Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tödliche Geschenke

Thriller

(1)
Die Vergangenheit kehrt zurück – Stück für Stück, Knochen um Knochen ...

Vor zwanzig Jahren folgte Oren seinem jüngeren Bruder Josh in die dunklen Wälder, die das kleine Städtchen Coventry im Norden Kaliforniens umgeben. Doch zurück kam nur Oren. Von Josh fehlt seitdem jede Spur. Längst hat der örtliche Sheriff den Fall zu den Akten gelegt. Und Oren, den viele für verdächtig hielten, wurde von seinem Vater auf ein entferntes Internat geschickt. Die verschrobenen Einwohner Coventrys scheinen zur Ruhe zu kommen. Doch dann kehrt Oren überraschend in seine Heimatstadt zurück. Und er ist nicht der Einzige, der unvermutet auftaucht ...

Rezension
»Carol O‘Connell hat mich süchtig gemacht!«
Portrait
Carol O'Connell, geboren 1947, lebt in New York. Sie ist die Autorin mehrerer Bestseller und schuf mit Kathleen Mallory eine der originellsten und bestechendsten Detektivfiguren in der Kriminalliteratur. Nach ihrem Kunststudium stellte Carol O'Connell jahrelang surrealistische Gemälde in Cafés aus und finanzierte ihren Unterhalt mit Gelegenheitsjobs, bevor sie sich 1995 mit ihrem Debütroman "Ein Ort zum Sterben" in die Spitzenriege der Krimiautorinnen schrieb.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.04.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641082703
Verlag btb
Originaltitel Bone by Bone
Dateigröße 527 KB
Übersetzer Renate Orth-Guttmann
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Tödliche Geschenke

Tödliche Geschenke

von Carol O'Connell
eBook
8,99
+
=
Such mich!

Such mich!

von Carol O'Connell
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Weiß nicht....“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ihr "Judaskind" ebenso wie die Kathleen-Mallory-Reihe von Carol O`Connell haben mich früher aus den Puschen gehauen bzw.fasziniert,aber dieser Thriller entzieht sich irgendwie meiner Bewertung.Es ist der zweite Krimi über zwei Brüder,den ich innerhalb kürzester Zeit gelesen habe und mit John Hart`s "Das eiserne Haus" war ich sofort buchstäblich gefangen,aber auch die Geschichte Orens und seines verschwundenen (toten) jüngeren Bruders hat mich die Seiten verschlingen lassen.Der spröde Stil der Autorin,die kurzen Info-Häppchen, mit denen man als Leser sozusagen Knochen für Knochen der Wahrheit näher rückt,haben trotzdem irgendwie Sog entwickelt, genau wie die schrägen Bewohner dieser Kleinstadt.Jede Menge merkwürdige Leute lernt man kennen und wer sich mit den Protaginisten identifizieren möchte,hat wahrscheinlich schlechte Karten.Oren Hobbs macht sich seit vielen Jahren dafür verantwortlich ,das sein damals 15jähriger Bruder in den Wäldern Kaliforniens nach einem Streit auf Nimmerwiedersehen verschwand.Als ihn nun Hannah,die Haushälterin seines Vaters,zurückbeordert,weil Knochenfunde seines Bruders aufgetaucht sind,will Oren Josh`s Spuren erneut folgen.Als ehemaliger Ermittler der Army sollte er dazu in der Lage sein,aber die verschrobenen Einwohner Coventrys wie auch seine Familie haben alle ihre wohlgehüteten Geheimnisse ebenso wie die undurchdringlichen Wälder,in denen nicht nur Oren sich auf der Suche nach seinem Bruder zigmal verirrt hatte....Welcher Bewohner Coventrys tatsächlich irre,verwirrt,krank oder nicht ganz unschuldig ist, springt in dieser Geschichte wie ein Pingpongball herum und als Leser weiss man nicht , wem oder was man glauben soll...Kurzum,wenn ich jetzt so über meine Rezension schaue,glaube ich,ich finde auch diese Brüdergeschichte durchaus reizvoll und werde sie wohl demnächst nochmal lesen müssen ,um zu sehen,ob ich eher auf die Lösung hätte kommen können.... Ihr "Judaskind" ebenso wie die Kathleen-Mallory-Reihe von Carol O`Connell haben mich früher aus den Puschen gehauen bzw.fasziniert,aber dieser Thriller entzieht sich irgendwie meiner Bewertung.Es ist der zweite Krimi über zwei Brüder,den ich innerhalb kürzester Zeit gelesen habe und mit John Hart`s "Das eiserne Haus" war ich sofort buchstäblich gefangen,aber auch die Geschichte Orens und seines verschwundenen (toten) jüngeren Bruders hat mich die Seiten verschlingen lassen.Der spröde Stil der Autorin,die kurzen Info-Häppchen, mit denen man als Leser sozusagen Knochen für Knochen der Wahrheit näher rückt,haben trotzdem irgendwie Sog entwickelt, genau wie die schrägen Bewohner dieser Kleinstadt.Jede Menge merkwürdige Leute lernt man kennen und wer sich mit den Protaginisten identifizieren möchte,hat wahrscheinlich schlechte Karten.Oren Hobbs macht sich seit vielen Jahren dafür verantwortlich ,das sein damals 15jähriger Bruder in den Wäldern Kaliforniens nach einem Streit auf Nimmerwiedersehen verschwand.Als ihn nun Hannah,die Haushälterin seines Vaters,zurückbeordert,weil Knochenfunde seines Bruders aufgetaucht sind,will Oren Josh`s Spuren erneut folgen.Als ehemaliger Ermittler der Army sollte er dazu in der Lage sein,aber die verschrobenen Einwohner Coventrys wie auch seine Familie haben alle ihre wohlgehüteten Geheimnisse ebenso wie die undurchdringlichen Wälder,in denen nicht nur Oren sich auf der Suche nach seinem Bruder zigmal verirrt hatte....Welcher Bewohner Coventrys tatsächlich irre,verwirrt,krank oder nicht ganz unschuldig ist, springt in dieser Geschichte wie ein Pingpongball herum und als Leser weiss man nicht , wem oder was man glauben soll...Kurzum,wenn ich jetzt so über meine Rezension schaue,glaube ich,ich finde auch diese Brüdergeschichte durchaus reizvoll und werde sie wohl demnächst nochmal lesen müssen ,um zu sehen,ob ich eher auf die Lösung hätte kommen können....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0