Wer zuletzt lacht, küsst am besten

Roman. Deutsche Erstausgabe

Die 'Lovett, Texas'-Reihe 3

(10)
Mission Love (Im)possible?

Das Letzte, wovon Sadie Hollowell geträumt hat, ist ausgerechnet wieder auf der Ranch ihres Vaters mitten im texanischen Nirgendwo zu landen. Noch dazu, um als Brautjungfer in einem pinken Tüllungetüm an der Hochzeit ihrer Cousine teilzunehmen. Dass der unnahbare, wortkarge und leider unverschämt attraktive Vince spontan als ihr Begleiter einspringt, macht die Sache auch nicht besser. Die Frauen der Stadt liegen ihm zu Füßen, doch das interessiert ihn herzlich wenig. Von der Liebe will Vince schon lange nichts mehr wissen. Bis die chaotische, schöne Sadie sein Leben völlig auf den Kopf stellt …

Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 11.03.13
Rachel Gibson lesen heißt, gute Laune lesen. In ihren Büchern sprüht das Feuerwerk der Lebensfreude, der Liebe, der Leidenschaft. Ihre Figuren sind das Leben selbst, mit vielen guten Seiten und natürlich auch den nervigen. Das macht Rachel Gibsons Bücher so authentisch, sie fackelt nicht lange rum, sie erzählt einfach. Witzig, verträumt, mit vielen rosa Seifenblasen, die auch hin und wieder platzen. Wer zuletzt lacht, küsst am besten macht da keine Ausnahme. Ihr neues Buch erfüllt die Erwartungen voll und ganz. Es gehört sicher nicht zu ihren allerbesten Büchern, aber man bekommt einfach ein gutes Gefühl beim lesen, daher stört einen das nicht weiter. Rachel Gibson zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht.
Portrait
Seit sie sechzehn Jahre alt ist, erfindet Rachel Gibson mit Begeisterung Geschichten. Mittlerweile hat sie nicht nur die Herzen zahlloser Leserinnen erobert, sie wurde auch mit dem Golden Heart Award der Romance Writers of America und dem National Readers Choice Award ausgezeichnet. Rachel Gibson hat drei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Ehemann und einer Katze in Boise, Idaho.
Zitat
"Rachel Gibson weiß einfach genau, wie man Träume zum Leben erweckt."
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 18.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47750-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,9/12/2,8 cm
Gewicht 260 g
Originaltitel Rescue Me
Übersetzer Antje Althans
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Als begeisterte Leserin von Rachel Gibson bin ich von diesem Buch sehr enttäuscht. Absolut langweilig! Als begeisterte Leserin von Rachel Gibson bin ich von diesem Buch sehr enttäuscht. Absolut langweilig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
1
1

Von allem ein bisschen
von Doris Lesebegeistert am 19.06.2014
Bewertet: eBook (ePUB)

Sadie muss wegen der Hochzeit ihrer Cousine auf die Ranch ihres Vaters zurück. Mitten in Texas, der Horror für Sadie. Etwas Aufmunterung verschafft ihr der fesche Vince. Ein Frauenheld, der jeden haben könnte, aber momentan von einer Beziehung nichts wissen will. Bis er Sadie kennen lernt….. Wie immer ist... Sadie muss wegen der Hochzeit ihrer Cousine auf die Ranch ihres Vaters zurück. Mitten in Texas, der Horror für Sadie. Etwas Aufmunterung verschafft ihr der fesche Vince. Ein Frauenheld, der jeden haben könnte, aber momentan von einer Beziehung nichts wissen will. Bis er Sadie kennen lernt….. Wie immer ist auch dieses Buch von Rachel Gibson witzig, romantisch und sprüht vor prickelnden Szenen.

Ich habe mehr erwartet
von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2015

Ich hatte mir mehr versprochen von dem neuen Buch dieser Autorin. Ich bin eigentlich ein großer Fan von Rachel Gibson, weil sie bisher Liebesromane mit der nötigen Prise Erotik und Situationskomik geschrieben hat - genau das, was ich gerne lese. Dieser Roman plätscherte so vor sich hin. Die Protagonisten... Ich hatte mir mehr versprochen von dem neuen Buch dieser Autorin. Ich bin eigentlich ein großer Fan von Rachel Gibson, weil sie bisher Liebesromane mit der nötigen Prise Erotik und Situationskomik geschrieben hat - genau das, was ich gerne lese. Dieser Roman plätscherte so vor sich hin. Die Protagonisten kamen etwas farblos daher, trotz der Altlasten aus ihrem bisherigen Leben. Die Liebesszenen waren auch nicht so intensiv beschrieben, wie in einigen ihrer Vorromane und die Komik blieb fast ganz auf der Strecke. Mit hat's nicht so gefallen und kann daher keine uneingeschränkte Leseempfehlung aussprechen. Ich hoffe, das nächste von mir wird wieder besser.

toller Schmachtfetzen <3
von Booksberry am 01.07.2013

Ich habe schon einige Bücher von Rachel Gibson verschlungen ... ich glaube ich lese kein Buch so schnell durch wie die von Rachel Gibson.Und bei diesem Buch war es natürlich nicht anders.Ich habe kanpp 2 Abende gebrauchst und schwupp di wupp war ich fertig.Was ich bei Rachel´s Büchern schon... Ich habe schon einige Bücher von Rachel Gibson verschlungen ... ich glaube ich lese kein Buch so schnell durch wie die von Rachel Gibson.Und bei diesem Buch war es natürlich nicht anders.Ich habe kanpp 2 Abende gebrauchst und schwupp di wupp war ich fertig.Was ich bei Rachel´s Büchern schon immer toll fand,das sich etliche Figuren die in anderen Büchernvon ihr,eine Nebenrolle hatten,in den Neuerscheinungen einen Haupcharacter darstellen.Sprichdie meisten Figuren waren also schonmal vertreten und kennen sich auch untereinander.Der Navy Seal Vince kommt zum Beispiel aus dem Buch : Küssen hat noch nie geschadet.Allerdings ist bei Rachel jedes Buch abschliessend eine eigenständige Geschichte und mann muss nicht eine bestimmte Reihenfolge beim Lesen der Bücher einhalten.Die Story ist eigentlich ganz einfach ... Frau trifft Mann ... lassen sich zum Spass aufeinander ein ...bis beide mehr wollen .... doch bis ihnen dieses allerdings über die Lippen geht,passiert noch so einiges.Es sind einige witzige Anekdoten,worüber ich schon schmunzeln musste.Z.b. wie sie Vince das erste mal trifft,und von ihrem Elektroschoker gebrauch machen will :) Ob sie wohl wirklich einen Besitzt ? Natürlich ist Vince ein totaler Hengst im Bett^^ wie soll es auch anders sein ? Aber wenn wir mal ehrlich sind liest es sich auch viel besser mit so einem durchtrainierten Schnuckelchen.Die intimen Scenen werden hier wie ich finde sehr anregend erzählt .... also es kommt durchaus die Fantasie in gange ... was schlussendlich so ein Buch ja auch erfüllen soll.Das Buch ist keineswegs Geschmacklos geschrieben,so wie es immer wieder einige Leute behaupten.Eine grosse Rolle spielt während der ganzen Story Sadie´s Dad ... mit dem sie leider nie eine richtige Vater - Tochter Beziehung hatte aufbauen können.Ich bin nach wie vor begeistert von ihrem Schreibstil und werde auch immer wieder Bücher von ihr kaufen um sie anschliessend schnellstmöglich zu verschlingen.