Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein ungezähmtes Leben

(63)
»Hoffe das Beste und rechne mit dem Schlimmsten!« Das ist der Rat, den Lily Casey von ihrem Vater mit auf den Weg bekommt. Fesselnd erzählt Walls die Lebensgeschichte ihrer Großmutter, einer starken, eigensinnigen Frau, die Anfang des 20. Jahrhunderts den »Wilden Westen« unsicher machte.
Schon in jungen Jahren ist Lily die tragende Säule in der Familie Casey. Sie reitet Pferde zu, tritt bei Gericht auf, spielt Poker wie der Teufel und organisiert tatkräftig die Arbeit auf der Farm. Trotzdem ist das Mädchen überglücklich, als es zur Schule darf. Ein Vergnügen von kurzer Dauer, denn statt das Schulgeld zu entrichten, hat der Vater zwei sündhaft teure Rassehunde erstanden. Lily ist fest entschlossen, die elterliche Farm hinter sich zu lassen. Mit gerade mal fünfzehn Jahren tritt sie die lange Reise quer durch die Prärie zu ihrer ersten Lehrerinnenstelle an. Unbeirrt von zahlreichen Schicksalsschlägen, schafft sie es, mit Willenstärke und gesundem Menschenverstand ihren eigenen Weg zu gehen.
Portrait
Jeannette Walls wurde in Phoenix, Arizona, geboren. Sie studierte am Barnard College und arbeitete über zwanzig Jahre als Journalistin in New York. 2006 erschien ihr internationaler Bestseller Schloss aus Glas, der in 23 Sprachen übersetzt wurde. Eine Kinoverfilmung ist in Arbeit. Ein ungezähmtes Leben, die 2009 veröffentlichte Romanbiographie über ihre Großmutter, belegt seit Jahren die deutschen Bestsellerlisten. Walls lebt mit ihrem Mann in Virginia.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783455810523
Verlag Hoffmann und Campe
Dateigröße 1257 KB
Übersetzer Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Verkaufsrang 6.286
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Pia Buchhorn, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Der Nachfolger von "Schloß aus Glas", der zeitlich aber davor spielt.
Diesmal geht es um die Oma der Autorin. Witzig, traurig und spannend zugleich.
Einfach herrlich!!
Der Nachfolger von "Schloß aus Glas", der zeitlich aber davor spielt.
Diesmal geht es um die Oma der Autorin. Witzig, traurig und spannend zugleich.
Einfach herrlich!!

„Eine starke Frau“

Andrea Windsch, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Die Autorin erzählt die Geschichte ihrer Großmutter im Arizona der 30iger Jahre. Die Geschichte der Lily Casey ist witzig, spritzig, voller Humor und immer mit einer Lebensweisheit verbunden. Ein Roman um das Überleben einer Frau, die nicht nur als Lehrerin arbeitet, sondern auch Schnaps schmuggelt und Poker spielen kann. Es geht um ihre Familie und sie lässt sich immer wieder etwas einfallen damit es weiter geht. Ein herrliches Lesevergnügen und man glaubt mitten im Geschehen dabei zu sein. Unbedingt lesenswert! Die Autorin erzählt die Geschichte ihrer Großmutter im Arizona der 30iger Jahre. Die Geschichte der Lily Casey ist witzig, spritzig, voller Humor und immer mit einer Lebensweisheit verbunden. Ein Roman um das Überleben einer Frau, die nicht nur als Lehrerin arbeitet, sondern auch Schnaps schmuggelt und Poker spielen kann. Es geht um ihre Familie und sie lässt sich immer wieder etwas einfallen damit es weiter geht. Ein herrliches Lesevergnügen und man glaubt mitten im Geschehen dabei zu sein. Unbedingt lesenswert!

„Ich schwärme immer noch!“

L.Vaupel, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Es ist die unerschrockene Geschichte der Großmutter die Walls hier wundervoll erzählt.
Ein weiteres Buch welches ich nicht aus den Händen legen konnte. Soviel Lebensmut und Weisheit die hier wiedergegeben wird. Es ist wohl leichter zu fragen was Lily Casey nicht getan und erlebt hat. Eine unglaubliche wahre Geschichte über ein wirklich unglaubliches "ungezähmtes Leben"!
Es ist die unerschrockene Geschichte der Großmutter die Walls hier wundervoll erzählt.
Ein weiteres Buch welches ich nicht aus den Händen legen konnte. Soviel Lebensmut und Weisheit die hier wiedergegeben wird. Es ist wohl leichter zu fragen was Lily Casey nicht getan und erlebt hat. Eine unglaubliche wahre Geschichte über ein wirklich unglaubliches "ungezähmtes Leben"!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Sie haben "Schloss aus Glas" gelesen? Jetzt geht es um die Großmutter von Jeannette Walls. Eine ebenso berührende und fesselnde Lebensgeschichte, die sich zu lesen lohnt. Top! Sie haben "Schloss aus Glas" gelesen? Jetzt geht es um die Großmutter von Jeannette Walls. Eine ebenso berührende und fesselnde Lebensgeschichte, die sich zu lesen lohnt. Top!

