" von Jon Klassen.Der schon anderweitig hochdekorierte Amerikaner ist kein Macher lieblicher Geschichten, sondern jemand , an dem sich der Betrachter durchaus reiben kann.Leider konnte ich sein schwarzhumoriges Bilderbuch noch nicht an Kindergarten-bzw.Grundschulkindern erproben ; das ältere Jugendliche u.Erwachsene ihn witzig finden , weiß ich allerdings schon seit längerem aus Reaktionen im Internet (siehe div. Youtube-Filmchen u.a. Parodien) ! In Klassen`s häufig bräunlich-zarten Aquarelltönen gehalten , ist die Geschichte des bestohlenen Bären eine böse, doppelbödig erzählte Geschichte, deren Bilder uns etwas anderes vermitteln als ihre Sprache es tut. Ob das Eichhörnchen seinen diebischen Freund wohl wiedersehen wird ? Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf die Reaktionen von jüngeren Kiddies ; das man das Buch mit Leseanfängern aber supergut nutzen kann, denke ich schon und für Diskussionsstoff wird es dann sicherlich auch sorgen.......(Abgesehen davon gab es natürlich früher durchaus auch Bilderbücher, die etwas finsterer daherkamen, siehe z.B.Emily Gravett`s "Achtung, Wolf".) Für
sein zweites Buch über einen Hutdieb hat J.Klassen übrigens gerade die Caldecott-Medal, einen der höchsten amerik.Bilderbuchpreise bekommen.Schauen Sie doch mal bei uns in Bielefeld vorbei und blättern Sie in diesen besonderen Bilderbüchern.....

Profilbild

„Ich wars nicht ...“

, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Grandios! Das wesentliche ohne viele Worte und in eindeutig treffenden Bildern mit viel Sinn für schwarzen Humor dargestellt! Mehr davon!!! Grandios! Das wesentliche ohne viele Worte und in eindeutig treffenden Bildern mit viel Sinn für schwarzen Humor dargestellt! Mehr davon!!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

von Elaine Hammond am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Dieses Buch ist urkomisch und unglaublich süß, sowohl toll für Kinder als auch für Bilderbuchfans jeden Alters.

Schwarzer Humor bleibt auch nicht weg :)
von Katalin Salgovari aus Baumgartenberg am 07.11.2014

Schlicht gezeichnet, dafür umso schöner! Jon Klassen, der Autor und Illustrator des Buches, hat´s super getroffen! Ein nettes Bilderbuch für Kinder im Alter von 3 bis 5.

Hast du den Hut dieses Bärs gesehen?
von Iris Donnert aus Wien am 14.09.2012

Ein Bär auf der verzweifelten Suche nach seinem Hut. Im ganzen Wald scheint niemand seinen Hut gesehen zu haben, doch findet sich unter den Befragten vielleicht ein Lügner? Trockener, schwarzer Humor in einem Kinderbuch? Geht das überhaupt? - Jon Klassen beweist es! Einfache, kindgerechte Illustrationen, leichte Sprache und eine etwas fragwürdige... Ein Bär auf der verzweifelten Suche nach seinem Hut. Im ganzen Wald scheint niemand seinen Hut gesehen zu haben, doch findet sich unter den Befragten vielleicht ein Lügner? Trockener, schwarzer Humor in einem Kinderbuch? Geht das überhaupt? - Jon Klassen beweist es! Einfache, kindgerechte Illustrationen, leichte Sprache und eine etwas fragwürdige Moral machen dieses Buch zu einem Must Read für Groß und Klein. Hier haben nicht nur Kinder etwas zum Schmunzeln!