Meine Filiale

Fluß ohne Wiederkehr

Robert Mitchum, Marilyn Monroe, Rory Calhoun, Murvyn Vye, Douglas Spencer

(1)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
11,49
11,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Lieferbar in 1 - 2 Wochen

Weitere Formate

DVD

8,69 €

Accordion öffnen
  • Fluß ohne Wiederkehr

    1 DVD

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    8,69 €

    1 DVD

Blu-ray

11,49 €

Accordion öffnen
  • Fluß ohne Wiederkehr

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    11,49 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Der Witwer Matt Calder hat sich entschlossen, nach langen einsamen Jahren zusammen mit Sohn Mark endlich ein neues Leben zu beginnen. Doch die Reise hat kaum begonnen, da scheint schon alles vorbei. Matt wird von dem brutalen Spieler Harry Weston ausgeraubt und angeschossen. Völlig unerwartet jedoch ist die Reaktion von Westons Verlobter Kay: Sie verschiebt die geplante Heirat, um Matt höchstpersönlich gesund zu pflegen. Doch Matt will seine Rache an Weston auf jeden Fall. Er lockt Kay in die vorbereitete Falle: Auf einer Floßfahrt auf dem reißenden Wildfluss soll es geschehen. Doch Matt hat sich verrechnet. Die Gefahr ist größer, als er es sich träumen kann... "Fluß ohne Wiederkehr" katapultierte die junge, atemberaubend schöne Marilyn Monroe endgültig in den Himmel der Hollywood-Superstars.

Technische Daten:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 33980 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

Der Bildtransfer dieser Blu-ray von FLUSS OHNE WIEDERKEHR liegt im Cinemascope-Format 2,56:1 vor. Von den erhältlichen Marilyn Monroe-Filmen ist das noch eine der besseren BDs, wenngleich absolut nicht perfekt. Es fällt zuerst das inkonsistente Filmkorn auf, welches das Bild immer wieder unnatürlich glatt wirken lässt und bei genauerem Hinsehen oder Pausieren des Films vor allem auf homogenen Flächen wie dem Himmel unschöne digitale Strukturen zeigt, die auf Rauschfilter hindeuten. Die Schärfe ist aber durchaus noch gut, Details werden in hoher Anzahl herausgearbeitet und Konturen klar gezeichnet. Nachgeschärft wurde nur marginal. Die Kompression arbeitet dank sehr hoher Bitrate absolut sauber. Die Technicolor-Farben erstrahlen in perfekter Natürlichkeit sowie Sättigung und wirken sehr bunt und leuchtend. Der Kontrast präsentiert sich ausgewogen und tendiert weder zum Ertränken von Details im durchaus tiefen Schwarz, noch in überstrahlenden hellen Flächen. Die Plastizität als Ergebnis ist durchaus beachtlich für einen Film dieses Alters. Schmutz sowie analoge Defekte der Vorlage wurden sorgfältig beseitigt. Schade, ohne Rauschfilter hätte das eine Top-Wertung sein können.

Untertitel gibt es in Englisch, Deutsch sowie vielen weiteren Sprachen, da es sich hier um eine weltweite Veröffetlichung handelt. Leider fällt das Bonusmaterial enttäuschend aus. Es gibt lediglich den Kinotrailer (HD) sowie die Marilyn Monroe-Trailershow (HD) zu sehen.

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 3003 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Englisch: Dolby Digital Audio 4.0 / 48 kHz / 448 kbps
Spanisch: Dolby Digital Audio 1.0 / 48 kHz / 192 kbps
Französisch: DTS Audio 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Deutsch: DTS Audio 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Italienisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 224 kbps
Japanisch: DTS Audio 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Russisch: DTS Audio 5.1 / 48 kHz / 768 kbps / 24-bit
Thai: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 224 kbps

Der Sound liegt wahlweise in Deutsch als DTS 5.1 oder Englisch als DTS-HD Master Audio 5.1-Variante vor. Das englische Original klingt etwas präsenter, hat mehr Volumen zu bieten, aber auch die deutsche Fassung kann sich hören lassen. Richtige Effekte gibt es zwar nicht, aber einige Geräusche wie Wasserrauschen oder die Filmmusik, welche den Hörraum füllen und für dezente Räumlichkeit sorgen. Auf der Front sind die Rechts-Links-Aktivitäten eher mäßig ausgeprägt und nur schwer ortbar. Störgeräusche oder Hintergrundrauschen sind kein ernsthaftes Problem. Der Subwoofer hat kaum etwas zu tun, selbst tosende Wasserfälle bringen ihn nie ernsthaft auf Betriebstemperatur. An der Dialogwiedergabe gibt es in beiden Sprachfassungen nichts auszusetzen und die deutsche Fassung wirkt sehr professionell und qualitativ hochwertig eingesprochen. Die allgemeine Klangqualität bietet einen durchaus vollen Sound für einen Film dieses Alters. Natürlich präsentiert sich alles leicht höhenbetont und ein Bassfundament gibt es fast nicht, aber die Mitten besitzen durchaus eine respektable Präsenz.