„Eine treffende Beschreibung: "Hoffe das Beste und rechne mit dem Schlimmsten"“

Eva Bahlmann, Thalia-Buchhandlung Bremen

Jeannette Walls erzählt in Ihrem zweiten Buch die Geschichte Ihrer Großmutter. Genauso wortgewaltig und fesselnd wie auch schon ihr erstes Buch.
Dieses Buch hat etwas tief in mir bewegt. Ich habe sehr bewundert, was für eine starke Frau Lily Casey war und mit welch einem Mut sie Ihren eigenen Weg im Leben gesucht hat.
Jeannette Walls erzählt in Ihrem zweiten Buch die Geschichte Ihrer Großmutter. Genauso wortgewaltig und fesselnd wie auch schon ihr erstes Buch.
Dieses Buch hat etwas tief in mir bewegt. Ich habe sehr bewundert, was für eine starke Frau Lily Casey war und mit welch einem Mut sie Ihren eigenen Weg im Leben gesucht hat.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine toller Roman über eine beeindruckende Frau. Eine toller Roman über eine beeindruckende Frau.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Oma erzähl' mal! Tja, wenn eigenen Familiengeschichten nur annähernd so interessant wären, wie die von Jeanette Walls... Oma erzähl' mal! Tja, wenn eigenen Familiengeschichten nur annähernd so interessant wären, wie die von Jeanette Walls...

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Am Anfang war ich mir garnicht so sicher ob ich Casey mag. Sie erschien mir rau, zu unnahbar . Folgt man ihrer Geschichte verfliegen die Zweifel und Bewunderung macht sich breit. Am Anfang war ich mir garnicht so sicher ob ich Casey mag. Sie erschien mir rau, zu unnahbar . Folgt man ihrer Geschichte verfliegen die Zweifel und Bewunderung macht sich breit.

Die Geschichte einer starken Frau, der das Leben nichts schenkt, die nach jedem Fall wieder aufsteht, weiter macht und trotzdem nicht ihren Lebensmut und ihre Stärke verliert. Die Geschichte einer starken Frau, der das Leben nichts schenkt, die nach jedem Fall wieder aufsteht, weiter macht und trotzdem nicht ihren Lebensmut und ihre Stärke verliert.

„Besonderer Tipp“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Beschaulich beginnend mit der (authentischen) Beschreibung einer Kindheit und Jugend im us-amerikanischen Nirgendwo, wo trotz Armut und Sorgen doch auch immer ein gewisses Maß an Unbeschwertheit und Freude herrscht, steigert sich die Erzählung allmählich in eine zunehmend abenteuerliche und spannende Lebensgeschichte, die eine Prohibition, zwei Weltkriege und eine lange Nachkriegszeit umspannt. Immer atemloser verfolgen wir das Schicksal von Lily durch seine Höhen und Tiefen, dem sie mit Einfallsreichtum und Abenteuerlust mitunter trotzig gegenübersteht. Um es schlußendlich mit Bravour zu bewältigen. Wow, was für ein Leben! Und wow! Welche Erzählkraft! Beschaulich beginnend mit der (authentischen) Beschreibung einer Kindheit und Jugend im us-amerikanischen Nirgendwo, wo trotz Armut und Sorgen doch auch immer ein gewisses Maß an Unbeschwertheit und Freude herrscht, steigert sich die Erzählung allmählich in eine zunehmend abenteuerliche und spannende Lebensgeschichte, die eine Prohibition, zwei Weltkriege und eine lange Nachkriegszeit umspannt. Immer atemloser verfolgen wir das Schicksal von Lily durch seine Höhen und Tiefen, dem sie mit Einfallsreichtum und Abenteuerlust mitunter trotzig gegenübersteht. Um es schlußendlich mit Bravour zu bewältigen. Wow, was für ein Leben! Und wow! Welche Erzählkraft!

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Diesmal erzählt Jeannette Walls die Lebensgeschichte von ihrer Großmutter Lily, die aus dem typischen Farmerleben ausbricht und ihren eigenen Weg findet. Faszinierende Geschichte. Diesmal erzählt Jeannette Walls die Lebensgeschichte von ihrer Großmutter Lily, die aus dem typischen Farmerleben ausbricht und ihren eigenen Weg findet. Faszinierende Geschichte.

„Ein weibliches Rauhbein“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Jeannette Walls erzählt die Geschichte ihrer Großmutter: Lily Casey. Geboren, Anfang des 20. Jahrhunderts, wächst Lily als Ältestes von drei Kindern auf einer Farm in Texas auf. Schon früh übernimmt sie Verantwortung für ihre jüngeren Geschwister, aber auch für ihre Mutter, die lieber vornehm im „Haus“ bleibt (Das Haus ist ein Erdloch) und die Farm.
So beginnt ein wirklich „ungezähmtes Leben“ – sie kommt auf eine Nonnenschule, bleibt dort nur ein Jahr, weil ihr Vater das Schulgeld lieber für völlig überflüssige Zuchthunde ausgibt, schuftet wieder auf der Farm, geht dann in die Stadt, sitzt einem Heiratsschwindler auf und wird Lehrerin… Denn irgendwie geht das Leben immer weiter. Da, wo manch´ einer verzweifeln würde, sucht und findet Lily immer wieder einen Weg für sich und später dann auch für ihre Familie. Nicht immer ganz konventionell und auch nicht immer ganz legal und korrekt, aber eben machbar.
In Ich-Form geschrieben, scheint es manchmal als würde Lily direkt zu einem sprechen. Habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen!


