Warenkorb

1Q84 (Buch 3)

Roman

Als Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine "Puppe aus Luft" vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten?

Portrait
Haruki Murakami, geboren 1949 in Kyoto, ist der international gefeierte und mit den höchsten japanischen Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Roman "Gefährliche Geliebte" entzweite das Literarische Quartett, mit "Mister Aufziehvogel" schrieb er das Kultbuch seiner Generation. Ferner hat er die Werke von Raymond Chandler, John Irving, Truman Capote und Raymond Carver ins Japanische übersetzt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 11.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74363-6
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/4,3 cm
Gewicht 462 g
Originaltitel 1Q84 Book 3
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Übersetzer Ursula Gräfe
Verkaufsrang 19944
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Wir kamen in diese Welt, um uns zu begegnen.

Judith-Lea Mönch, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Endlich geht es weiter! Nachdem der zweite Band von Murakamis dystopischer Trilogie mit vielen Fragezeichen geendet hat, konnte es mir nicht schnell genug gehen, den dritten Band zur Hand zu nehmen. Fast noch rasanter habe ich dieses Finale verschlungen, das sich als ein abgefahrener Mix aus Thriller, Survival-Trip, Fantasy-Roman und Liebesgeschichte präsentiert. Ganz besonders habe ich mich an Murakamis überraschendem Erzählkniff erfreut: der Einführung einer weiteren Erzählerperspektive. Aus der Sicht von Tengo und Aomame sowie von nun an auch ihrem Verfolger Ushikawa nähert sich der Leser immer schneller und aufgeregter dem unweigerlichen „turning point“ der Parallelwelt 1Q84 an und erlebt das Schicksal der beiden Protagonisten hautnah mit. Im Vergleich zu seinen anderen Romanen ist Murakamis Erzählstil dabei recht einfach gehalten, sodass sich das gesamte Werk trotz einer stolzen Länge von 1500 Seiten sehr flüssig und überraschend übersichtlich liest. Eine Lektüre, die meiner Meinung nach jeder einmal gelesen haben sollte und dies angesichts der ganz eigentümlichen Erzählkunst Murakamis nicht bereuen wird. Allerdings wird am Ende der Handlung im typischen Stile des Autors nicht jedes Rätsel gelöst und so Manches der eigenen Imagination des Lesers überantwortet - eine Herausforderung, die ich gerne angenommen habe. Und Sie?

Und wieder sind es zwei Monde am Himmel

Laura Donauer, Thalia-Buchhandlung Landau

Endlich ist sie da, die lang erwartete Fortsetzung von Haruki Murakami's grandiosen Roman 1Q84. Nach Band 1 und 2 folgt nun also Band 3, der die Geschichte von Tengo und Aomame, die in der Welt 1Q84 gefangen sind, weitererzählt. Während die beiden den Vorreitern und ihren geheimen Machenschaften langsam auf die Spur kommen, zieht sich die Schlinge um ihren Hals Stück für Stück weiter zu. Denn auch die "Little People", eine geheime Macht in dem fremden Universum, stehen nicht still, sondern versuchen mit allen Mitteln zu ihrer früheren Stärke zurückzukehren. Und auch die Wege von Tengo und Aomame nähern sich immer mehr an, bis einer Begegnung der beiden schließlich nichts mehr im Wege steht. So aussichtslos die Lage auch scheinen mag, bis zuletzt versuchen beide einen Ausweg aus der Welt von 1Q84 zu finden, obwohl dies eigentlich unmöglich erscheint. Band 3 der 1Q84 Reihe knüpft nahtlos an die erzählerische Brillanz der beiden Vorgänger an. Murakami treibt die Vorstellungskraft des Lesers Stück für Stück über dessen Grenzen hinaus. Dabei schreibt er so detailreich und fantastisch, dass dem Leser keine andere Möglichkeit hat, als einzutauchen in das Universum von 1Q84. Dabei klärt Band 3 durchaus einige der offenen Fragen aus Band 1 und 2, aber wie gewohnt lässt Murakami auch hier wieder viel Spielraum für Interpretation. Nichtsdestotrotz: eine würdige Fortsetzung! Ein großartiger Roman!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
19
5
4
0
1

Wenn der Großstadtmensch zweimal klingelt – Teil II
von einer Kundin/einem Kunden am 29.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Haruki Murakami ist ein Meister seines Faches und 1Q84 ungebrochen sein Glanzstück. Und meist immer etwas unterpräsentiert sollte hier auch die wahrlich meisterliche Anstrengung gelobt werden, ein über eintausendsechshundert Seiten langes Werk zu übersetzen. Quasi die deutsche Stimme Murakamis ist seit einigen Jahren Ursula Gräf... Haruki Murakami ist ein Meister seines Faches und 1Q84 ungebrochen sein Glanzstück. Und meist immer etwas unterpräsentiert sollte hier auch die wahrlich meisterliche Anstrengung gelobt werden, ein über eintausendsechshundert Seiten langes Werk zu übersetzen. Quasi die deutsche Stimme Murakamis ist seit einigen Jahren Ursula Gräfe. Ursprünglich, und in Japan, als dreiteiliger Roman herausgebracht, hat sich der Dumont Buchverlag entschieden, die ersten beiden, als eines herauszubringen. Heutzutage würde man wohl schon allein aus ökonomischen Gründen anders entscheiden und drei Romane herausbringen. Vielleicht gibt es ja mal eine Neuauflage wo man jenes bedenken könnte. Ich würde es mir wünschen. Der zweite Teil nun von 1Q84 hat mich wie der erste verzaubert. Sein Blick fürs Detail, die Doppeldeutigkeiten und seine ruhige und unaufgeregte Erzählweise gefallen mir immer wieder. Jene Leser, die nun Haruki Murakami gar nicht kennen, könnten nun nach der Lektüre der Romane, dem Meisterbarden nun Langatmigkeit und Textwiederholungen vorwerfen. Der geneigte Fan und Verehrer der Werke Murakamis weiß es zu schätzen, dass er nirgends in unziemliche Hast verfällt. Mit der ihm zustehenden Aufmerksamkeit und Geduld sollte deswegen „1Q84“ gelesen werden, erst dann offenbaren sich sein Stil und seine Erzählweise. Falls man noch gar keine Werke von Haruki Murakami kennt oder sich noch auf Entdeckungsreise befindet, dem kann ich „Afterdark“ oder „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ sehr empfehlen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Das dritte Buch über die Parallelwelt fokussiert sich stärker als der Vorgänger auf die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten. Wunderbar erzählt und fantastisch gemacht.

Murakami "lahmt"
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

in fast 600 Seiten wird geschildet, daß ein Sektenführer getötet wurde und die Täterin gesucht wird. Zuviele Details aus dem Leben der Beteiligten, die ständig aus der Sicht anderer Personen wiederholt werden langweilen beim Lesen - da hilft auch nicht die "Phantasie" Murakamis. Seine Kurzgeschichten sind besser und spannender!