FLUSS OHNE WIEDERKEHR ist ein Western aus dem Jahr 1954 von Regisseur Otto Preminger (EXODUS), wobei einige Nachdrehs aus Zeitgründen von Jean Negulesco (TITANIC) durchgeführt wurden. Sowohl Preminger als auch Hauptdarstellerin Marilyn Monroe machten den Film nur auf Grund laufender Verträge mit dem Studio, obwohl sie das Drehbuch nicht mochten. Dabei wurde der Film jedoch letzten Endes ein Kassenschlager! Die Handlung dreht sich um den alleinerziehenden Vater Matt Calder (Robert Mitchum; DIE NACHT DES JÄGERS), der mit seinem Sohn Mark auf einer kleinen Farm an einem reißenen Fluß wohnt. Eines Tages fischen sie die Tänzerin Kay (Marilyn Monroe; WIE ANGELT MAN SICH EINEN MILLIONÄR) sowie den Spieler Harry (Rory Calhoun; BEN HUR) aus den Fluten, die eigentlich mit einem Floß in die nächste Stadt wollen, um dort schnellstmöglich den Anspruch auf einen Claim mit einer Goldader zu erheben. Harry bedroht Matt und siehlt dessen Pferd und Gewehr. Er will alleine weiterreiten in die Stadt. Da Matt, Mark und Kay Indianern auf dem Kriegspfad schutzlos ausgeliefert sind, beschließen sie in der Not, das Floß zu besteigen und Harry auf dem Fluß zu folgen. Doch die Reise auf dem reißenden Strom birgt allerlei Gefahren...

Auch nach fast 60 Jahren ist FLUSS OHNE WIEDERKEHR ein spannender Abenteuerfilm in echtem Cinemascope! Die Handlung ist kurzweilig und die Naturaufnahmen wirken atemberaubend. Die Naheinstellungen auf dem Floß sind zwar eindeutig als Rückprojektionsaufnahmen zu erkennen und das Matte Painting mit der Stadt am Ende für heutige Verhältnisse etwas peinlich in HD, aber dennoch harmonieren Robert Mitchum und Marilyn Monroe hier wirklich gut miteinander und durchleben aufregende Abenteuer. Zumal die Rolle für Monroe doch relativ untypisch war, da sie hier ohne zentimeterdickes Makeup spielte und natürlicher wie schöner wirkt als in vielen ihrer anderen Filme. Bei den Dreharbeiten brach sie sich zudem den Fuß, weshalb sie in einigen Szenen nur sitzt oder liegt, was ursprünglich nicht beabsichtigt war. Otto Preminger inszenierte den Film schnörkellos ohne viel Trara mit solider Handwerksarbeit, aber toller Inszenierung der Actionszenen auf dem Fluss, dem Highlight von FLUSS OHNE WIEDERKEHR. Insgesamt ein unterhaltsamer Abenteuerfilm mit zwei Topstars des Hollywood-Kinos der 1950er und 1960er Jahre, der hier geboten wird!

Die Blu-ray Disc von 20th Century Fox zeigt den Film in guter Bild- und Tonqualität. Leider gibt es dazu kein Bonusmaterial.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 20.07.2012
Regisseur Otto Preminger
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Russisch, Spanisch (Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch)
EAN 4010232057112
Genre Western
Studio Twentieth Century Fox
Originaltitel River of No Return
Spieldauer 91 Minuten
Bildformat Letterbox, HD (1080p), Widescreen (2,55:1)
Tonformat Deutsch: DTS 5.1, Französisch: DTS 5.1, Englisch: DTS HD 5.1, Spanisch: DD 1.0 Mono, Italienisch: DD 2.0 Stereo, Englisch: DD 4.0
Produktionsjahr 1954

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Der andere Westernheld
von einer Kundin/einem Kunden am 23.04.2018
Bewertet: Medium: DVD

Ich bin ja seit Kindheit an Western Fan. Robert Mitchum kannte ich als Schauspieler jetzt noch nicht so. Ungewöhnlich: Marilyn Monroe in einer ernsten Rolle. Prima: ihre Stimme für die melancholischen Westernlieder. Die Abenteuergeschichte fand ich spannend. Und die Frage nach der Moral, nach Recht oder Unrecht hat mir gefallen.... Ich bin ja seit Kindheit an Western Fan. Robert Mitchum kannte ich als Schauspieler jetzt noch nicht so. Ungewöhnlich: Marilyn Monroe in einer ernsten Rolle. Prima: ihre Stimme für die melancholischen Westernlieder. Die Abenteuergeschichte fand ich spannend. Und die Frage nach der Moral, nach Recht oder Unrecht hat mir gefallen. Klar, alter Film, Special Effects für heutige Augen gewöhnungsbedürftig. Nebenbei: Robert Mitchums Lebensgeschichte ist aussergewöhnlich, habe eine Doku dazu gesehen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2