Jeannette Walls erzählt die Geschichte ihrer Großmutter: Lily Casey. Geboren, Anfang des 20. Jahrhunderts, wächst Lily als Ältestes von drei Kindern auf einer Farm in Texas auf. Schon früh übernimmt sie Verantwortung für ihre jüngeren Geschwister, aber auch für ihre Mutter, die lieber vornehm im „Haus“ bleibt (Das Haus ist ein Erdloch) und die Farm.
So beginnt ein wirklich „ungezähmtes Leben“ – sie kommt auf eine Nonnenschule, bleibt dort nur ein Jahr, weil ihr Vater das Schulgeld lieber für völlig überflüssige Zuchthunde ausgibt, schuftet wieder auf der Farm, geht dann in die Stadt, sitzt einem Heiratsschwindler auf und wird Lehrerin… Denn irgendwie geht das Leben immer weiter. Da, wo manch´ einer verzweifeln würde, sucht und findet Lily immer wieder einen Weg für sich und später dann auch für ihre Familie. Nicht immer ganz konventionell und auch nicht immer ganz legal und korrekt, aber eben machbar.
In Ich-Form geschrieben, scheint es manchmal als würde Lily direkt zu einem sprechen. Habe das Buch in kürzester Zeit verschlungen!


„Großartiger Download!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Jeanette Walls erzählt in atemberaubenden Tempo das abenteuerliche , unbeständige, arbeitsreiche und zuweilen entbehrungsreiche Leben ihrer Großmutter Lily Casey Smith, einer unerschütterlichen Frau, irischer Abstammung, und geboren 1901 in den USA, West Texas. Lily muss schon früh Verantwortung auf der Ranch ihrer Eltern übernehmen, kann Pferde zureiten und hält auch sonst gern die Zügel in ihrem aufregenden Leben in der Hand. Lassen Sie sich unbedingt auf diesen fesselnden Download ein! Sie werde genauso begeistert sein wie ich! Jeanette Walls erzählt in atemberaubenden Tempo das abenteuerliche , unbeständige, arbeitsreiche und zuweilen entbehrungsreiche Leben ihrer Großmutter Lily Casey Smith, einer unerschütterlichen Frau, irischer Abstammung, und geboren 1901 in den USA, West Texas. Lily muss schon früh Verantwortung auf der Ranch ihrer Eltern übernehmen, kann Pferde zureiten und hält auch sonst gern die Zügel in ihrem aufregenden Leben in der Hand. Lassen Sie sich unbedingt auf diesen fesselnden Download ein! Sie werde genauso begeistert sein wie ich!

„sehr beeindruckend“

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

das ist die Lebensgeschichte einer wirklich toughen Frau in einer rauhen Welt, die ihren Weg geht trotz vieler Widrigkeiten und Rückschläge.
Sie hat meine Bewunderung und meinen Respekt. Klasse Buch
das ist die Lebensgeschichte einer wirklich toughen Frau in einer rauhen Welt, die ihren Weg geht trotz vieler Widrigkeiten und Rückschläge.
Sie hat meine Bewunderung und meinen Respekt. Klasse Buch

„Eine Hommage an die eigene Großmutter“

Doreen Winter, Thalia-Buchhandlung Schwerin

Jeanette Walls hat mit dem Buch „Ein ungezähmtes Leben“ die Biografie der Lily Casey, Ihrer Großmutter niedergeschrieben.
Die Geschichte spielt in Arizona Anfang des 20. Jahrhunderts. Lily wurde als Tochter eines Farmers in einfachen, strengen aber glücklichen Verhältnissen geboren. Ihr Lebenstraum ist Lehrerin zu werden doch bis dahin ist es für sie ein langer steiniger und erniedrigender Weg. Doch es heißt immer man soll seine Träume verwirklichen und Lily setzt alles daran.
Eine schöne Geschichte mit vielen Emotionen, Enttäuschungen und Tiefs aber trotz alledem mit Happy End.
Jeanette Walls hat mit dem Buch „Ein ungezähmtes Leben“ die Biografie der Lily Casey, Ihrer Großmutter niedergeschrieben.
Die Geschichte spielt in Arizona Anfang des 20. Jahrhunderts. Lily wurde als Tochter eines Farmers in einfachen, strengen aber glücklichen Verhältnissen geboren. Ihr Lebenstraum ist Lehrerin zu werden doch bis dahin ist es für sie ein langer steiniger und erniedrigender Weg. Doch es heißt immer man soll seine Träume verwirklichen und Lily setzt alles daran.
Eine schöne Geschichte mit vielen Emotionen, Enttäuschungen und Tiefs aber trotz alledem mit Happy End.

„Eine ungewöhnliche Frau“

Anka Schuster, Thalia-Buchhandlung Zittau

Die Autorin erzählt die Geschichte von Lilly Casey , ihrer Großmutter. Mich hat die großartige und mutige Frau am Beginn des 20. Jahrhunderts sehr fasziniert . Eine großartiges Lesevergnügen ! Die Autorin erzählt die Geschichte von Lilly Casey , ihrer Großmutter. Mich hat die großartige und mutige Frau am Beginn des 20. Jahrhunderts sehr fasziniert . Eine großartiges Lesevergnügen !

„Was für eine Frau!!!“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wenn Sie das Buch „Ein Schloss aus Glas“ von Jeannette Walls geliebt haben, dann ist dieses Buch für Sie ein Muss! Wenn Sie „Ein Schloss aus Glas“ noch nicht kennen, dann fangen Sie mit „Ein ungezähmtes Leben“ an, denn Jeannette Walls erzählt hier zwar zum zweiten Mal aus ihrem Familienleben, aber von der Chronologie her ist es der 1. Band.

In „Ein Schloss aus Glas“ war es ihre eigne Kindheit und diesmal beschreibt sie das Leben ihrer Großmutter mütterlicherseits. Diese Großmutter verstarb zwar bereits als die Autorin acht Jahre alt war, aber ihre eigene Mutter Rosemary hat immer wieder aus dem Leben der Großmutter erzählt, so dass Jeannette Walls irgendwann auf die Idee kam, dieses wilde und ungewöhnliche Leben zu erzählen. Sie tut dies in der Ich-Form, weil sie die unverwechselbare Stimme ihrer Großmutter wiedergeben wollte, an die sie sich noch so gut erinnert.

Lily Casey Smith wurde 1901 in Arizona geboren. Ihr Vater züchtete Pferde und bildete diese als Kutschpferde aus. Ihre Mutter konnte sich Zeit ihres Lebens nicht an das harte Rancherleben gewöhnen und verbrachte ihre Zeit lieber im Haus. Lily entdeckte ihre Liebe zu Pferden bereits sehr früh, obwohl sie schon in ganz frühen Jahren zu der harten Arbeit auf der Ranch hinzugezogen wurde. Da ihr Vater immer wieder neue Ideen hatte, wie er zusätzlich an Geld kommen konnte, musste Lily leider ihre eigene Schulausbildung abbrechen. Dies hat sie aber nicht daran gehindert, ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu leben.

Folgen Sie der Autorin auf den Spuren ihrer Großmutter durch eine wirklich spannende Zeit. So war der „Wilde Westen“ wirklich und das noch bis in die fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Ausgesprochen spannend und lesenswert. Was für eine tolle Frau!
Wenn Sie das Buch „Ein Schloss aus Glas“ von Jeannette Walls geliebt haben, dann ist dieses Buch für Sie ein Muss! Wenn Sie „Ein Schloss aus Glas“ noch nicht kennen, dann fangen Sie mit „Ein ungezähmtes Leben“ an, denn Jeannette Walls erzählt hier zwar zum zweiten Mal aus ihrem Familienleben, aber von der Chronologie her ist es der 1. Band.

In „Ein Schloss aus Glas“ war es ihre eigne Kindheit und diesmal beschreibt sie das Leben ihrer Großmutter mütterlicherseits. Diese Großmutter verstarb zwar bereits als die Autorin acht Jahre alt war, aber ihre eigene Mutter Rosemary hat immer wieder aus dem Leben der Großmutter erzählt, so dass Jeannette Walls irgendwann auf die Idee kam, dieses wilde und ungewöhnliche Leben zu erzählen. Sie tut dies in der Ich-Form, weil sie die unverwechselbare Stimme ihrer Großmutter wiedergeben wollte, an die sie sich noch so gut erinnert.

Lily Casey Smith wurde 1901 in Arizona geboren. Ihr Vater züchtete Pferde und bildete diese als Kutschpferde aus. Ihre Mutter konnte sich Zeit ihres Lebens nicht an das harte Rancherleben gewöhnen und verbrachte ihre Zeit lieber im Haus. Lily entdeckte ihre Liebe zu Pferden bereits sehr früh, obwohl sie schon in ganz frühen Jahren zu der harten Arbeit auf der Ranch hinzugezogen wurde. Da ihr Vater immer wieder neue Ideen hatte, wie er zusätzlich an Geld kommen konnte, musste Lily leider ihre eigene Schulausbildung abbrechen. Dies hat sie aber nicht daran gehindert, ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu leben.

Folgen Sie der Autorin auf den Spuren ihrer Großmutter durch eine wirklich spannende Zeit. So war der „Wilde Westen“ wirklich und das noch bis in die fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts. Ausgesprochen spannend und lesenswert. Was für eine tolle Frau!

„Wild und unerschrocken“

Simone Balke, Thalia-Buchhandlung Meißen

Die Geschichte der Lily Casey Smith ist das Leben von Jeanette Walls Großmutter, welche starb, als sie 8 Jahre alt war. Lily ist ein sehr aufgewecktes Kind, reitet Pferde zu und arbeitet tatkräftig auf der Farm ihrer Eltern. Später besucht sie eine Klosterschule, ist überglücklich, doch nur kurz, denn der Vater legt das Schulgeld anderweitig an. Lily ist darüber sehr wütend, doch aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Mit fünfzehn nimmt sie einen Job als Aushilfslehrerin an und reitet allein tagelang von Texas nach Arizona. Dies ist der Anfang eines abenteuerlichen Lebens, einer ganz bemerkenswerten Frau Anfang des 20. Jhd., die ihrer Zeit immer voraus war und sich als Lehrerin, Rancherfrau, Flugzeugpilotin und Mutter bewährt hat. Nach Walls Roman "Schloss aus Glas" wieder ein absolut lesenswertes Buch. Die Geschichte der Lily Casey Smith ist das Leben von Jeanette Walls Großmutter, welche starb, als sie 8 Jahre alt war. Lily ist ein sehr aufgewecktes Kind, reitet Pferde zu und arbeitet tatkräftig auf der Farm ihrer Eltern. Später besucht sie eine Klosterschule, ist überglücklich, doch nur kurz, denn der Vater legt das Schulgeld anderweitig an. Lily ist darüber sehr wütend, doch aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Mit fünfzehn nimmt sie einen Job als Aushilfslehrerin an und reitet allein tagelang von Texas nach Arizona. Dies ist der Anfang eines abenteuerlichen Lebens, einer ganz bemerkenswerten Frau Anfang des 20. Jhd., die ihrer Zeit immer voraus war und sich als Lehrerin, Rancherfrau, Flugzeugpilotin und Mutter bewährt hat. Nach Walls Roman "Schloss aus Glas" wieder ein absolut lesenswertes Buch.

„Beeindruckend und spannend“

Antje Diesing, Thalia-Buchhandlung Ingolstadt

Wieder widmet sich Jeannette Walls – wie schon im „Schloss aus Glas“ – ihrer eigenen Familiengeschichte, diesmal berichtet sie über ihre Großmutter Lily Casey, die im Westen der USA aufwächst. Bereits als Kind muss sie die Verantwortung für ihre Familie übernehmen und hat doch nur den großen Wunsch, endlich eine schulische Ausbildung genießen zu dürfen. Doch als der Vater das Schulgeld lieber für andere Dinge ausgibt, muss sie die Schule, trotz guter Leistungen, wieder verlassen. Um der elterlichen Farm zu entfliehen, entscheidet sich Lilly, als Hilfslehrerin zu arbeiten und zieht so, mit gerade fünfzehn Jahren, auf ihrem Pferd quer durch das Land. Um ihren Traum vom besseren Leben zu verwirklichen, scheut sie vor keiner noch so harten Arbeit zurück und lässt sich auch von diversen Schicksalsschlägen nie von ihrem Weg abbringen. Spät lernt sie ihre große Liebe kennen, gründet eine Familie und kehrt zum Ranchleben zurück.
Auch in ihrem zweiten Roman gelingt es Jeannette Walls, in nüchternen Worten die Lebensgeschichte einer bemerkenswerten Frau zu schildern, die durch harte Arbeit und unbeirrten Willen ihren Weg gegen alle Widerstände zu gehen versteht. Es bleibt zu hoffen, dass die Autorin noch mehr dieser ungewöhnlichen Familienmitglieder besitzt und sie bereit ist, ihren Lesern auch deren Lebensgeschichten zu erzählen.
Wieder widmet sich Jeannette Walls – wie schon im „Schloss aus Glas“ – ihrer eigenen Familiengeschichte, diesmal berichtet sie über ihre Großmutter Lily Casey, die im Westen der USA aufwächst. Bereits als Kind muss sie die Verantwortung für ihre Familie übernehmen und hat doch nur den großen Wunsch, endlich eine schulische Ausbildung genießen zu dürfen. Doch als der Vater das Schulgeld lieber für andere Dinge ausgibt, muss sie die Schule, trotz guter Leistungen, wieder verlassen. Um der elterlichen Farm zu entfliehen, entscheidet sich Lilly, als Hilfslehrerin zu arbeiten und zieht so, mit gerade fünfzehn Jahren, auf ihrem Pferd quer durch das Land. Um ihren Traum vom besseren Leben zu verwirklichen, scheut sie vor keiner noch so harten Arbeit zurück und lässt sich auch von diversen Schicksalsschlägen nie von ihrem Weg abbringen. Spät lernt sie ihre große Liebe kennen, gründet eine Familie und kehrt zum Ranchleben zurück.
Auch in ihrem zweiten Roman gelingt es Jeannette Walls, in nüchternen Worten die Lebensgeschichte einer bemerkenswerten Frau zu schildern, die durch harte Arbeit und unbeirrten Willen ihren Weg gegen alle Widerstände zu gehen versteht. Es bleibt zu hoffen, dass die Autorin noch mehr dieser ungewöhnlichen Familienmitglieder besitzt und sie bereit ist, ihren Lesern auch deren Lebensgeschichten zu erzählen.

„Bewundernswert“

Beatrix Gandt, Thalia-Buchhandlung Lingen (Ems)

Nach ihrem Roman „Schloss aus Glas“ wieder eine beeindruckende Geschichte, diesmal über ihre Großmutter Lily, die im Wilden Westen aufwächst.
Schon als Kind übernimmt sie die Verantwortung für ihre Familie und kümmert dich um die Ranch. Das kann aber nicht alles sein, sie will mehr vom Leben und so begibt Lily sich ganz allein
Mit ihrem geliebten Pferd auf die Reise, um eine Stelle als Vertretungslehrerin anzunehmen.
Das Portrait einer starken, unerschrockenen Frau, der nichts im Leben geschenkt wird, die aber stets ein klares Ziel vor Augen hat und mutig in die Zukunft blickt. Die vor keiner Arbeit zurückscheut, selbstbewusst ihren Weg geht, möglichst ihrer Zeit voraus und stets mit dem Herzen auf dem rechten Fleck. Bewundernswert, wie sie in einer Zeit, mit viel Einsamkeit, harter Arbeit immer wieder auf die Füße fällt
Und sich auf das Wesentliche besinnt. Frei nach dem Motto: „Hoffe das Beste, rechne mit dem Schlimmsten.“
Nach ihrem Roman „Schloss aus Glas“ wieder eine beeindruckende Geschichte, diesmal über ihre Großmutter Lily, die im Wilden Westen aufwächst.
Schon als Kind übernimmt sie die Verantwortung für ihre Familie und kümmert dich um die Ranch. Das kann aber nicht alles sein, sie will mehr vom Leben und so begibt Lily sich ganz allein
Mit ihrem geliebten Pferd auf die Reise, um eine Stelle als Vertretungslehrerin anzunehmen.
Das Portrait einer starken, unerschrockenen Frau, der nichts im Leben geschenkt wird, die aber stets ein klares Ziel vor Augen hat und mutig in die Zukunft blickt. Die vor keiner Arbeit zurückscheut, selbstbewusst ihren Weg geht, möglichst ihrer Zeit voraus und stets mit dem Herzen auf dem rechten Fleck. Bewundernswert, wie sie in einer Zeit, mit viel Einsamkeit, harter Arbeit immer wieder auf die Füße fällt
Und sich auf das Wesentliche besinnt. Frei nach dem Motto: „Hoffe das Beste, rechne mit dem Schlimmsten.“

„Ein echter Western - und ein Denkmal für eine ungewöhnliche Frau“

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Der biografisch inspirierte Roman entführt uns in die Zeit um 1900 und in die Weiten der amerikanischen Prärie. Die junge, eigensinnige und ziemlich gewitzte Lily wächst auf einer der typischen Farmen auf. Als unkonventionelle Stütze der Familie hat sie nicht nur das Zureiten von Pferden, das Kartenspiel und das Schießen gut im Griff, sie ist auch noch ein wirklich cleveres Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als ihre schulische Ausbildung fortzusetzten. Aber ihr Vater investiert das Schulgeld lieber in zwei Rassehunde. Daher entscheidet die mutige Lily, sich alleine quer durch die gefährliche Prärie zu schlagen, um Lehrerin zu werden. Sie erlebt haarsträubende Abenteuer, aber ihre Risikobereitschaft und ihre Intelligenz helfen ihr immer weiter, den ihr eigenen Weg zu gehen. Eine beeindruckende Geschichte über eine beeindruckende Frau, die sich über Konventionen hinwegsetzt und ihr persönliches Ziel nie aus den Augen verliert. Lily Casey war die Großmutter der Autorin - und offensichtlich nicht nur eine bemerkenswerte Frau, sondern auch ihrer Zeit um Einiges voraus! Die reale biografische Note macht diesen Roman weit spannender, als jeden Historien-Schinken. Der biografisch inspirierte Roman entführt uns in die Zeit um 1900 und in die Weiten der amerikanischen Prärie. Die junge, eigensinnige und ziemlich gewitzte Lily wächst auf einer der typischen Farmen auf. Als unkonventionelle Stütze der Familie hat sie nicht nur das Zureiten von Pferden, das Kartenspiel und das Schießen gut im Griff, sie ist auch noch ein wirklich cleveres Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als ihre schulische Ausbildung fortzusetzten. Aber ihr Vater investiert das Schulgeld lieber in zwei Rassehunde. Daher entscheidet die mutige Lily, sich alleine quer durch die gefährliche Prärie zu schlagen, um Lehrerin zu werden. Sie erlebt haarsträubende Abenteuer, aber ihre Risikobereitschaft und ihre Intelligenz helfen ihr immer weiter, den ihr eigenen Weg zu gehen. Eine beeindruckende Geschichte über eine beeindruckende Frau, die sich über Konventionen hinwegsetzt und ihr persönliches Ziel nie aus den Augen verliert. Lily Casey war die Großmutter der Autorin - und offensichtlich nicht nur eine bemerkenswerte Frau, sondern auch ihrer Zeit um Einiges voraus! Die reale biografische Note macht diesen Roman weit spannender, als jeden Historien-Schinken.

„Ein sehr packender Lebensbericht!“

Susanne Schach, Thalia-Buchhandlung Worms

Man ist sofort mittendrin im abenteuerlichen Leben von Lily und reist mit ihr als Internatsschülerin, Fabrikarbeiterin, Lehrerin, Rancherin quer durch das vergangene Amerika. Allen Widrigkeiten wie ärmlichen Verhältnissen oder blanker Naturgewalt zum Trotz gibt Lily nicht auf und meistert ihr Leben.
Für Leser von "Schloss aus Glas" ein Muss, denn Lily ist Jeanettes Großmutter.
Ich habe beide Bücher verschlungen.
Man ist sofort mittendrin im abenteuerlichen Leben von Lily und reist mit ihr als Internatsschülerin, Fabrikarbeiterin, Lehrerin, Rancherin quer durch das vergangene Amerika. Allen Widrigkeiten wie ärmlichen Verhältnissen oder blanker Naturgewalt zum Trotz gibt Lily nicht auf und meistert ihr Leben.
Für Leser von "Schloss aus Glas" ein Muss, denn Lily ist Jeanettes Großmutter.
Ich habe beide Bücher verschlungen.

„Ein amerikanischer Traum ?“

Annette Ordnung, Thalia-Buchhandlung Dresden

Lily Casey, das Mädchen aus Texas, am Anfang des 20.Jahrhunderts ist so anders...
Witzig und ernst, komisch und mutig, so schildert die Enkelin Jeannette Walls das Leben Ihrer Großmutter, im wilden Westen.
Lily´s Leben ist vorbestimmt, aber sie möchte ihre Träume verwirklichen.Ihre Wege scheinen immer wieder in Katastrophen zu führen, aber klug, eigensinnig und so praktisch veranlagt gelingt es wieder und wieder den Widrigkeiten ein "Schnippchen" zu schlagen
Ein Buch das Einblick in das "Rancherleben" aus Sicht einer Frau gibt - eine Frau mit Mut und Witz.

Jeannette Walls kann so gut erzählen, sie setzt ihrer Großmutter ein liebevolles Denkmal.

Gleich lesen!
Lily Casey, das Mädchen aus Texas, am Anfang des 20.Jahrhunderts ist so anders...
Witzig und ernst, komisch und mutig, so schildert die Enkelin Jeannette Walls das Leben Ihrer Großmutter, im wilden Westen.
Lily´s Leben ist vorbestimmt, aber sie möchte ihre Träume verwirklichen.Ihre Wege scheinen immer wieder in Katastrophen zu führen, aber klug, eigensinnig und so praktisch veranlagt gelingt es wieder und wieder den Widrigkeiten ein "Schnippchen" zu schlagen
Ein Buch das Einblick in das "Rancherleben" aus Sicht einer Frau gibt - eine Frau mit Mut und Witz.

Jeannette Walls kann so gut erzählen, sie setzt ihrer Großmutter ein liebevolles Denkmal.

Gleich lesen!

„Nur drei Sterne diesmal.....“

Anke Bülow, Thalia-Buchhandlung Mülheim

....weil ich nach dem ersten Roman von Jeanette Wallis "Schloss aus Glas" ein bisschen entäuscht war.
J.Wallis ist eine tolle Erzählerin und lässt das Amerika der 30er Jahre wieder auferstehen.
Die Lebensgeschichte ihrer Grossmutter ist faszinierend und beweist, daß man sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen lassen , sondern gestärkt aus den Tiefschlägen des Lebens lernen sollte.
Schade nur, daß es eine nicht ganz gelungene Mischung aus Biographie, Roman und Psychoanalyse ist.
....weil ich nach dem ersten Roman von Jeanette Wallis "Schloss aus Glas" ein bisschen entäuscht war.
J.Wallis ist eine tolle Erzählerin und lässt das Amerika der 30er Jahre wieder auferstehen.
Die Lebensgeschichte ihrer Grossmutter ist faszinierend und beweist, daß man sich von den Widrigkeiten des Lebens nicht unterkriegen lassen , sondern gestärkt aus den Tiefschlägen des Lebens lernen sollte.
Schade nur, daß es eine nicht ganz gelungene Mischung aus Biographie, Roman und Psychoanalyse ist.

„Ein ungezähmtes Leben“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein wundervoller Roman über eine beeindruckende Frau.
Jeannette Walls erzählt die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily. Diese wächst zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts in Arizona auf und führt im wahrsten Sinne des Wortes ein ungezähmtes Leben.
Dieser Roman ist Biographie und Milieustudie zugleich.
Da ich "Schloß aus Glas" noch nicht gelesen habe, freue ich mich jetzt sehr auf den anderen Roman der Autorin.
Ein wundervoller Roman über eine beeindruckende Frau.
Jeannette Walls erzählt die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Lily. Diese wächst zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts in Arizona auf und führt im wahrsten Sinne des Wortes ein ungezähmtes Leben.
Dieser Roman ist Biographie und Milieustudie zugleich.
Da ich "Schloß aus Glas" noch nicht gelesen habe, freue ich mich jetzt sehr auf den anderen Roman der Autorin.

„Eine wunderbare Geschichte“

Katrin Schönmüller, Thalia-Buchhandlung Dresden

Nach "Ein Schloss aus Glas" das zweite, sehr empfehlenswerte Buch von Jeanette Walls.
Sie erzählt das ungewöhnliche, authentische Leben ihrer Großmutter Lily.
Die will die elterliche Farm hinter sich lassen und Lehrerin werden - und das zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Trotz immer wieder eintretender Rückschläge geht sie ihren eigenen Weg und lebt ihr "ungezähmtes Leben".
Wunderbar nacherzählt von ihrer Enkelin.
Nach "Ein Schloss aus Glas" das zweite, sehr empfehlenswerte Buch von Jeanette Walls.
Sie erzählt das ungewöhnliche, authentische Leben ihrer Großmutter Lily.
Die will die elterliche Farm hinter sich lassen und Lehrerin werden - und das zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Trotz immer wieder eintretender Rückschläge geht sie ihren eigenen Weg und lebt ihr "ungezähmtes Leben".
Wunderbar nacherzählt von ihrer Enkelin.

„Eine Frau mit Profil“

Margot Hintzpeter, Thalia-Buchhandlung Moers

Schon als Kind ist Lily diejenige in der Familie Casey, auf die man sich verlassen kann. Sie rettet sich und ihre Geschwister vor dem Ertrinken und weiß besser als der Vater, wo es auf der Farm langgeht. Als sie nach Santa Fe zu Klosterschule kommt, ist sie glücklich, weil sie lernen darf - bis dem Vater Rassehunde wichtiger sind als die Bildung seiner Tochter und der Traum, Lehrerin zu werden, ausgeträumt scheint. Aber wie sagt ihr die Mutter Oberin beim Abschied: 'Wenn Gott ein Fenster schließt, öffnet ER eine Tür. Aber es liegt an dir, sie zu finden.'

Und Lily findet die Türen und geht hindurch - immer wieder. Fehlschläge sind für sie Herausforderungen. Und sie findet ihren Weg. Sie läßt sich nicht verbiegen, denkt eigenständig und versucht, auch ihre Schüler dazu zu erziehen, selbst wenn das dazu führt, daß sie ihre Stelle verliert. Doch sie bleibt sich treu.

Eine großartige Persönlichkeit, doch für ihre Kinder wahrscheinlich nicht leicht zu ertragen, denn mit ihrem Vorbild als Frau, als Mensch dürfte die Meßlatte ziemlich hoch gelegen haben.

Ein tolles Buch - ich hab es mit einem bedauernden Seufzer zugeklappt. Unbedingt lesen!
Schon als Kind ist Lily diejenige in der Familie Casey, auf die man sich verlassen kann. Sie rettet sich und ihre Geschwister vor dem Ertrinken und weiß besser als der Vater, wo es auf der Farm langgeht. Als sie nach Santa Fe zu Klosterschule kommt, ist sie glücklich, weil sie lernen darf - bis dem Vater Rassehunde wichtiger sind als die Bildung seiner Tochter und der Traum, Lehrerin zu werden, ausgeträumt scheint. Aber wie sagt ihr die Mutter Oberin beim Abschied: 'Wenn Gott ein Fenster schließt, öffnet ER eine Tür. Aber es liegt an dir, sie zu finden.'

Und Lily findet die Türen und geht hindurch - immer wieder. Fehlschläge sind für sie Herausforderungen. Und sie findet ihren Weg. Sie läßt sich nicht verbiegen, denkt eigenständig und versucht, auch ihre Schüler dazu zu erziehen, selbst wenn das dazu führt, daß sie ihre Stelle verliert. Doch sie bleibt sich treu.

Eine großartige Persönlichkeit, doch für ihre Kinder wahrscheinlich nicht leicht zu ertragen, denn mit ihrem Vorbild als Frau, als Mensch dürfte die Meßlatte ziemlich hoch gelegen haben.

Ein tolles Buch - ich hab es mit einem bedauernden Seufzer zugeklappt. Unbedingt lesen!

„Was für eine Frau!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Nach ihrem Erstling " Schloss aus Glas" in dem sie ihre Kindheit mit verrückten unsteten Eltern beschreibt nimmt Jeannette Walls das Leben ihrer Großmutter unter die Lupe. Sie ist eine starke Frau, durch nichts zu erschüttern, die immer wieder Oberwasser bekommt. Sie meistert grandios alle Schwierigkeiten des Lebens. Nach der Lektüre versteht man allerdings warum ihre Tochter, die Mutter von Jeannette, so ist wie sie ist. Liest sich wie im Fluge! Nach ihrem Erstling " Schloss aus Glas" in dem sie ihre Kindheit mit verrückten unsteten Eltern beschreibt nimmt Jeannette Walls das Leben ihrer Großmutter unter die Lupe. Sie ist eine starke Frau, durch nichts zu erschüttern, die immer wieder Oberwasser bekommt. Sie meistert grandios alle Schwierigkeiten des Lebens. Nach der Lektüre versteht man allerdings warum ihre Tochter, die Mutter von Jeannette, so ist wie sie ist. Liest sich wie im Fluge!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
63 Bewertungen
Übersicht
47
12
3
1
0

eine andere Zeit
von einer Kundin/einem Kunden am 17.07.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Bucch ist eine Zeitmaschiene. Es versetzt den Leser in eine Vergangenheit, die zwar aus dem Geschichtsbuch bekannt, aber deren Lebenswirklichkeit durch diese Erzählung sehr direkt und eindrücklich dargestellt wird. Der selbstgerechte Ton der Protagonistin ging mir zum Schluss etwas auf die Nerven, doch gerade diese Haltung hat sie durch... Dieses Bucch ist eine Zeitmaschiene. Es versetzt den Leser in eine Vergangenheit, die zwar aus dem Geschichtsbuch bekannt, aber deren Lebenswirklichkeit durch diese Erzählung sehr direkt und eindrücklich dargestellt wird. Der selbstgerechte Ton der Protagonistin ging mir zum Schluss etwas auf die Nerven, doch gerade diese Haltung hat sie durch das Leben getragen, und dessen Herausforderungen bestehen lassen. Unbeirrt sich selbst der Masstab zu sein ist etwas, was man/frau hier lernen kann.

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Die Biografie von J. Walls Großmutter, einer sehr selbstbewussten und für ihre Zeit unkonventionellen Frau. Sehr spannend und unterhaltsam erzählt.

lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Kleve am 19.05.2015

Spannend geschrieben, mit viel Humor und trotz einiger unglaublicher Szenen sehr realistisch und nachvollziehbar. Sehr empfehlenswert. Die Geschichte einer starken, emanzipierten Frau und ihrer ungewöhnlichen Familie.